Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Tagung zu systemischer Forschung in Therapie, Pädagogik und Organisationsentwicklung

03.03.2014

Teilnehmer aus 22 europäischen Ländern und den USA werden bei der ersten europäischen Tagung für systemische Forschung in Therapie, Pädagogik und Organisationsentwicklung in der Universität Heidelberg erwartet. Thema der Tagung „Linking Systemic Practice and Systemic Research“ vom 6. bis 8. März ist die Frage, wie soziale Systeme – etwa Familien, Nachbarschaften, Schulen, Krankenhäuser oder Familienunternehmen – funktionieren, wie sie in Krisensituationen beraten werden können, und wie beides mit qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden angemessen untersucht werden kann.

Die Tagung bringt führende Forscher und Praktiker der systemischen Einzel-, Paar-, Familien-, Gruppen- und Multifamilientherapie sowie der systemischen Organisationsentwicklung in Heidelberg zusammen.

In sechs Hauptvorträgen, 24 Symposien, 14 Workshops und drei Postersessions sowie in einem großen Schlusspanel mit vielen der Hauptreferenten wird der Frage nachgegangen, welche Forschungsmethoden, welche Themen und welche Forschungsnetzwerke den größten Ertrag für die Erforschung sozialer Systeme und systemischer Interventionen versprechen.

Parallelveranstaltungen sind nach den Themensträngen „Praxisforschung“, „Qualitative Forschung und Theoriekonstruktion“, „Therapieforschung“, „Managementforschung“, „Forschung in Sozialer Arbeit, Pädagogik und Beratung“ sowie „Europäische Forschungskooperationen“ gegliedert.

Zu den Höhepunkten der Konferenz gehört der Eröffnungsvortrag von Russell Crane (Professor of Psychology, University of Utah/USA) am Donnerstagmorgen über die Wirksamkeit und die – günstigen – Kosten von Familientherapie. Der Vortrag ist Grundlage einer Podiumsdiskussion mit dem Präsidenten der Bundespsychotherapeutenkammer, einer Vertreterin der gesetzlichen Krankenkassen und einem irischen Experten.

Neben Crane stellen anschließend weitere Forscher Methoden und Ergebnisse der Wirksamkeitsforschung systemischer Familientherapie zur Diskussion. Professorin Maria Borcsa, Vorsitzende der europäischen Familientherapieorganisation EFTA, wird die Rolle der Systemischen Therapie in den Gesundheitssystemen anderer europäischer Länder darstellen.

Veranstalter der Tagung ist das Institut für Medizinische Psychologie im Zentrum Psychosoziale Medizin der Universität Heidelberg in Kooperation mit der EFTA und den systemischen Gesellschaften DGSF und SG sowie dem Helm Stierlin Institut, Heidelberg. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Heidehofstiftung unterstützen die Tagung finanziell.

Tagungsleiter: Prof. Dr. Jochen Schweitzer und Prof. Dr. Matthias Ochs
Tagungsort: Neue Universität, Heidelberg, Hörsaalgebäude, Universitätsplatz

Hinweis zum Pressegespräch:
Am Donnerstag 6.3.2014 um 12.45 Uhr informieren Veranstalter und Kooperationspartner in einem Pressegespräch über die Tagung, für das Pressegespräch ist Keynote-Speaker Russell Crane angefragt.
Bitte melden Sie sich zum Pressegespräch im Tagungssekretariat an (Ibolya Kurucz, E-mail: eurosysresearch.2014@med.uni-heidelberg.de, Telefon 06221 / 568145 (gerne können Sie auch am Eröffnungsvortrag und anderen Veranstaltungen nach Anmeldung teilnehmen).

Tagungsprogramm und alle Tagungsinformationen im Internet:

http://systemisch-forschen.de/node/939

verantwortlich:
Bernhard Schorn, DGSF
Jakordenstraße 23, 50668 Köln
Fon (0221) 61 31 33 | Fax (0221) 9 77 21 94
E-Mail: schorn@dgsf.org
www.dgsf.org

Weitere Informationen:

http://systemisch-forschen.de/node/939

Bernhard Schorn | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten