Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektronik muss Energie im Auto sparen

28.10.2008
· 3. VDI-Tagung „Baden-Baden Spezial“ am 15. und 16. Oktober 2008
· 300 Fahrzeugelektronik-Experten diskutierten Trends
· Energieeinsparung bestimmendes Thema

20 Vorträge beschäftigten sich auf der Tagung „Baden-Baden Spezial“ mit der Fahrzeugelektronik. Egal ob es um Bordnetz, Antrieb, Energiemanagement, Aggregat oder Energiespeicher ging, ein Thema hatten die Vorträge gemeinsam: Energiesparen.

Über 300 Experten tauschten sich auf der 3. VDI-Tagung „Baden-Baden Spezial“ am 15. und 16. Oktober 2008 aus. „Nur mit Elektronik und elektrisch angetriebenen Komponenten kann eine bedarfsgerechte Energieerzeugung und -abnahme im Fahrzeug erreicht werden“, stellte Tagungsleiter Dr. Wolfgang Runge von ZF Lenksysteme fest. Highlights im Tagungsprogramm waren drei Plenarvorträge. Auf einer begleitenden Fachausstellung präsentierten sich 30 Unternehmen.

Unter www.elektronik-auto.de stehen ein Interview mit dem Tagungsleiter sowie der Fachvortrag von Continental zum Thema „Energy Management of Hybrid Vehicles“ als Web-TV-Beitrag bereit. Zum 14. Kongress „Elektronik im Kraftfahrzeug“ am 7. und 8. Oktober 2009 erwartet das VDI Wissensforum 1.500 Teilnehmer. Bei einer Anmeldung bis zum 31. Dezember 2008 kann ein Frühbucherrabatt in Anspruch genommen werden.

Aufrechterhaltung der Mobilität

Professor Ulrich Seiffert, WiTech Engineering, hielt den einleitenden Plenarvortrag „Aufrechterhaltung der Mobilität“. Zunächst zeigte das langjährige Volkswagen-Vorstandsmit­glied auf, warum die für die Herstellung und den Betrieb notwendige Energie auf Basis des Rohstoffs Erdöl deutlich reduziert werden muss. In diesem Zusammenhang analysierte er anschließend otto- und dieselmotorische Antriebe, Hybridisierung, Elektrotraktion sowie die Brennstoffzelle. Nach Seifferts These trage die Hauptlast zur Energiereduzierung der Antriebstrang. Ebenso kam er zum Fazit, dass Hybridantriebe gerade bei großen und schweren Fahrzeugen unabdingbar sind. „Hybridisierung heißt in jeden Bereich eingreifen – es bleibt nichts, wie es war“, verdeutlichte Seiffert. In puncto Elektroantrieb setzte Seiffert auf den Hoffnungsträger Lithium-Ionen Batterie. Er hält eine sprunghafte Veränderung allerdings für unwahrscheinlich. Weitere massive Optimierungen der Standardantriebe seien daher unumgänglich.

Zukunft der Antriebselektronik

Die Zukunft der Antriebselektronik schilderte Oliver Vollrath von Daimler in einen weiteren Plenarvortrag und stellte dabei die Herausforderungen, Technologien, Trends und Lösungen von Mercedes-Benz vor. Er präsentierte die Antriebselektronikprodukte, deren Wirksamkeit auf den Verbrauch sowie eine Auswahl von Technologien. Als Trends machte Vollrath unter anderem neue Bussysteme mit höherer Performance und mehr Systemvernetzung aus. Zudem werde die digitale Signalverarbeitung zum Standard werden. Elektrische Fahrantriebe sieht Vollrath ebenfalls kommen: als Hybride, Plug-Ins bis hin zum E-Fahrzeug und Brennstoffzellenauto. Realisiert werde laut Vollrath auch die Weiterentwicklung von der Antriebsteuerung zur Antriebsregelung. „Danach kann mit Sicherheit von weiteren Technologieentwicklungen ausgegangen werden, bei denen das Themenfeld der Antriebselektronik eine noch bedeutendere Rolle spielen wird“, erklärte er.

Alternative Antriebe

Den Abschlussvortrag hielt Dr. Gert Hinsenkamp von Daimler über alternative Antriebe zur Sicherung nachhaltiger individueller Mobilität. In seinem Vortrag führte Hinsenkamp verschiedene Strategien zur Energieeinsparung auf. Bei Hybriden sieht er die größten Einsparungen im Stadtgebiet, aufgrund der vielen Brems- und Beschleunigungssituationen. In der Kombination der Vorteile von Diesel- und Otto-Motor liegt laut Hinsenkamp ebenfalls noch großes Potenzial. Zudem schilderte er Erfahrungen mit dem Smart-Eletro-Drive. Testweise sind aktuell 100 Autos in London im Einsatz. Neben der Energieeinsparung haben die Autos noch eine weiteren Vorteil: Sie sind von der City-Maut befreit – pro Jahr rund 1.000 Euro.

16 Fachvorträge und 30 Unternehmen auf der Fachausstellung

Neben den Plenarvorträgen regten 16 Fachvorträge unterteilt in die Sektionen Antrieb, Speicherung, Energiemanagement, Aggregate und Bordnetz die Diskussion unter den Experten an. Neue Erkenntnisse wurden dabei unter anderem aus den Unternehmen Porsche, MAN Nutzfahrzeuge, Magna Steyer Fahrzeugtechnik, Continental, Robert Bosch, Hella und dem Ford Forschungszentrum Aachen vorgestellt. Begleitet wurde die Tagung von einer Fachausstellung, auf der über 30 Unternehmen aus der Branche innovative und zukunftsweisende Produkte, Lösungen und Dienstleistungen präsentierten.

Internationaler Kongress „Elektronik im Kraftfahrzeug“

Am 7. und 8. Oktober 2009 findet der 14. internationale Kongress „Elektronik im Kraftfahrzeug“ in Baden-Baden statt. Themenschwerpunkte werden die Elektrifizierung des Antriebsstrangs, Standardisierung, Komfort- und Sicherheitsfunktionen, Infotainment, Elektronik in der Prozesskette, Systemarchitektur sowie Elektronikkonzepte für neue Märkte sein. Fachlicher Träger des Kongresses ist die VDI-Gesellschaft Fahrzeug und Verkehrstechnik.

Die Tagungsbeiträge der 3. VDI-Tagung „Baden-Baden Spezial“ sind im VDI-Bericht 2033 auf 274 Seiten sowie einer CD-ROM zusammengefasst und können für 74 Euro beim VDI-Verlag in Düsseldorf bestellt werden.

Weitere Informationen unter www.elektronik-auto.de oder beim VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 (0) 211 62 14-201, Telefax: -1 54.

Caesar Sasse | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.elektronik-auto.de
http://www.vdi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen
25.05.2018 | Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung

nachricht Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien
24.05.2018 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics