Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung

12.03.2009
UN-Weltkonferenz in Bonn (31. März) / Angebote für Experten-Interviews / GTZ Themenservice

Wachstum erfordert Energie. Indien z.B. wird seinen Kohleverbrauch laut Schätzungen in den nächsten 25 Jahren vervierfachen. Ein Gesetz verplichtet jedoch die 5.000 größten Energieverbraucher des Landes zu erheblichen Einsparungen. Doch wie und wo lässt sich am besten sparen?

Das nötige Wissen vermittelt in diesem Fall die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH. Im Auftrag des Bundesentwicklungsministeriums bildet sie in Indien Energiemanager aus. Die Nachfrage nach dieser relativ neuen Berufsgruppe ist inzwischen deutlich gewachsen. Rund 11.0000 Absolventen haben bereits Arbeitsplätze in Unternehmen gefunden, die ihren Umgang mit Energie auf den Prüfstand stellen.

Globale Herausforderungen wie Energieversorgung, Klimawandel, Armut oder AIDS gefährden die Lebenschancen heutiger und künftiger Generationen. Die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung (2005-2014)" unterstützt daher die Verbreitung von Wissen und Werten, die als Basis für nachhaltige Entwicklung dienen. Auf der UN-Weltkonferenz zum Thema, die vom 31. März bis zum 2. April 2009 in Bonn stattfindet, werden 700 Teilnehmer/-innen aus aller Welt eine Halbzeitbilanz ziehen.

Die GTZ-Pressestelle vermittelt Ihnen gerne Experten zum Thema als Interview-Partner. Durch ihre Tätigkeit in 120 Ländern verfügt die GTZ über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz aus der konkreten Projektarbeit. Anlässlich der Konferenz bietet die GTZ jetzt eine neue Ausgabe des Themenservices für Journalisten mit Hintergrundinformationen, Projekt-beschreibungen, Fakten und weiterführenden Links an. Der aktuelle Themenservice ist über die Homepage der GTZ zugänglich (www.gtz.de/presse) und dort kostenfrei zu abonnieren.

Über die GTZ: Als weltweit tätiges Bundesunternehmen der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung unterstützt die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH die Bundesregierung bei der Verwirklichung ihrer entwicklungspolitischen Ziele. Sie bietet zukunftsfähige Lösungen für politische, wirtschaftliche, ökologische und soziale Entwicklungen in einer globalisierten Welt und fördert komplexe Reformen und Veränderungsprozesse auch unter schwierigen Bedingungen. Ihr Ziel ist es, die Lebensbedingungen der Menschen nachhaltig zu verbessern.

Redaktion:

Dr. Hans-Joachim Rabe
T +49 61 96 79-1175
F +49 61 96 79-80 1175
Tx 40 75 01-0 gtz d
E hans-joachim.rabe@gtz.de

Dr. Hans-Joachim Rabe | GTZ
Weitere Informationen:
http://www.gtz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

nachricht Fachtagung analytica conference 2018
15.01.2018 | Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften