Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Experten diskutieren Verletzungen der Symmetrie unter Zeitumkehr

16.04.2013
Internationale Physiker zu Gast am Mainz Institute for Theoretical Physics (MITP)

Etwa 15 renommierte Wissenschaftler der theoretischen und experimentellen Physik aus Spitzenforschungszentren in ganz Europa diskutieren vom 15. bis 16. April neueste Erkenntnisse zum Ursprung der Materie beim Workshop „T Violation and CPT Tests“.

Im Mittelpunkt steht das physikalische Problem der Symmetrieverletzung und letztlich die Frage nach den Folgen des Urknalls für die Entstehung der Materie. Veranstaltet wird der Workshop vom MITP, einer Einrichtung des Exzellenzclusters „Precision Physics, Fundamental Interactions and Structure of Matter“ (PRISMA).

Bis jetzt ist immer noch unklar, warum direkt nach dem Urknall mehr Materie als Antimaterie entstanden und daher heute fast keine Antimaterie im Weltall vorhanden ist. Antimaterie wird bei ihrer Entstehung durch das Zusammentreffen mit Materie sofort vernichtet. Der Grund für dieses Ungleichgewicht zwischen Materie und Antimaterie steht mit einer Verletzung der sogenannten CP-Symmetrie („charge parity“) in Verbindung. Aus der CP-Symmetrie folgt, dass alle Vorgänge in der Physik ebenso möglich sind, wenn Materie gegen Antimaterie vertauscht wird und eine Raumspiegelung erfolgt. Solche CP-verletzenden Prozesse implizieren aufgrund des fundamentalen CPT-Symmetrie-Theorems auch eine Verletzung der Zeitumkehrtransformation (T).

Beim MITP-Workshop diskutieren die Teilnehmer die erste direkte Messung einer Verletzung der Zeitumkehr-Symmetrie im System neutraler B-Mesonen am BABAR-Experiment des Stanford Linear Accelerator Center (SLAC) in den USA. Zudem sollen die Ergebnisse aus Stanford in Verbindung mit Experimenten zur Verletzung der Zeitumkehrsymmetrie in neutralen Kaon-Systemen bei CPLEAR am Genfer CERN und bei KLOE am Electron-Positron-Collider DAFNE in Italien kritisch diskutiert werden. Einen weiteren thematischen Schwerpunkt bildet die Frage, wie sensitiv derzeitige CPT-Tests sind und welchen Fortschritt man von den Messungen in naher Zukunft erwarten kann.

Der aktuelle Workshop ist bereits der zweite, den das MITP in diesem Jahr veranstaltet. „Unsere Veranstaltungen sind ein wesentliches Element in unserem Cluster, um Top-Physikern aus aller Welt den Wissensaustausch zu ermöglichen und damit neue Erkenntnisse zu fördern“, beschreibt Tobias Hurth, wissenschaftlicher Koordinator des MITP, das Anliegen. Rund 250 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten in dem neuen Forschungsverbund, der über fünf Jahre mit rund 35 Millionen Euro gefördert wird. PRISMA befasst sich mit den grundlegenden Fragen nach den Bausteinen der Materie und ihrer Bedeutung für die Physik des Universums. Das MITP ist eine der Hauptinitiativen des Clusters und soll langfristig die Rolle eines internationalen Theoriezentrums übernehmen. Der nächste MITP-Workshop mit dem Thema „Theoretical issues of gamma rays and photons from dark matter" findet vom 29. Juni bis 2. Juli im Schloss Waldthausen bei Mainz statt.

Weitere Informationen:
Univ.-Prof. Dr. Matthias Neubert
Gründungsdirektor des MITP und Sprecher des Exzellenzclusters PRISMA
Institut für Physik: Theoretische Hochenergie-Physik
Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)
D 55099 Mainz
Tel. +49 6131 39-23681
Fax +49 6131 39-24611
E-Mail: neubertm@uni-mainz.de
http://wwwthep.physik.uni-mainz.de/site/people/neubert/

Weitere Links:
www.prisma.uni-mainz.de
www.mitp.uni-mainz.de/
http://indico.cern.ch/conferenceDisplay.py?confId=244839 (Workshop)

Petra Giegerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-mainz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie