Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clevere Software für die intelligenten Geräte der Zukunft

11.03.2015

Mehr als 200 Softwareentwickler und -wissenschaftler aus ganz Deutschland kommen vom 17. bis 20. März zur Multikonferenz Software Engineering & Management der TU Dresden zusammen. Im Mittelpunkt der Tagung stehen neben Innovationen für sichere Software auch neuartige Programme zu Startups und Technologietransfer. In Workshops und Vorträgen geben hochkarätige Redner unter anderem von BMW Car IT, Scheer Group, Eclipse und Bosch Software Innovations Einblicke in aktuelle Entwicklungen in der industriellen Forschung.

Die Digitale Wirtschaft ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren des Freistaates Sachsen. Die hiesige Software- und IT-Industrie erwirtschaftet mit weit über 20.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von etwa 2,5 Milliarden Euro und trägt mit ihren Lösungen einen wesentlichen Teil zu Hochtechnologietrends wie dem sogenannten Internet der Dinge, Industrie 4.0 und Smart Cities bei.

Neuartige Dresdner Entwicklungen wie stromlose Sensoren, biegsame OLED, fluide Schaltungen oder schneller 5G-Mobilfunk legen die Grundlagen für neue Anwendungen, intelligente Geräte und Märkte der Zukunft. Voraussetzung für das Steuern dieser „intelligenten Dinge“ wie moderne Smart-Watches, Mobiltelefone, Navigationssysteme und Tablets sind sichere Softwareprogramme.

Die Anforderungen an die Sicherheit der Software steigen dabei stetig. Neue Methoden, neue Technologien, neue Werkzeuge müssen entwickelt werden, um die Software für das Internet der Dinge einbruchs-, ausfall- und reaktionssicher zu machen.

Organisiert wird die Software Engineering & Management 2015 von der Professur Softwaretechnologie der Technischen Universität Dresden und dem Silicon Saxony e.V., welche in Sachsen zu den Hauptakteuren im Bereich Softwareentwicklungen gehören. An der TU Dresden wird seit 2010 am Internet der Dinge, insbesondere an energiesparsamer Software für Server, Mobiltelefone und Serviceroboter, geforscht. Von diesen Arbeiten werden einige vorgestellt.

Höhepunkt der Multikonferenz Software Engineering & Management ist der Sächsische IT-Summit am 19. März im Stadion Dresden, wo Repräsentanten der sächsischen Digitalwirtschaft gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Gesellschaft die Potenziale der Software-Branche für die Entwicklung des Freistaates Sachsen diskutieren. Organisatoren des IT Summits sind die beiden Branchenverbände Silicon Saxony e.V. und BITKOM e.V. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich ist Schirmherr des hochkarätig besetzten Branchendialogs. Mit dabei sind Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Dr. Rainer Kallenbach von der Bosch Software Innovations und die beiden Vorstände des Silicon Saxony e.V., Heinz-Martin Esser und Prof. Frank Schönefeld.

Journalisten sind herzlich zur Konferenz eingeladen!

Besonders empfehlenswert ist folgende Veranstaltung:
Mittwoch, 18. März, 16.45 – 17.45 Uhr
Keynote-Vortrag von Michael Würtenberger, Geschäftsführer BMW CarIT:
„Changing Automotive Industry“
Das „Internet der Dinge“ beschäftigt viele Themenbereiche der Gesellschaft und Industrie. Eine Übersicht soll verdeutlichen, was sich mit dem Ziel, Mobilität für Kunden anzubieten, in der Automobilindustrie und den Produkten und der Entwicklung dieser Produkte verändert hat. Die Automobilindustrie ist Teil der Softwareindustrie geworden.

Anschließend: Empfang mit Dirk Hilbert, Erster Bürgermeister und Beigeordneter für Wirtschaft der Stadt Dresden

Um Anmeldung wird gebeten unter birgit.demuth@tu-dresden.de

Veranstaltungsort: Dorint Hotel, Grunaer Straße 14, 01069 Dresden

Weitere Informationen und vollständiges Tagungsprogramm unter http://swm2015.de.

Informationen für Journalisten
Prof. Uwe Aßmann
Tel.: +49 351 463 38463
uwe.assmann@tu-dresden.de

Dr. Sebastian Götz
Tel.: +49 351 463 38346
sebastian.goetz@acm.org

Pressestelle TU Dresden | Technische Universität Dresden
Weitere Informationen:
http://www.tu-dresden.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis
21.04.2017 | Gesellschaft für Informatik e.V.

nachricht Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte
21.04.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten