Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Global gegen regional: Kampf im deutschen Biermarkt

16.02.2009
12. Deutscher Bierkongress 2009
4. und 5. Mai 2009, Holiday Inn Munich City Centre
Der Bierabsatz in Deutschland ist seit Jahren rückläufig. Dennoch schaut der Deutsche Brauerei Bund (DBB) grundsätzlich optimistisch in die Zukunft.

„Trotz der negativen Entwicklung haben die deutschen Brauer bewiesen, dass man auch in einem leicht rückläufigen Markt und unter anderen widrigen Umständen erfolgreich wirtschaften kann“, erklärt Peter Hahn, Geschäftsführer des DBB. (www.dbb.de, 29.1.2009) „Mit einem Plus von vier Prozent in der Menge und sogar 13 Prozent im Wert sind Bier-Mischgetränke weiterhin auf Wachstumskurs“, stellt Günter Birnbaum (GfK Panel Services) fest. Doch die Zuwächse bei den Biermischgetränken können den Absatzrückgang von 1,1 Prozent nicht abfangen.

Steigende Produktions-, Rohstoff- und Energiepreise sowie der Konsolidierungsdruck in der Branche tragen weiterhin dazu bei, dass gerade kleine und mittlere Brauereien die Entwicklungen kritisch sehen. Auf dem 12. Deutschen Bierkongress 2009 (4. und 5. Mai 2009, München) diskutieren zahlreiche Experten aus Brauindustrie und Handel über Wachstumspotenziale des Biermarktes.

Weitere Schwerpunkte der Tagung sind unter anderem die Internationalisierung des Biermarktes und die Folgen für die Privatbrauereien, Marken- und Innovationsstrategien zur Imageerhöhung von Bier sowie die Zukunft von Premium- und Discountmarken im Vertrieb. Einer der Höhepunkte des Branchentreffs ist die Degustation verschiedener Biere unter Anleitung des Biersommeliers Dr. Wolfgang Stempfl (Doemens e.V.) sowie die anschließende Abendveranstaltung im „Münchener Haupt“ der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg.

Das vollständige Programm zur Jahrestagung ist im Internet abrufbar unter: www.iir.de/inno-bier09

Monopoly im Biermarkt

Im November 2008 sorgte die Übernahme des amerikanischen Bierkonzerns Anheuser-Busch für rund 33 Milliarden Euro durch InBev im Biermarkt für Aufruhr. Der Brauereikonzern Anhäuser-Busch Inbev verschaffte sich nur mit massiven Preisabschlägen frisches Kapital, um einen Teil der Übernahmeschulden in Höhe von 54,8 Milliarden Dollar abzulösen. Die Kapitalerhöhung ließ die Aktie zusammenbrechen. (Handelsblatt, 16.01.2009) Über die Folgen der Übernahmefinanzierung der großen Konzerne für mittelständische Familienbrauereien referiert der Branchenexperte Germain Hansmaennel.
Die Wettbewerbsfähigkeit regionaler Brauereien gegenüber globalen Konzernen steht auch im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion am zweiten Konferenztag. Thomas Deloy (Privat Brauerei Gaffel), Michael Hollmann (Privatbrauerei Bolten) und Dieter Schmid (Privatbrauerei Waldhaus) diskutieren zusammen mit den Teilnehmern über Investitionsfelder und regionale Chancen für kleine und mittlere Brauereien.

Absatzpotenziale im Biermarkt 2009

Die Bitburger Braugruppe verteidigte im Jahr 2008 trotz des konsumwidrigen Umfelds ihre Position als Premium-Gruppe Nr. 1 im deutschen Biermarkt. Mit einem Marktanteil von 11,8 Prozent in der Gastronomie und 13,2 Prozent im Handel bleibt das Unternehmen führend im Premium-Bereich. Andreas Reimer, Vertriebsdirektor der Export Bitburger Braugruppe, spricht über neue Produkte, Markenverjüngung und den Schritt die Marke Wernesgrüner im Discount zu vertreiben. Auch Jörg Croseck, Vorsitzender der Geschäftsführung von Carlsberg, referiert über neue Vertriebskanäle und beantwortet in seinem Vortrag der Frage, ob die Zukunft der Brauereien bei alkoholfreien Getränken liegt.

Ihre Ansprechpartnerin:
Julia Batzing
Pressereferentin
IIR Deutschland - ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: + 49 (0) 211 96 86-3381
Fax: + 49 (0) 211 96 86-4381
E-Mail: presse@informa.com


IIR Deutschland

IIR Deutschland bietet hochwertige berufliche Weiterbildung in Form von Kongressen, Foren, Konferenzen, Seminaren und Trainings an. Fach- und Führungskräfte können sich bei uns aus erster Hand praxisnah informieren, ihr Netzwerk vertiefen und erweitern. IIR Deutschland ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | IIR Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: Bierkongress Biermarkt Bitburger Brauerei Braugruppe Privatbrauerei

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften