Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachtagung Industrie 4.0 am 3. Dezember in Hannover

10.11.2014

Maschinen kommunizieren miteinander, denken mit und verstehen menschliche Sprache und Gesten: Industrie 4.0 macht all das möglich. Welche neuen Technologien in Zukunft den Fabrikalltag verändern und wie Unternehmen davon profitieren, erfahren Interessierte bei der Fachtagung Industrie 4.0. Die Veranstaltung beginnt Mittwoch, 3. Dezember, um 9 Uhr im Schloss Herrenhausen in Hannover. Eingeladen sind insbesondere kleine und mittlere Unternehmen aus Niedersachsen – sie können sich noch bis zum 24. November anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Organisiert wird die Fachtagung vom niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Kooperation mit dem Arbeitgeberverband NiedersachsenMetall. „Von der Vision in die Praxis: Industrie 4.0 für Niedersachsen“ lautet der Titel der Veranstaltung – denn Unternehmen erfahren nicht nur, wie Industrie 4.0 die Produktion effizienter macht. Sie erfahren auch, wie sie die neuen Technologien selbst umsetzen können – und wie das Land Niedersachsen kleine und mittlere Unternehmen dabei unterstützt, die neuen Technologien einzuführen.


Industrie 4.0 verändert die Produktion: So sollen sich Gabelstapler künftig selbstständig und ohne Fahrer zurechtfinden. Foto: IPH

So investiert das Land Niedersachsen bereits seit Jahren in anwendungsnahe Forschung zum Thema Industrie 4.0. Das Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH), das anteilig vom Land finanziert wird, hat sich allein in den vergangenen fünf Jahren in zwölf Projekten mit dem Thema auseinandergesetzt. Derzeit arbeiten die Forscher unter anderem daran, fahrerlosen Transportfahrzeugen das Hören und Sehen beizubringen, sodass sie sich selbstständig in Fabriken und Lagerhallen orientieren können. Und sie bringen Maschinen bei, miteinander zu kommunizieren und Informationen auszutauschen.

Bei der Fachtagung Industrie 4.0 stellt das IPH seine Forschungsprojekte vor. Zudem wollen die Wissenschaftler mit Unternehmen über konkrete, aktuelle Probleme aus der Praxis sprechen, die die Forschung lösen könnte – denn das IPH arbeitet in seinen Projekten stets eng mit Unternehmen zusammen, die die Ergebnisse dann direkt in der Produktion umsetzen können.

Bei der Fachtagung steht jedoch nicht nur die Forschung im Mittelpunkt. In Vorträgen, Gesprächsrunden und Fachforen diskutieren die Teilnehmer aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln über Industrie 4.0 – etwa darüber, wie die neuen Technologien helfen, immer individuellere Produkte herzustellen. Der Trend geht weg von der Massenware, und doch sollen die Einzelanfertigungen so effizient hergestellt werden wie Serienprodukte. Wie sich große Datenmengen nutzen lassen und wie vernetzte Produktionssysteme vor Datendieben und Spionen geschützt werden können, ist ebenfalls Teil der Diskussion in den Fachforen. Genauso wie die Frage, wie sich der Arbeitsalltag von Menschen verändert, wenn Maschinen sie bei immer mehr Aufgaben unterstützen.

Als Referenten beteiligen sich an der Fachtagung unter anderem Professor Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (iw), Professor Dr. Ludger Overmeyer vom Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) sowie etliche Vertreter niedersächsischer Unternehmen – von Lenze aus Aerzen über Phoenix Contact aus Bad Pyrmont bis zu embeteco aus Oldenburg.

Die Teilnahme an der Fachtagung Industrie 4.0 ist kostenlos. Anmeldungen sind noch bis zum 24. November möglich, das Online-Anmeldeformular ist unter www.niedersachsenmetall.de  zu finden.

Susann Reichert | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie