Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geschäftsmodelle für Netzwerker erleben

09.05.2018

Was gehört zu einer soliden Netzwerkgestaltung? Wie sieht ein Geschäftsmodell gemeinsamer Leistungserbringung aus? »INDiGeR – Innovative Netzwerke für Dienstleistungen und Gesundheit in Regionen von morgen« erforscht neue Lösungen vernetzter Versorgungsleistungen. Das Projekt stellt sich beim Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit vom 6. bis 8. Juni 2018 in Berlin vor.

Wir alle wünschen uns in ganz verschiedenen Lebenslagen ein gutes Angebot passender und bezahlbarer Dienstleistungen für Prävention, Gesundheit und Pflege. Dienstleistungsnetzwerke sind eine Möglichkeit, durch kooperative Leistungserstellung ein wirksames und wirtschaftlich tragfähiges Leistungsangebot zur regionalen Versorgung zu schaffen.

Im Projekt »INDiGeR – Innovative Netzwerke für Dienstleistungen und Gesundheit in Regionen von morgen« werden Antworten auf die Frage, wie kooperative Netzwerke gestaltet werden können, erarbeitet. Ziel ist es, Dienstleistern im Gesundheitsmarkt, Organisationen der Wohlfahrtspflege oder Privatpersonen einen Handlungsrahmen zu bieten, wenn sie die Initiative zur Schaffung von Netzwerken für innovative Versorgungleistungen ergreifen möchten.

Zusammen mehr schaffen als alleine!

Wertschöpfung in Netzwerken entsteht, funktioniert und wirkt nicht von alleine. Die besondere Herausforderung ist es, die verschiedenen Akteure mit ihren häufig sehr unterschiedlichen Interessen, Prozessen und Ressourcen zusammenzubringen und so zu koordinieren, dass eine gemeinsame Dienstleistung sichergestellt werden kann.

Dazu haben die fünf beteiligten Projektpartner ineinandergreifende Hilfestellungen erarbeitet, die beim Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit von 6. bis 8. Juni 2018 in Berlin vorgestellt werden.

Neben den erarbeiteten Hilfen bietet der Messestand zudem die Möglichkeit, Good Practices aus der Praxis kennenzulernen. Des Weiteren findet am 7. Juni ein Satellitensymposium statt, das die Chancen und Herausforderungen gemischter Wohlfahrtsproduktion in regionalen Netzwerken aufweist. Im Symposium werden unter anderem die Fragen diskutiert, wie ein erfolgreiches Netzwerkmanagement gestaltet sein kann und wie sich Gesundheitsziele messen lassen.

Die Besucherinnen und Besucher lernen einen einfachen Zugang zur Orientierung am bio-psycho-sozialen Modell für Gesundheit kennen und erfahren, warum die Entwicklung vernetzter Geschäftsmodelle für marktlich, wohlfahrtsstaatlich und ehrenamtlich organisierte Leistungserbringung gleichermaßen wichtig ist. Außerdem werden Fallstricke der Gestaltung zwischenmenschlicher Beziehungen im Netzwerkmanagement und ihre Vermeidung vorgestellt.

Das Projekt »INDiGeR – Innovative Netzwerke für Dienstleistungen und Gesundheit in Regionen von Morgen« wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe unter den Förderkennzeichen 02K12B000 – 02K12B004 betreut.

Kontakt
Dr. Anne-Sophie Tombeil
Dienstleistungsmanagement
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2146
anne-sophie.tombeil@iao.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/veranstaltungen/eventdetail/501/-/hauptstad...

Juliane Segedi | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Weitere Informationen:
http://www.iao.fhg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Klärwerk der Zukunft - Abwasser als Energiequelle
07.05.2018 | KompetenzZentrum Wasser Berlin gGmbH (KWB)

nachricht Erfolgreiche Planer-Roadshow von dormakaba, theben und Waldmann
07.05.2018 | dormakaba Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles Internet im Flieger rückt näher

Ein Forscherteam unter der Leitung der Universität Stuttgart erzielt erstmals eine Daten-Übertragungsrate von 8 Gigabit/Sekunde zwischen einem Experimentalflugzeug und einer Bodenstation.

Beim Flug in den Urlaub oder zum Businesstermin entspannt Filme und Musik streamen oder auf Geschäftsdaten in der Cloud zugreifen – davon träumen Passagiere...

Im Focus: Decoding tornadoes' infrasound waves

Listening to tornado infrasound could revolutionize how meteorologists forecast tornadoes

Infrasound waves oscillate at frequencies humans can't hear, but they're extremely useful for monitoring nuclear blasts because infrasound decays so slowly...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken bahnbrechende neue Methode zur Charakterisierung von Krebsgenen

In einem in der Zeitschrift „Science“ erschienenen Artikel verbinden Forscher des Vienna BioCenter Spitzentechnologien, um die Funktionen wichtiger Krebsgene zu entschlüsseln. Der Schlüssel zu diesem Erfolg ist eine innovative Methode namens „SLAMseq“, die plötzliche Änderungen in der Genexpression einfach messbar macht. Hierdurch ergeben sich neue Möglichkeiten zur Erforschung von krankheitsassoziierten Genen und zielgerichteten Medikamenten.

Alle Zellen in unserem Körper enthalten ein komplettes Verzeichnis genetischer Informationen, das menschliche Genom. Ihre Form und Funktion werden jedoch...

Im Focus: Scientists characterise cancer genes using ground-breaking new method

In a paper in the journal “Science”, researchers from the Vienna BioCenter combine cutting-edge technologies to decipher regulatory functions of important cancer genes. Key to this success is an innovative method called “SLAMseq”, which allows the direct detection of sudden changes in gene expression and thereby revolutionizes the way scientists can investigate effects of genes and drugs.

All cells in our body carry the dictionary of genetic information, the human genome. However, their shape and function are determined by which genes are read...

Im Focus: Nichts geht mehr ohne 3D-Druck - Additive Fertigung ist Kernthema der Konferenz MatX

Egal ob Turbinenschaufeln, individualisierte Hüftgelenke oder Schuhsohlen und Ersatzteile – die Additive Fertigung ist mittlerweile in sämtlichen Anwendungsfeldern und Branchen präsent: Im Maschinenbau, in der Luft- und Raumfahrt bis hin zur Medizintechnik kommen immer mehr Produkte aus dem 3D-Druck zum Einsatz. Die neuesten Entwicklungen und Innovationen präsentieren namhafte Unternehmen und Instituten am 27.und 28. Juni 2018 auf der Internationale Konferenz für Materialinnovationen "MatX" in Nürnberg.

In der Industrie setzt man schon lange auf Additive Fertigung und investiert beachtliche Summen in diesen Technologiebereich. So investiert beispielsweise...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Geschäftsmodelle für Netzwerker erleben

09.05.2018 | Veranstaltungen

Das Klärwerk der Zukunft - Abwasser als Energiequelle

07.05.2018 | Veranstaltungen

Erfolgreiche Planer-Roadshow von dormakaba, theben und Waldmann

07.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schnelles Internet im Flieger rückt näher

09.05.2018 | Informationstechnologie

Immunzellen erkennen Stoffwechselprodukte von Darmbakterien

09.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Großmaschinen: Funküberwachung von innen

09.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics