Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digital Natives: Wie Digitalisierung Unternehmen verändert

17.09.2015

Die Digitalisierung führt in der Wirtschaft zu grundlegenden Veränderungen der Marktbedingungen. Sie zwingt Unternehmen ihre alten Geschäftsmodelle zu überdenken und bricht bestehende Prozesse und Arbeitsweisen auf. Neben den Herausforderungen bietet der digitale Wandel auch viele Potenziale. Welche Auswirkungen die Digitalisierung auf die einzelnen Branchen hat und welche Entwicklungen und Chancen daraus resultieren, beleuchtet das Summit der International School of Management (ISM) am 9. Oktober 2015 von 9 bis 16 Uhr in Hamburg.

Die Digitalisierung verändert die Welt – ob im Handel, der Industrie oder in den Medien. Das stellt Arbeitgeber und Arbeitnehmer vor neue Herausforderungen. Das ISM Summit unter dem Titel „Digital Natives: Wie Digitalisierung Unternehmen verändert“ zeigt in Fachvorträgen von Experten aus der Wirtschaft die verschiedenen Aspekte der Digitalisierung auf.

Zu den Referenten zählen unter anderem Alastair Bruce, Geschäftsführer der Microsoft Deutschland GmbH, Markus Berger-de Léon, Leiter Digital Lab von McKinsey, sowie Betina Wunderlich, Geschäftsführerin bei Accenture für den Bereich Distribution & Marketing Services im Finanzsektor für Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr im Steigenberger Hotel, Heiligengeistbrücke 4, Hamburg. Das Summit richtet sich an Studierende der ISM sowie externe Gäste. Eintrittskarten sind im Sekretariat der ISM Hamburg zum Preis von 15 Euro erhältlich.

... mehr zu:
»Digital Natives »ISM »Marketing »Microsoft

Das ISM Summit in Hamburg findet jährlich zu wechselnden, praxisnahen Themen aus der Wirtschaft statt. Es soll die Teilnehmer auf die Herausforderungen der Arbeitswelt von morgen vorbereiten und neugierig machen. Zudem bietet es die Möglichkeit, mit erfahrenen Führungskräften in Kontakt zu treten. Weitere Informationen zum ISM Summit in Hamburg gibt es im Internet unter www.ism-event.de.

Hintergrund:
Die International School of Management (ISM) zählt zu den führenden privaten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. In den einschlägigen Hochschulrankings rangiert die ISM regelmäßig an vorderster Stelle.

Die ISM hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg und Köln. An der staatlich anerkannten, privaten Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft wird der Führungsnachwuchs für international orientierte Wirtschaftsunternehmen in kompakten, anwendungsbezogenen Studiengängen ausgebildet. Alle Studiengänge der ISM zeichnen sich durch Internationalität und Praxisorientierung aus. Projekte in Kleingruppen gehören ebenso zum Hochschulalltag wie integrierte Auslandssemester und -module an einer der über 170 Partneruniversitäten der ISM.

Pressekontakt:
Daniel Lichtenstein
Leiter Marketing & Communications
ISM International School of Management GmbH
Otto-Hahn-Str. 19
44227 Dortmund
tel.: 0231.97 51 39-31
fax: 0231.97 51 39-39
email: daniel.lichtenstein@ism.de

Weitere Informationen:

http://www.ism.de

http://www.ism-event.de

Daniel Lichtenstein | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Digital Natives ISM Marketing Microsoft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten