Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„BirdNumbers 2016“ - 300 Ornithologen kommen zu internationaler Tagung an die Uni Halle

22.08.2016

Die 20. Konferenz des European Bird Census Council (EBCC) findet vom 5. bis 9. September 2016 in Halle (Saale) statt. Rund 300 führende Wissenschaftler aus über 50 Ländern weltweit tauschen sich dann unter dem Konferenztitel "BirdNumbers 2016 - Birds in a changing world" zu aktuellen Themen der ornithologischen Forschung, des Vogelmonitorings sowie des Vogelschutzes in Europa aus. Die Konferenz wird vom Dachverband Deutscher Avifaunisten und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) organisiert und durch das Bundesamt für Naturschutz finanziell unterstützt.

EBCC-Konferenzen finden nur alle drei Jahre statt, sie decken thematisch die gesamte Vielfalt der Vogelkunde ab. In diesem Jahr stehen Ergebnisse neuer Monitoring-Programme, Atlasprojekte, Studien zu Ursachen für Bestandsrückgänge sowie Auswirkungen von Politikprogrammen auf die Vogelwelt auf der Agenda.


Das Sommergoldhähnchen kommt fast nur in Europa vor, Monitoring-Programme, wie sie auf der Konferenz BirdNumbers 2016 in Halle (Saale) diskutiert werden, helfen, Bedrohungssituationen festzustellen.

T. Hinsche

Ein Schwerpunkt ist auch die Entwicklung von ornithologischen "Citizen Science"-Projekten, bei denen Bürger die Wissenschaft unterstützen, wie bei der Website www.ornitho.de, die die Vogelbestände in Deutschland verzeichnet. Auf dem Programm steht auch ein Exkursionstag, der die Wissenschaftler unter anderem in die Colbitz-Letzlinger Heide, an die mittlere Elbe und zum Neuen Leipziger Seenland führt.

Der Eröffnungsvortrag am Montagabend, 5. September, 18 Uhr, ist öffentlich. Dr. Nigel Collar (BirdLife International, Cambridge) spricht in der Aula des Löwengebäudes über die neue Vogeltaxonomie, die dem weltweit größten ornithologischen Buchprojekt, dem "Handbook of the Birds of the World", zugrunde gelegt wurde. Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

Die MLU hat eine lange Tradition im Monitoring bedrohter Wirbeltierarten, wie etwa dem Rotmilan, dem Uhu und der Großtrappe. Die Konferenz wird an der Universität von Dr. Frank Steinheimer, Ornithologe und Leiter des Zentralmagazins Naturwissenschaftlicher Sammlungen der MLU, organisiert.

Die Anmeldung zur Teilnahme ist bis zum 25. August über die Konferenz-Website http://birdnumbers2016.de möglich. Dort ist auch das gesamte Programm der Konferenz abrufbar. Konferenzsprache ist Englisch.

Manuela Bank-Zillmann | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Bestandsrückgänge MLU Monitoring Ornithologen Vogelbestände

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie