Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geld, Banken, Krise: Wirtschaftsexperten treffen sich in Witten

05.12.2014

Schwerpunkt der „1st Witten Conference on Institutional Chance“ ist die wirtschaftswissenschaftliche Österreichische Schule

In Kooperation mit der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft veranstaltet das Wittener Institut für institutionellen Wandel (WIWA) der Universität Witten/Herdecke vom 12. bis 14. Dezember die 1st Witten Conference on Institutional Change zum Thema „Money, Banking, and the Crisis: An Austrian Economics Perspective”.


Prof. Dr. Joachim Zweynert

UW/H

Die sogenannte Österreichische Schule wurde im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts von dem Wiener Ökonomen Carl Menger (1840-1921) begründet. In seinen Arbeiten knüpfte er stark an Adam Smiths Ideen der spontanen Ordnung und an die Idee an, dass der Vorteil der Marktwirtschaft vor allem im dezentralisierten Umgang mit der knappen Ressource „Information“ liegt.

Mit dieser Betonung von unvollkommenem Wissen und Unsicherheit unterscheidet sich der Österreichische Ansatz fundamental von der im mainstream der ökonomischen Theorie vorherrschenden Gleichgewichtsvorstellung, die auf den Annahmen hochgradig rationaler und gut informierter Akteure basiert. Und genau diese Annahmen waren es, die sich im Zuge der jüngsten Krise als besonders problematisch erwiesen haben.

„Die Austrian Economics haben eine radikal andere Perspektive auf die Rolle von Banken und Geld als die herkömmliche Gleichgewichtstheorie“, erläutert der WIWA-Direktor und Organisator der Tagung, Prof. Dr. Joachim Zweynert. „Deshalb kommen sie auch zu völlig anderen Lösungsvorschlägen. Ihr Augenmerk gilt neben der Krisenerklärung vor allem auch der nachhaltigen Neuarchitektur des Bankwesens und der Finanzmärkte. Einer Neuarchitektur, die etwa systematisch berücksichtigt, dass reale Menschen in Situationen der Unsicherheit typischerweise zu einem Herdenverhalten neigen.“

Dem Wittener Institut für institutionellen Wandel ist es gelungen, für die Tagung mehr als dreißig Ökonominnen und Ökonomen aus dem In- und Ausland zu gewinnen; darunter so bekannte Namen wie Carl Christian von Weizsäcker, Thomas Mayer und Guido Hülsmann. Ein Tagungsprogramm nebst Sessionplan finden Sie hier: www.uni-wh.de/wirtschaft/wittener-institut-fuer-institutionellen-wandel/veranstaltungen/

Das WIWA hat es sich zum Ziel gesetzt, Antworten auf jene Fragen zu geben, die die Gesellschaft zu Recht von Ökonomen erwartet – und gerade im Hinblick auf die jüngste weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise zu selten bekommt.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Joachim Zweynert, 02302 / 926-598 oder joachim.zweynert@uni-wh.de

Hinweis an die Redaktionen: Zur öffentlichen Tagung sind Sie herzlich eingeladen! Wenn Sie Interesse an einer Berichterstattung haben, wenden Sie sich bitte an Prof. Zweynert (joachim.zweynert@uni-wh.de), der Ihnen mitteilen kann, wann sich ein Besuch vor Ort am meisten lohnt.

Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1983 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.000 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

Jan Vestweber | Universität Witten/Herdecke
Weitere Informationen:
http://www.uni-wh.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018
20.06.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Das Geheimnis der Sojabohne: Mainzer Forscher untersuchen Ölkörperchen in Sojabohnen

21.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Astronautennahrung für Kühe: Industriell gezüchtete Mikroben als umweltfreundliches Futter

21.06.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht

21.06.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics