Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BVDW: "Online Ad Summit" Zusatztermin am 1. September 2010 in Frankfurt

30.07.2010
OVK-Veranstaltungsreihe in Düsseldorf, Hamburg und München komplett ausgebucht

Der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. veranstaltet einen weiteren "Online Ad Summit" - dieses Mal in Frankfurt. Nach drei restlos ausgebuchten Veranstaltungen in Düsseldorf, Hamburg und München treffen sich Ad Manager, Media Planer, Designer und Art Directoren aus dem Bereich der klassischen Online-Werbung sowie Adserver- und Admonitoring-Spezialisten am 1. September 2010 erneut.

Initiiert von der Unit Ad Technology Standards fördert der "Online Ad Summit" den Dialog zwischen Media- und Kreativagenturen, Vermarktern und Technologieanbietern. Thematisch behandelt der vierte Termin die Bereiche Ad Management, Ad Technology und Ad Creation. Der Online Ad Summit ist für alle Teilnehmer kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldung auf der BVDW-Website unter www.bvdw.org/veranstaltungen/summit/.

Themen der Online-Werbebranche
Auf der Agenda stehen unter anderem Themen wie Werbemittelstandards, neue Online-Werbeformate, Optimierung von Produktionsprozessen und Adserver Monitoring. Darüber hinaus werden aktuell und zukünftig relevante Themen und Herausforderungen der Online-Werbebranche gemeinsam in einem Workshop definiert.
Auftakt war ein voller Erfolg
"Die ersten drei Online Ad Summit-Veranstaltungen waren ein voller Erfolg. Schon jetzt haben sich über 100 Teilnehmer über die kreativtechnischen Möglichkeiten sowie künftigen Anforderungen der klassischen Online-Werbung informiert und ausgetauscht", sagt Jens Pöppelmann (IP Deutschland), Leiter der Unit AdTechnology Standards im BVDW.
AdMonsters "OPS - Germany"
Die Ergebnisse der vier Online Ad Summit-Events werden am 23. November 2010 auf der "OPS - Germany" präsentiert - veranstaltet von AdMonsters zusammen mit dem BVDW. Alle Teilnehmer der Online Ad Summit-Veranstaltungen erhalten die Tickets für 199 Euro, anstatt des regulären Preises von 450 Euro.
Weitere Informationen und Anmeldung zum Online Ad Summit unter:
www.bvdw.org/veranstaltungen/summit/
Weitere Informationen und Anmeldung zum OPS - Germany unter:
www.bvdw.org/medien/ops---germany?media=2034
Sponsor des Online Ad Summit ist erneut ADTECH.
Weitere Informationen sowie hochauflösendes Bildmaterial unter:
www.bvdw.org/presseserver/online_ad_summit_2010/
Kontakt:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Kaistraße 14, 40221 Düsseldorf
www.bvdw.org
Ansprechpartner für die Presse:
Ingo Notthoff, Pressesprecher
Tel: +49 (0)211 600456-25, Fax: -33
notthoff@bvdw.org
Ansprechpartnerin Online Ad Summit:
Yasmina Tibourtine, Eventmanagerin
Tel: +49 (0)211 600456-23, Fax: -33
tibourtine@bvdw.org
Über den BVDW
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Der BVDW ist interdisziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der digitalen Wirtschaft. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Medien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen stehend unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Die Summe aller Kompetenzen der Mitglieder, gepaart mit den definierten Werten und Emotionen des Verbandes, bilden die Basis für das Selbstverständnis des BVDW. Wir sind das Netz.

Ingo Notthoff | BVDW
Weitere Informationen:
http://www.bvdw.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten