Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das optimale Fahrzeug-Getriebe – Vision oder bald Realität?

22.08.2007
Internationales CTI-Symposium Innovative Fahrzeug-Getriebe,
3. bis 7. Dezember 2007 in Berlin

Effizient, ökologisch und komfortabel soll es sein: Das optimale Getriebe, das wachsende Kundenerwartungen ebenso erfüllt wie Anforderungen von Automobilherstellern und Gesetzgebern, ist das derzeit größte Entwicklungsziel der Getriebehersteller. Über neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der Getriebetechnik und zukunftsfähige Marktstrategien berichten über 90 Experten von Automobil- sowie Zuliefererunternehmen auf dem 6. Internationalen CTI-Symposium Innovative Fahrzeug-Getriebe (3. bis 7. Dezember 2007, Maritim Hotel Berlin). Der mit über 900 Teilnehmern (Vorjahreszahl) größte unabhängige Getriebe-Branchentreff Europas wird veranstaltet vom Car Training Institute (CTI), einem Geschäftsbereich der IIR Deutschland GmbH.

Von derzeit 160 auf 120 Gramm pro Kilometer soll der Kohlendioxidausstoß (CO2) von Neuwagen ab 2012 begrenzt werden, so hat es die EU-Kommission im Februar dieses Jahres beschlossen. Welchen Beitrag das Getriebe leisten kann, die neuen Grenzwerte einzuhalten, und welche Antriebslösungen zukunftsfähig sind, wird Rita Forst, Executive Director Product Engineering bei GM Powertrain Europe, in ihrem Plenarvortrag erläutern.

Dr. Carsten Breitfeld, Leiter der Getriebeentwicklung bei BMW, forderte auf dem vergangenen Getriebe-Symposium, die Vorteile der Doppelkupplungsgetriebe (DKG) und Automatikgetriebe (AT) in einem Konzept zusammen zu fassen. Ersteres überzeuge mit seinem Verbrauchspotenzial, letzteres verursache geringere Kosten bei günstigen Gewichts- und Packagedaten. Auf dem diesjährigen Kongress wird sich Breitfeld dem effizienzoptimalen Antrieb widmen. Dabei berichtet er über Wechselwirkungen zwischen den drei Komponenten Betriebsstrategie, Verbrauchspotenzial und Anforderungen an den Triebstrang. Zudem vergleicht er heutige Technologien im Hinblick auf ihre Effizienz.

... mehr zu:
»Getriebehersteller

Wie der Getriebehersteller Getrag künftig vorgehen will, um Märkte wie die USA, Europa, Asien sowie Schwellenländer erfolgreich zu bedienen und sie zugleich als Produktionsstandorte zu nutzen, zeigt der Vorsitzende der Konzerngeschäftsführung, Tobias Hagenmeyer.

Der größte Automobilkonzern Indiens, Tata Motors Ltd., erwirtschaftet nach eigenen Angaben einen jährlichen Umsatz von 5,5 Milliarden US-Dollar. Sein Hauptprodukt, die Automarke Indica, ist der erste indische Wagen, der auch in Indien hergestellt wird. Dr. Clive Hickman, Leiter des Tata Motors European Technical Centre in Großbritannien, vertritt die Meinung, der Indica werde in drei Jahren derart weiter entwickelt sein, dass er dem VW Golf Konkurrenz machen werde. Was Tata Motors erfolgreich macht und welche Entwicklung der indische Automobilmarkt nehmen wird, wird Hickman auf dem Symposium erläutern. (Quelle: tata.com)

Die Absatzmärkte für Getriebe weisen unterschiedliche länderspezifische Merkmale auf:

Während US-amerikanische Autofahrer den Komfort der Automatik-Getriebe schätzen, bevorzugt der europäische Markt die sportlichen Schaltgetriebe. In Japan werden aufgrund des teils dichten Stadtverkehrs die umweltfreundlicheren stufenlosen Schaltgetriebe (Continous Variable Transmission - CVT) eingesetzt.

Mit welchen neuen Strategien die Automobilindustrie trotz dieser Marktunterschiede langfristig global erfolgreich sein will, darüber tauschen sich die Referenten Carsten Breitfeld, Tobias Hagenmeyer und Clive Hickman sowie Philip Gott, Direktor des Beratungshauses Global Insight, in einer Podiumsdiskussion aus.

Über den Entwicklungsprozess von AT-Getrieben aus Sicht eines japanischen Getriebeherstellers berichtet der Vice-President der R&D Division bei Jatco Ltd., Takashi Shibayama. Eine Prognose darüber, welche Automatikgetriebe künftig aus Automobilhersteller-Sicht in den USA Erfolg haben werden, wird Steve Thomas von der Ford Motor Company präsentieren.

Zehn parallele Vortragsreihen zu einzelnen Aspekten der Getriebeentwicklung, ein Einführungstag, eine Getriebe-Vergleichsfahrt sowie zwei Spezialtage rund um Hybridantriebe ergänzen das Programm zu einer Woche rund um das Getriebe.

Am 4. und 5. Dezember findet begleitend zum Kongressprogramm die Transmission Expo statt, eine Fachmesse, in der sich voraussichtlich über 80 Aussteller präsentieren werden.

Weitere Informationen zum Programm und eine Liste aller Aussteller und Sponsoren sind abrufbar unter: www.getriebe-symposium.de

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de
http://www.getriebe-symposium.de

Weitere Berichte zu: Getriebehersteller

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"
19.02.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics