Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fahrzeugdiagnose über Wertschöpfungskette vernetzen

09.01.2009
6. Internationales CTI Forum „Automotive Diagnostic Systems“
vom 17. bis 19. März 2009 im Millennium Hotel & Resort Stuttgart
Die Anforderungen an Qualität, Kosten und Effizienz bei der Weiterentwicklung von Fahrzeug-Diagnosesystemen steigen. Dabei ist die Diagnose auch ein Bindeglied zwischen den Geschäftsbereichen Entwicklung, Produktion, After-Sales und Werkstatt.

„Neue technologische Ansätze wie Downsizing, Billigfahrzeuge oder alternative Antriebskonzepte müssen unter wirtschaftlich schwierigen Rahmenbedingungen realisiert werden“, fasst Prof. Dr. Norbert Schreier von der Hochschule für Technik Esslingen die aktuellen Herausforderungen zusammen. Schreier leitet das 6. Internationale CTI Forum „Automotive Diagnostic Systems“, das vom 17. bis 19. März 2009 im Millennium Hotel & Resort Stuttgart stattfindet.

Die Veranstaltung präsentiert aktuelle Entwicklungen bei Diagnoseprozessen, -methoden und -tools. Experten aus Europa, Indien und den USA zeigen, wie trotz steigender Komplexität der Elektronik eine effiziente und zuverlässige Diagnose durchgeführt wird. Erfahrungsberichte kommen von den Herstellern Daimler, Audi, Renault und Tata Motors. Besonderes Interesse gilt dem Umsetzungsstand und der Weiterentwicklung von Diagnosestandards wie ODX. Drei Live-Demonstrationen veranschaulichen auf dem CTI Forum aktuelle Technologien: Audi und In2Soft zeigen ein Einführungsbeispiel von ODX bei der Fahrzeugerprobung.

Continental Trading führt das Mehrmarken-Diagnosesystem „ContiSys“ am Fahrzeug vor und liefert Beispiele als Offline- und Remote-Diagnoseszenario. Hella demonstriert die Arbeitsweise für einen Diagnosefall in der Werkstatt.

Das Veranstaltungsprogramm ist im Internet abrufbar unter:
www.diagnosticsystems-auto.com/?inno-presse


Chancen und Risiken neuer Diagnose- und Testverfahren
Rolf Schurr von Daimler spricht über Diagnoseaspekte aus Sicht der Produktion. Dr. Walter Lehle von Bosch erläutert Anforderungen und Lösungskonzepte für die On-Board- (OBD) und Servicediagnose für Powertrainsysteme. Lehle diskutiert mit Pete Bradley von Hella und weiteren Fachleuten, wie die Diagnosekompetenz über die Prozesskette verteilt sein sollte und wie sich die Diagnose auf dem freien Markt gestalten wird. Weitere Themenschwerpunkte des CTI Forums sind praktische OBD- und Servicediagnose-Anwendungen mit Wireless-Kommunikation, die Standardisierung von Steuergeräten, Diagnoseprozessen und -methoden sowie Diagnosesysteme für Bedien- und Infotainmentsysteme. Darüber hinaus wird die Diagnose in der Produktion, im After-Sales und in der Werkstatt betrachtet. In einer begleitenden Fachausstellung stellen Informatik- und Elektronik-Zulieferer ihre Innovationen vor.

Kontakt:
Carsten M. Stammen
Pressereferent
Car Training Institute
Ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Westhafenplatz 1
D-60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 / 244 327-3390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com

Carsten M. Stammen | Car Training Institute
Weitere Informationen:
http://www.informa.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten