Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Diabetes Kongress 2012: Insulin, Adipokine und Gehirn

15.05.2012
Über das Gehirn als zentrale Stoffwechselinstanz ist Insulin an der Gewichtsregulation beteiligt.

Menschen mit einem erhöhten Body-Mass-Index (BMI) sprechen weniger auf das Hormon an. Sie nehmen weiter zu und können in der Folge an Diabetes Typ 2 erkranken.

Wie Insulin auf das Gehirn wirkt und welche Ansätze sich daraus für zukünftige Diabetestherapien ergeben könnten, diskutieren Experten beim Diabetes Kongress 2012 vom 16. bis 19. Mai 2012 in Stuttgart im Symposium „Insulin, Adipokine und Gehirn“ des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung unter der Leitung von Professor Dr. med. Hans-Ulrich Häring, Universität Tübingen und Prof. Hrabé de Angelis, Helmholtz Zentrum München.

Immer mehr Menschen sind übergewichtig. Zahlen der WHO sprechen von weltweit 1,5 MilliardenBetroffenen. Die Ursachen liegen in einem Zusammenspiel aus Überernährung, Bewegungsmangel und genetischer Veranlagung. Doch warum essen Menschen zu viel und bewegen sich zu wenig?

„Das Gehirn spielt für unser Essverhalten und damit verbundene Erkrankungen eine entscheidende Rolle“, sagt Professor Hans-Ulrich Häring, Vorstandsmitglied des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) und Direktor des Instituts für Diabetesforschung und Metabolische Erkrankungen des Helmholtz Zentrums Münchens an der Universität Tübingen Auch Insulin sei an diesem Zusammenspiel beteiligt.

Untersuchungen haben gezeigt, dass das Hormon im Gehirn des Menschen nicht nur direkte Hirnfunktionen, sondern auch den Energiestoffwechsel und das Verhalten beeinflusst. So ist es mit dem Sättigungsgefühl, der Lust auf Bewegung und dem Gedächtnis verbunden. Auch das Belohnungszentrum gehört dazu. Über diese Mechanismen, so wird vermutet, reguliert es bei gesunden Menschen das Essverhalten und den Lebensstil mit.

„Insulin bewirkt nicht nur die Aufnahme von Glukose in die Körperzellen. Es ist auch dazu da, dem Körper nach dem Essen das Signal 'satt' zuzusenden und so die Kalorienzufuhr zu beenden“, erläutert Professor Hans-Ulrich Häring. Insbesondere bei Übergewichtigen und Älteren gäbe es jedoch häufig eine sogenannte Insulinresistenz des Gehirns.

„Sie kann auch durch genetische Faktoren hervorgerufen sein. Oder durch mit gesättigten Fettsäuren erhöhte Blutspiegel, wie sie vor allem nach dem Verzehr tierischer Fette vorkommen“ so Professor Häring. Hohe Blutspiegel mit gesättigten Fettsäuren führen zu negativen Effekten auf die Zentren, die für das Sättigungsgefühl, das Gedächtnis und das Bewegungsverhalten zuständig sind. Die nahrungsabhängige Rückkoppelung mit dem Gehirn ist gestört. Die Betroffenen essen zu viel und haben keine Lust auf Bewegung. „Diese oft nur graduellen Unterschiede in der Feedbackschleife können langfristig den Unterschied zwischen dick oder dünn und vielleicht auch Diabetes oder nicht machen“, sagt Professor Häring.

Er erläutert auf der Kongress-Pressekonferenz am 18. Mai 2012 im Internationalen Congresscenter Stuttgart, wie das Zuckerhormon unser Gehirn beeinflusst. Im Rahmen des Symposiums „Insulin, Adipokine und Gehirn“ mit den renommierten Experten Prof. Matthias Tschöp, Helmholtz Zentrum München, Prof. Lehnert, Universität Lübeck, Prof. Andreas Fritsche und Prof. Nils Birbaumer von der Universität Tübingen werden neueste Forschungsergebnisse zur Rolle des Gehirns bei der Entstehung von Stoffwechselerkrankungen wie dem Diabetes vorgestellt.

Terminhinweise:

Kongress-Pressekonferenz
Termin: Freitag, 18. Mai 2012, 12.00 bis 13.00 Uhr
Ort: Tagungsraum C 4.2.,Landesmesse Stuttgart GmbH,
ICS Internationales Congresscenter Stuttgart, Messepiazza, 70629 Stuttgart
Symposium:
(organisiert mit Unterstützung des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung DZD e.V)
Insulin, Adipokine und Gehirn
Freitag, 18. Mai 2012, von 15.00 bis 16.30 Uhr
Saal C 1.2.2, "Pfeiffer", ICS Internationales Congresscenter Stuttgart,
Messepiazza, 70629 Stuttgart
Kontakt für Journalisten:
Anne-Katrin Döbler; Julia Hommrich
Pressestelle 47. Jahrestagung der DDG
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Telefon: 0711 8931-423
Telefax: 0711 8931-167
E-Mail: hommrich@medizinkommunikation.org

Julia Voormann | idw
Weitere Informationen:
http://www.ddg2012.de/
http://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen
28.02.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht 350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin
28.02.2017 | Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering

28.02.2017 | Seminare Workshops

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie