Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Risikomanagement im globalen Einkauf & in Beschaffungsnetzwerken im Maschinen- und Anlagenbau

06.11.2007
Professioneller und bewusster Umgang mit Risiken im Global Sourcing und in Supply-Netzwerken des Maschinen- und Anlagenbaus
Datum: 28. & 29. Januar 2008
Veranstaltungsort: Mövenpick Hotel Stuttgart
Die Bedeutung des Einkaufs im Maschinen- und Anlagenbau als einer der wichtigsten Ertragshebel ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Die zunehmende Verlagerung von Wertschöpfungsketten und eine intensive Vernetzung mit Zulieferern im globalen Einkauf und in Beschaffungsnetzwerken des Maschinen- und Anlagenbaus gelten einerseits als Erfolgsmodell für eine zeitgemäße Organisation des Einkaufs. Andererseits stehen sie aber auch für eine besonders anspruchsvolle und damit risikobehaftete Strukturform.

Eine Konsequenz daraus ist die Einführung professioneller Methoden und Vorgehensweisen wie sie beispielsweise in einigen Industriezweigen schon lange üblich sind. Für die mittelständischen Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus stellt die Einführung des Risikomanagements eine besondere Herausforderung dar. Sie müssen für Risiken, die bei der beschaffungsseitigen Planung, Steuerung und Überwachung der internen und externen Wertschöpfung eines Unternehmens Sorge tragen.

Im Rahmen dieser Konferenz erhalten Sie praktische Hinweise, wie Sie neue Beschaffungsmärkte erschließen und Ihre globalen Risiken im Einkauf und Beschaffungsnetzwerken beherrschen. Nutzen Sie die Möglichkeit zum Networking und zum Erfahrungsaustausch mit den Referenten und anderen Teilnehmern.

Profitieren Sie u.a. vom Erfahrungsaustausch über folgende Themen:
  • Risikoanalyse gleich bei Lieferantenauswahl
  • Betrachtung von Risikopositionen im Rahmen von Lieferantenentscheidungen
  • Risikominimierung im Low-Cost-Country-Sourcing: Wie Maschinen- und Anlagenbauunternehmen ihre Versorgungswege mit China und Indien absichern können
  • Reakteur oder Akteur – Die Rolle des Konstrukteurs und des Einkäufers bei Lieferantenentscheidungen
  • Optimierung von Produktkosten, Time-to-Market, Qualität und Innovation durch Einbindung der Beschaffungsingenieure in wichtigen Entwicklungsprojekten
  • Vermeidung vom Wettbewerbsvorteil durch unkontrollierten Know-how-Abfluss in Beschaffungsnetzwerken

Zielgruppe:

Mitglieder des Vorstands und der Geschäftsführung, Direktoren, Leiter und führende Mitarbeiter der Abteilungen:

• Einkauf/Beschaffung
• Strategischer Einkauf
• Corporate Purchasing
• Supply Management
• Global Sourcing
• Materialwirtschaft
• Lieferantenmanagement/ Supplier Relationship Management
• Supply Chain Management
• Logistik

Aus allen Unternehmen


Eventinformation:

Kelly Harrison
Marketing Manager
Unter den Linden 21
10117 Berlin
Tel: +49 (0) 30 890 61 240
Fax: +49 (0) 30 890 61 343
Email: k.harrison@marcusevansde.com

Felix Schumacher | marcus evans
Weitere Informationen:
http://www.marcusevans.com
http://www.eventx.com

Weitere Berichte zu: Anlagenbau Beschaffungsnetzwerk Risikomanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert
21.06.2017 | Universität Trier

nachricht Die Zukunft der Informationstechnologie - Internationale Konferenz erstmals in Aachen
21.06.2017 | Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Im Focus: Weltweit kompakteste Anlage zum Oberflächenfunktionalisieren mit Scanner-basierter Laserinterferenz

Das Funktionalisieren technischer Oberflächen mit bioinspirierten Strukturen aus der Natur ist ein Innovationsträger des 21. Jahrhunderts. Die erzielbaren Funktionalitäten finden viele Einsatzgebiete u. a. zur Verbesserung der Biokompatibilität im medizinischen und biotechnologischen Bereich, für tribologische Anwendungen in der Automobilindustrie oder auch für optische Anwendungen wie dem Produkt- und Markenschutz. Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt modular aufgebaute Lösungen zur Oberflächenfunktionalisierung durch gezieltes und flexibles Aufbringen von Mikrometer- und Submikrometerstrukturen.

Die weltweit kompakteste Anlage zum Oberflächenfunktionalisieren mittels Scanner-basierten Direkten Laserinterferenzverfahren präsentiert das Fraunhofer IWS...

Im Focus: Weltweit einzigartiges Datenzentrum für kosmologische Simulationen gestartet

Wissenschaftler des Exzellenzclusters Universe an der Ludwig-Maximilians-Universität München haben mit „Cosmowebportal“ ein weltweit einzigartiges Datenzentrum für kosmologische Simulationen am Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften eingerichtet. Es stehen die vollständigen Ergebnisse verschiedener großer kosmologischer hydro-dynamischer Simulationen zur Verfügung, deren Datenvolumen typischerweise mehrere Hundert Terabyte übersteigt. Wissenschaftler weltweit können über eine Webschnittstelle interaktiv diese komplexen Simulationen erkunden und direkt auf die Ergebnisse zugreifen.

Mit den heutigen Teleskopen können wir in unserem Universum Galaxien und Galaxienhaufen und ihre Verteilung entlang eines unsichtbaren kosmischen Netzes...

Im Focus: A unique data centre for cosmological simulations

Scientists from the Excellence Cluster Universe at the Ludwig-Maximilians-Universität Munich have establised "Cosmowebportal", a unique data centre for cosmological simulations located at the Leibniz Supercomputing Centre (LRZ) of the Bavarian Academy of Sciences. The complete results of a series of large hydrodynamical cosmological simulations are available, with data volumes typically exceeding several hundred terabytes. Scientists worldwide can interactively explore these complex simulations via a web interface and directly access the results.

With current telescopes, scientists can observe our Universe’s galaxies and galaxy clusters and their distribution along an invisible cosmic web. From the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Informationstechnologie - Internationale Konferenz erstmals in Aachen

21.06.2017 | Veranstaltungen

7. Technologieforum Fahrerlose Transportsysteme und mobile Roboter am Fraunhofer IPA

20.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Atomen beim Wettstreit um Bindungen zugeschaut

21.06.2017 | Physik Astronomie

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Die Zukunft der Informationstechnologie - Internationale Konferenz erstmals in Aachen

21.06.2017 | Veranstaltungsnachrichten