Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Faszination und Gefahr der Computertechnologie: Veranstaltung „Informatik und Gesellschaft“

03.11.2014

Die Veranstaltung „Informatik und Gesellschaft“ zur Faszination und Gefahr der Computertechnologie findet am 8. November 2014 an der Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS) statt.

Computertechnologie hat das gesellschaftliche Leben seit rund 60 Jahren nachhaltig verändert und wird es weiter verändern; die Informatik liefert dazu die „Baupläne“.

„Doch Informatik und Computertechnologie sind ambivalent; sie haben beispielsweise in der Medizin die technische Weiterentwicklung lebenserhaltender Systeme vorangebracht; dem gegenüber stehen aber bedrohliche Aspekte wie die Gefährdung unserer traditionellen Weltbilder, unseres demokratischen Systems – Stichwort: Datenausspähung – und unseres sozialen Wirtschaftssystems“, so Initiator Prof. Dr. Gerd Doeben-Henisch vom Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften.

„Mit diesen kontroversen und sehr vielschichtigen Aspekten des Einflusses der Informatik auf unsere Gesellschaft wollen wir uns auseinandersetzen und auch künstlerisch-spielerisch Faszination und Gefahr der Computertechnologie verdeutlichen. Alle an einer Diskussion dieses Themenkomplexes Interessierte laden wir dazu ein.“

Daher stehen bei der Veranstaltung Vorträge und Computerkunst – Computermediated Sound/Images und Video-Slams – auf dem Programm. Die beiden besten Video-Slams – maximal siebenminütig und künstlerisch oder wissenschaftlich – werden mit einem Publikumspreise prämiert, dotiert mit jeweils 500 Euro.

Zudem wird es zu einer musikalischen Uraufführung des Künstlers cagentArtist kommen, der sein Stück „Little CRUNSC-symphony No.1“ erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Das Stück wird seine endgültige Form erst während der Aufführung finden. cagentArtist ist das Pseudonym eines Wissenschaftlers, der sich experimentell mit Fragen der Klangerzeugung im „unplugged“ Modus beschäftigt. Er sucht nach neuen Definitionen für computergenerierte Musik und entwickelt neue Kompositionsmethoden.

Ausführender Klangkünstler ist der international bekannte Jazzschlagzeuger Guido May. Des Weiteren erforschen Kommunikationsdesigner Markus Härtel und Informatiker Philip Reul in ihrer Live-Performance die Wechselwirkung zwischen biologisch-natürlichen Prozessen mit den Möglichkeiten der Digitalisierung.

Tobias Schmitt, der seit Ende der 1980er im Bereich der experimentellen elektronischen Musik arbeitet und im Vorstand des Vereins zur Förderung von Phonographier und experimenteller Musik e.V. ist, zeigt eine audio-visuelle Darbietung. Sowohl Reul als auch Schmitt sind Informatik-Absolventen der FRA-UAS.

Veranstalter sind das Informatik-Cluster des Fachbereichs Informatik und Ingenieurwissenschaften und der Master-Studiengang Barrierefreie Systeme der Hochschule sowie das Hessische Forschungscluster „ForschungsCampus³ – Nachhaltige Mobilität“ (Hochschule Darmstadt, Hochschule RheinMain, Frankfurt University of Applied Sciences).

Weitere Informationen zur Veranstaltung: https://www.frankfurt-university.de/fachbereiche/fb2/aktuelles-termine/informatik-und-gesellschaft.html

Termin: 8. November 2014, 13.30 bis 23 Uhr
Ort: Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, Gebäude 1, Foyer

Programm
13.00 Uhr Einlass
13.20 Uhr Computermediated Sound/Images 1
13.45 Uhr Begrüßung
14.00 Uhr „Geist zum Nulltarif? Philosophische Aspekte zur Herkunft und zur Zukunft der Informatik.“ Vortrag und Diskussion
15.00 Uhr „Informatik und Gesellschaft. Soziologische und Kulturanthropologische Aspekte der neuen Informationstechnologien.“ Vortrag und Diskussion
16.00 Uhr Computermediated Sound/Images 2
16.30 Uhr „Verkehr von Morgen. Total umsorgt, auch total überwacht?“ Vortrag und Diskussion
17.30 Uhr „Robot-Fabriken. Erhöhung der Produktivität, aber wo bleibt die Arbeit?“ Vortrag und Diskussion
18.30 Uhr Computermediated Sound/Images 3
19.30 Uhr „Video Slam“ zum Thema Informatik und Gesellschaft; Publikumspreise für die zwei besten Beiträge
21.30 – 23.00 Uhr Computermediated Sound/Images 4

Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurswissenschaften, Prof. Dr. Gerd Doeben-Henisch, Telefon: 069/1533-3007, E-Mail: doeben@fb2.fra-uas.de


Weitere Informationen:

https://www.frankfurt-university.de/fachbereiche/fb2/aktuelles-termine/informatik-und-gesellschaft.html

Sarah Blaß | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz – 11. Essener Tagung
07.02.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics