Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FH JOANNEUM präsentiert Feuerlöschsimulator auf internationaler Tagung für Tunnel-Sicherheit

28.09.2011
Mit dem „Firefighter – LUF 60 Simulator“ können komplexe Löschszenarien, wie etwa ein Fahrzeugbrand im Tunnel, gefahrlos trainiert und simuliert werden.

Der mobile Simulator, den das Forschungszentrum „ZML – Innovative Lernszenarien“ an der FH JOANNEUM gemeinsam mit der Betriebsfeuerwehr des Chemiepark Linz und der TRemTec KG entwickelt hat, wird am Donnerstag, 28. September 2011 bei der „7. Fachtagung Sicherheit in Tunnelanlagen“ in Dortmund präsentiert.


Das Feuerlöschsystem LUF 60 im Einsatz bei einem simulierten Fahrzeugbrand im Tunnel. Foto: FH JOANNEUM

Das Feuerlöschsystem LUF 60 ist ein komplexes Fahrzeug, das nur von entsprechenden ExpertInnen der Feuerwehr bedient werden kann. Durch den vom ZML und seinen Partnern entwickelten Simulator ist es möglich, den Umgang mit dem LUF 60 – von der Inbetriebnahme bis hin zum Brandeinsatz – gefahrlos zu trainieren. Zum Einsatz kommt dabei die originale Funkfernsteuerung des LUF 60, wodurch sämtlich reale Funktionen des Löschsystems virtuell und somit gefahrlos geübt werden können.

Sowohl der reale LUF 60 als auch das Simulationssystem „Firefighter“ werden bei der Fachtagung Sicherheit in Tunnelanlagen am 28. September in Dortmund vorgestellt, inklusive einer Löschvorführung am Freigelände und der Möglichkeit, am Simulator zu trainieren.

Brand im Tunnel als konkretes Trainingsszenario

„Mittlerweile ist es uns gelungen, zwei neue konkrete Löschszenarien zu erstellen, nämlich den Brand in einem Hochregal-Lager sowie einen Fahrzeugbrand im Tunnel. Der große Vorteil der Simulation ist hier, dass man auch Orte simulieren kann, die in der Realität nicht einfach so für eine Übung abgesperrt werden könnten – wie eben beispielsweise ein Autobahntunnel“, sagt Andreas Behmel, der das Projekt am ZML gemeinsam mit Herwig Dötsch, Jochen Martin und Marcus Veit betreut. Auf diese Weise können Ausbildungskosten reduziert, gleichzeitig jedoch die Sicherheit erhöht werden. Zudem bietet der „Firefighter“ den AnwenderInnen die Möglichkeit, die jeweils eigene Umgebung in den Simulator realitätsgetreu einzubauen.

Die Fachtagung Sicherheit in Tunnelanlagen gilt als eine der wichtigsten Messen in punkto Tunnelsicherheit und wird von DMT – Zentrum für Brand- und Explosionsschutz veranstaltet, das im Auftrag des ADAC den europaweiten Tunneltest durchführt.

Kathrin Podbrecnik | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-joanneum.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik