Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ecofruit: Trend zu mehr Biodiversität in Sortenzüchtung für Bio-Obstbau

14.02.2018

19. – 21. Feb. 2018 ab 10:00 Uhr: Europas größte Konferenz für Bio-Obstbau / Universität Hohenheim, Schloss Hohenheim, Aula, 70599 Stuttgart

Von der Grundlagenforschung bis zu aktuellen Herausforderungen und Lösungsansätzen im biologischen Obstanbau spannt sich der inhaltliche Bogen der 18. Internationalen Konferenz für Bio-Obstanbau an der Universität Hohenheim in Stuttgart.


Zu den Schwerpunkten gehören Themen wie Züchtung, Sortenvielfalt, Krankheits- und Schädlingsregulierung, Förderung der Biodiversität und nationale Besonderheiten in den Herkunftsländern der 120 Teilnehmer. Die Tagung mit einem 16-köpfigen Organisationskomittee aus acht Ländern wird besucht von Wissenschaftlern und Praxisvertretern aus rund 15 Ländern in Europa, sowie Teilnehmern aus Nordamerika, Asien und China. Infos zum Programm unter www.ecofruit.net.

Vor allem in der Züchtung erlebt der Bio-Obstbau derzeit einen Paradigmenwechsel: Im Zentrum stehen neue Züchtungsansätze, die Bio-Obst anhaltend robust gegenüber Krankheiten, Schädlinge oder Temperaturschwankungen machen.

„Gerade für den Bio-Obstbau waren Sorten mit Resistenzen gegen Schädlinge und Krankheiten immer sehr wichtig. Bislang waren für diese Resistenzen dann aber nur ein bis wenige Gene verantwortlich. Das hatte zur Folge, dass Krankheitserreger diese Resistenzgene schnell überwanden und wieder weiter gezüchtet werden musste. Hinzu kommt, dass die heutigen Obstsorten meist eng miteinander verwandt sind, was Schädlingen die Ausbreitung wesentlich erleichtert“, erklärt Jutta Kienzle von der Fördergemeinschaft Ökologischer Obstbau e.V., die die kommende Ecofruit zusammen mit der Universität Hohenheim, dem Kompetenzzentrum Obstbau Bodensee, dem Versuchszentrum Laimburg und der staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg veranstaltet.

Dazu gibt es jetzt vermehrt Züchtung, die auf die Bedürfnisse des Öko-Obstbaus abgestimmt ist und auch von den Akteuren aus diesem Bereich getragen wird. Diese Züchtung weitet die Vielfalt der Sorten aus, die als Ausgangsbasis für robuste Neuzüchtungen dienen. Vermehrt wird dazu auch die Vielfalt der alten Sorten genutzt. „Der neue Grundgedanke ist Biodiversität: Eine Robustheit, die auf breiter genetischer Basis verankert wird, ist in der Züchtung aufwändiger, wird aber auch nicht so leicht überwunden und wirkt nachhaltiger“, so Kienzle, „ sie lebt länger als eine monogene Resistenz.“

In der kommenden Ecofruit nimmt deshalb die Züchtung mit ihren neuen Ansätzen einen besonders breiten Raum ein. Auch ein Projekt aus Baden-Württemberg, in dem die LVWO Weinsberg, das KOB Bavendorf und die Universität Hohenheim involviert sind, wird dort vorgestellt. Weitere Themen sind die Regulierung von Krankheiten und Schädlingen an Kern-, Stein- und Beerenobst, die Förderung von Nützlingen und der Biodiversität, die Lagerhaltung, die Förderung der Bodengesundheit und das Nährstoffmanagement sowie die Erfahrungen mit biotauglichen Sorten im Anbau. Die Konferenzsprache ist Englisch.

HINTERGRUND: Ecofruit

Die Ecofruit ist die größte internationale wissenschaftliche Konferenz zum Ökologischen Obstbau in Europa. Sie zieht auch zunehmend Teilnehmer aus dem außereuropäischen Raum an. Veranstalter sind die Fördergemeinschaft Ökologischer Obstbau e.V. und die Universität Hohenheim zusammen mit dem Kompetenzzentrum Obstbau Bodensee, dem Versuchszentrum Laimburg und der staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg. Schirmherrin ist die IFOAM-Eu-Group, (die Europa-Gruppe der Internationalen Foundation of Organic Agricultural Movement). Unterstützt wird die Tagung durch das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg.

Zur Tagung liegt ein Tagungsband mit den Zusammenfassungen der Vorträge und Poster vor.

Weitere Informationen:
Ecofruit: http://www.ecofruit.net/

Kontakt für Medien:
Dr. agr. Sabine Zikeli, Universität Hohenheim, Koordination für ökologischen Landbau und Verbraucherschutz, T 0711 459-23248, E zikeli@uni-hohenheim.de

Zu den Pressemitteilungen der Universität Hohenheim
https://www.uni-hohenheim.de/presse

Text: Klebs

Florian Klebs | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics