Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stammdaten-Management – aktueller denn je

24.08.2007
IIR-Forum „Stammdaten-Management“

Die Diskussion um die optimale Verwaltung von Stammdaten ist nicht neu – und doch durch derzeitige Marktentwicklungen aktueller denn je. Auf einem IIR-Forum zum Thema „Stammdaten-Management“ (26. und 27. September 2007 in Frankfurt) zeigen Praktiker aus Industrie und Handel, wie sie ihre Daten ordnen, pflegen und nutzen.

Während Unternehmen sich zunehmend globaler aufstellen, sich in Joint-Ventures zusammenschließen oder Unternehmensteile ausgliedern, wächst in ihren Systemen die Masse an Daten über Kunden, Lieferanten und Produkte. Zugleich bilden sich verteilte und heterogene IT-Landschaften heraus, werden immer mehr verschiedene Datenformate verwendet. Zudem müssen Unternehmen verstärkt die regulatorischen Anforderungen der Compliance beachten. Um die Prozesse in einem Unternehmen effizient abwickeln zu können, sind einheitliche und qualitativ hochwertige Stammdaten nötig. Nach einer Studie des Finanzberatungsunternehmens Tower Group aus dem Jahr 2003 pflegt die Hälfte der befragten Unternehmen ihre Stammdaten in mindestens elf separaten Systemen. 80 Prozent planten die Harmonisierung der Daten.

Unternehmen, die bereits ein professionelles Stammdaten-Management betreiben, berichten auf dem IIR-Forum „Stammdaten-Management“ von ihren Erfahrungen. So zeigt Thomas Rupprecht von Beiersdorf am Beispiel seines Unternehmens, warum für einen globalen Roll-out eine optimale Stammdaten-Organisation unerlässlich ist. Über die Verwaltung von Produktinformationen in einem internationalen Handelskonzern, den Aufbau von Produktstrukturen, die Wiederverwendung von Altdaten und die Versorgung der Onlinemedien mit aktuellen Produktinformationen spricht ein Experte der Adolf Würth GmbH.

... mehr zu:
»IIR-Forum »Produktinformation »RWE

Im Energiekonzern RWE müssen rund 535.000 aktive Materialstammdatensätze verwaltet werden. Jährlich fallen hier ungefähr 40.000 Änderungen, Löschungen und Neuanlagen an, erklärt Dr. Thomas H. Holzapfel, beim konzerneigenen Dienstleister RWE Systems für das Datenmanagement verantwortlich, im Vorfeld des Forums. In seinem Vortrag wird er erläutern, wie sein Unternehmen die Harmonisierung der Daten vollzogen hat und dabei den erreichten Nutzen den Kosten des Projekts gegenüberstellen.

Was bei Stammdaten-Management-Projekten zu beachten ist, und welche Erfolgsfaktoren eine Rolle spielen, diskutieren Ramiro Guzman von Tchibo, Thomas Rupprecht von Beiersdorf, Hans-Jacob Reuter von gicom sowie Dr.-Ing. Harald-Arnold Schäfer von BASF in einer Podiumsrunde. Moderiert wird die Diskussion vom Vorsitzenden des Forums, dem Analysten Dr. Wolfgang Martin.

Neben klassischen Stammdaten wie dem Kunden- oder Materialstamm gelten zunehmend auch Produktinformationen und Katalogdaten als Objekte für das Stammdaten-Management. Die optimale Vernetzung dieser Daten bei der Broschüren- und Katalogproduktion erläutert ein Prozesskoordinator des Touristikunternehmens Thomas Cook.

Über Compliance und Data Governance spricht ein Experte vom Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen.

Außerdem referieren auf dem Forum Datenmanagement-Spezialisten von Unternehmen wie Vaillant, Deutsche Bahn, Deutsche Telekom, WestLB, KarstadtQuelle Konzern-Einkauf, Siemens, SAP Deutschland und IBM Deutschland.

Über neue Lösungen können sich die Teilnehmer zudem in einer begleitenden Fachausstellung informieren. Hier präsentieren sich nach aktuellem Stand: Camelot IDPro, eggheads CMS, gicom, IBSolution, IBM Deutschland, Informatica Deutschland, SAP Deutschland, pironet NDH / Sinfos und The Information Management Group IMG.

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de
http://www.stammdaten-management.de

Weitere Berichte zu: IIR-Forum Produktinformation RWE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit

Antibiotikaresistenz zeigt sich durch Leuchten

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie