Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Branchenforum „Ersatzbrennstoffe, Altholz und Biogene Reststoffe“ am 18. und 19. März 2014 in Mainz

04.03.2014

Was haben Ersatzbrennstoffe, Altholz und Biogene Abfälle gemeinsam? Alle drei Themen werden beim diesjährigen Branchenforum am 18. und 19. März 2014 thematisiert. Das vom BIORES-Netzwerk und der bvse-recyconsult GmbH organisierte Branchenforum „Ersatzbrennstoffe, Altholz und Biogene Abfälle“ findet im Intercity Hotel in Mainz statt.

Biogene Reststoffe und ungenutztes Altholz bergen viel Potenzial für eine nachhaltige stoffliche Verwertung. Wie es gelingen kann dieses auszuschöpfen, zeigt ein stattfindendes Branchenforum am 18. und 19. März 2014: Im Intercity Hotel in Mainz referieren und diskutieren renommierte Experten aus Deutschland, Österreich und der EU zwei Tage lang über Ersatzbrennstoffe, Altholz und biogene Abfälle.

Das Branchenforum thematisiert verschiedene biogene Reststoffe und erläutert die Rahmenbedingungen für deren Nutzung. Es ist in drei Elemente untergliedert: in das „Forum Ersatzbrennstoffe“, in den „3. Altholztag“ sowie in das „Forum Biogene Abfälle“. Die Veranstalter des Branchenforums sind das vom ttz Bremerhaven koordinierte BIORES-Netzwerk und die bvse-recyconsult GmbH.

Der erste Veranstaltungstag beleuchtet den Markt für Ersatzbrennstoffe. Ein besonderes Augenmerk wird in diesem Kontext auf die Aspekte Energieeffizienz, Abfallbehandlung und auf den Strommarkt gelegt. Am Folgetag steht die Zukunft der stofflichen Verwertung von Altholz und biogenen Abfällen im Fokus: Vormittags werden die Fortschritte in der Sortierung sowie die Entwicklungen in der stofflichen Nutzung von Altholz aufgezeigt.

Außerdem beleuchten Experten den Export von Altholz und seine Kontrolle. Nach einer Mittagspause wird im „Forum Biogene Abfälle“ zunächst der aktuelle Stand sowie mögliche zukünftige Entwicklungen in der Nutzung biogener Abfälle beschrieben. Danach geht es um die Themen Entsorgung von und Düngung mit Klärschlamm, um die Herstellung neuartiger Bioprodukte aus biogenen Abfällen und Altholz sowie um die Phosphorrückgewinnung und Getrenntsammlung von Bioabfällen.

Das BIORES-Netzwerk wird durch Malte Trumpa vertreten, der in seinem Vortrag einen Bestandsaufnahme nach drei Jahren BIORES-Netzwerk macht sowie einen Ausblick auf zukünftige Pläne gibt. Das BIORES-Netzwerk bietet seit 3 Jahren eine Plattform für zukunftsorientierte, angewandte Entwicklungen in Unternehmen.

Im Netzwerk sind Unternehmen vereint, die Verfahren zur Reststoffnutzung biogenen Ursprunges entwickeln oder Reststoffe zu Produkten bzw. Ressourcen verwerten. Ziel des Netzwerkes ist es, neue Produkte, Verfahren und Geschäftsfelder für die Unternehmen des Netzwerkes zu etablieren und Synergieeffekte im Netzwerk zu nutzen um neue Kundenpotentiale zu erschließen. Dabei versteht sich das BIORES-Netzwerk als Denkfabrik und Marktanschubinitiative im Bereich Verwertung biogener Reststoffe.

Weitere Informationen zur Anmeldung zum Branchenforum „Ersatzbrennstoffe, Altholz und Biogene Reststoffe“, den Flyer zur Veranstaltung und das Programm finden Sie unter http://www.ttz-bremerhaven.de sowie auf http://www.biores-netzwerk.de.

Das ttz Bremerhaven ist ein unabhängiges Forschungsinstitut und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit. Seit mehr als 25 Jahren begleitet es Unternehmen jeder Größenordnung bei der Planung und Durchführung von Innovationsvorhaben und der Akquisition entsprechender Fördermittel auf nationaler und europäischer Ebene.

Kontakt ttz Bremerhaven:
Christian Colmer
Leiter Kommunikation und Medien
ttz Bremerhaven
Fischkai 1
D-27572 Bremerhaven (Germany)
Tel.: +49 (0)471 80934 903
Fax: +49 (0)471 4832 129
ccolmer@ttz-bremerhaven.de
http://www.ttz-bremerhaven.de
http://www.facebook.com/ttzBremerhaven
http://www.twitter.com/ttzBremerhaven
http://www.xing.com/companies/ttzbremerhaven

Christian Colmer | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik
21.02.2017 | Westfälische Hochschule

nachricht Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?
21.02.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie