Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biometrie: Chance oder Risiko?

07.12.2010
Anwendungen in denen Maschinen Menschen erkennen sind im Kommen.

Die hieraus resultierenden Herausforderungen sind noch nicht voll abschätzbar. Wie wird diese Technologie zukünftig unser Leben beeinflussen?

Biometrische Systeme werden immer leistungsstärker und haben immer mehr Berührungspunkte zu unserem Alltag. Es ist bereits technisch möglich, auf Bildern im Internet Gesichter automatisch erkennen zu lassen. Ist das eine wünschenswerte Entwicklung, oder sollten wir besser darauf verzichten?

"Die Biometrie wird von manchen als Schlüsseltechnologie und von einigen als Werk des Bösen gesehen", sagt Alexander Nouak, Biometrieexperte und Leiter "Identifikation und Biometrie" am Fraunhofer IGD, der weltweit führenden Forschungseinrichtung für angewandtes Visual Computing. "Die Wahrheit liegt sicherlich in der Mitte. Wie jede Technologie birgt auch die Biometrie Chancen und Risiken. Sie kann den persönlichen Komfort und die Sicherheit erhöhen, bietet jedoch auch Ansatzpunkte für den Missbrauch der gespeicherten Daten und die Überwachung der Nutzer."

Nach Ansicht von Nouaks Team sollten Datenschutz, Persönlichkeitsrechte und Missbrauchsmöglichkeiten offen diskutiert werden, bevor eine mögliche biometrische Anwendung, wie das Bildererkennen im Internet, allgemein verfügbar ist. "Es ist wichtig, dass wir als Gesellschaft darüber sprechen, ob wir etwas wirklich wollen, oder eben nicht", sagt Nouak.

Mit Förderung durch die Europäische Union wurde deshalb das Projekt "Homeland Security, Biometric Identification & Personal Detection Ethics" (HIDE) ins Leben gerufen. Es etablierte eine Plattform, die sich im Dialog mit den kritischen Fragen der Biometrie auseinandersetzt. An HIDE beteiligen sich 11 Partnerinstitutionen. Um die Zukunft der Plattform zu besprechen, treffen sich die Partner vom 8. bis 10. Dezember in Brüssel zur HIDE-Abschlusskonferenz. "Mit HIDE wurde ein offenes Diskussionsforum geschaffen", sagt Nouak. "Jeder, der sich für diesen Bereich interessiert, ist eingeladen sich anzuschließen, mitzuarbeiten und mitzudiskutieren."

| Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.igd.fraunhofer.de/idb/
http://www.hideproject.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie