Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flächendeckender Glasfaserausbau in der Schweiz wird dauern

11.11.2009
13. EUROFORUM-Jahrestagung «Telekommarkt Schweiz 2009»
2. und 3. Dezember 2009, Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattpark
«Bis die Schweiz flächendeckend mit Glasfaser ausgerüstet ist, vergehen noch viele Jahre»“, meinte Sunrise-CEO Christoph Brand kürzlich. An den Kosten für das Glasfasernetz – Schätzungen zufolge liegen diese zwischen sechs und zehn Milliarden – wird sich Sunrise laut Brand nur indirekt über die Mietpreise beteiligen. Geplant sei aber in Elektronik, in tiefere Preise, in den Wettbewerb und in Produkte zu investieren. (tagesanzeiger.ch 26.10.2009)

Christoph Brand wird auf der 13. EUROFORUM-Jahrestagung «Telekommarkt Schweiz 2009» (2. und 3. Dezember 2009, Zürich-Glattpark, www.telekommarkt-schweiz.ch/?-pr) über die Liberalisierung auf dem Telekommarkt sprechen. Swisscom-CEO Carsten Schloter stellt sich auf der Tagung den Fragen der Handelszeitung zur Zukunft des Schweizer Telekommarktes und den Auswirkungen für die Kunden. Seit Anfang Oktober ist bekannt, dass sich die Swisscom durchgesetzt hat und in der ganzen Schweiz vier Glasfasern pro Haushalt verlegt werden. Die Erfahrungen zum Glasfasernetz in Zürich aus Sicht des EWZ stellt Peter Messmann, Leiter Telecom bei der EWZ, vor.

ICT als Ausweg aus der Krise
Ob ICT die Schweiz aus der Krise bringt, thematisiert Nationalrat Ruedi Noser, CEO der Noser Group, auf dem Telekom-Branchentreff. Im Interview mit der Neuen Züricher Zeitung (26.10.2009) erklärte Noser, dass die Ansiedlung von Unternehmen wie Google, IBM, Microsoft oder eBay der Schweiz in der ICT-Branche sicher helfen werde. Man solle sich aber bewusst sein, dass die Schweiz im ICT-Bereich schon immer gut unterwegs war, ergänzte aber: «Allerdings führte die starke Ausrichtung auf die Bankindustrie führte dazu, dass die Entwicklung der ICT-Produkte stets im Umfeld der Finanzindustrie angesiedelt war.»

Mehr Bandbreite für alle
Die Gründe, die für einen Ausbau der Bandbreite sprechen, erläutert Eric Tveter, Managing Director des grössten Schweizer Kabelnetzbetreibers Cablecom. Er geht auf das «Wie» des Ausbaus und die limitierenden Faktoren ein. Den Kunden im Fokus hat Thomas Sieber, der neue CEO von Orange Schweiz. Sieber sieht das Kundenerlebnis als entscheidend an und geht auf das Spannungsfeld zwischen homogener Transparenz und heterogenem Chaos ein. Eine Lösung sieht Sieber in der Segmentierung.

Weitere Themen der Telekom-Tagung sind das Fernsehen der Zukunft, mobile Applikationen und die Perspektiven für den Wettbewerb in der Schweiz im nächsten Jahr.

Kontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
presse@euroforum.ch

Claudia Büttner | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.telekommarkt-schweiz.ch
http://www.euroforum.ch

Weitere Berichte zu: Bandbreite EUROFORUM EWZ Glasfaser Glasfaserausbau Glasfasernetz Telekommarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg
23.02.2017 | Leibniz-Forschungsverbund "Healthy Ageing"

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

Luftfahrt der Zukunft

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Alge im Eismeer - Genom einer antarktischen Meeresalge entschlüsselt

23.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor

23.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

In Deutschland wächst die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus

23.02.2017 | Medizin Gesundheit