Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Konsumentenkredite

09.08.2007
Kleinkredite im Einkaufsregal
Die Nachfrage nach Konsumentenkrediten ist in Deutschland von 2000 bis 2006 um zwanzig Prozent von 108,7 Milliarden Euro auf 130,6 Milliarden Euro gestiegen. Durch den Einbruch bei den Neuwagen-Verkäufen seit Anfang 2007 hat sich das Wachstum zwar etwas abgebremst, insgesamt erwarten aber alle Kreditinstitute ein weiterhin starkes Geschäft mit Kleinkrediten und bauen ihren Vertrieb aus.

Für 420 Millionen Euro kaufte die Deutsche Bank 2006 die 98 Filialen des Ratenkreditspezialisten Norisbank, um das „Consumer Banking“ auszubauen. Als Vertriebskanal nutzen die Kreditinstitute neben dem Ausbau ihres Filialnetzes zunehmend auch Kooperationen mit dem Einzelhandel. Neben den Großbanken, den Genossenschaftsbanken und Sparkassen erobern das Geschäft mit den Verbrauchskrediten immer stärker ausländische Banken, wie die belgisch-niederländische Fortis, die französische Société Générale und die spanische Santander.

Auf der EUROFORUM-Konferenz „Konsumentenkredite“ (12. und 13. September 2007, Mainz) stellt Peter Wacket (Bankenfachverband e.V.) die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt mit Kleinkrediten vor. Er erläutert die erfolgreichen Marktstrategien der bereits in diesem Privatkunden-Segment agieren Player und zeigt den zunehmenden Verdrängungswettbewerb durch neue Marktteilnehmer auf.

In die öffentliche Kritik geraten die Vertriebspraktiken vieler Anbieter von „Easy-Krediten“ durch die Kopplung der Kreditverträge mit einer Restschuldversicherung. Diese Restschuld-Versicherung verteure die Kredite und die Kosten für diese Sicherung würden nicht transparent genug kommuniziert. Aus Sicht der Verbraucher greift Frank Christian Pauli (Verbraucherzentrale Bundesverband) die Diskussion um die Restschuldversicherung auf.

Seit etwas über einem Jahr ist der Allfinanzkonzern Fortis im Geschäft mit Konsumentenkrediten in Deutschland aktiv. Der Vorstandschef von Fortis Consumer Deutschland, Marc Hentgen, erläutert auf der Konferenz die Strategie von „credit4me“ und zieht eine Bilanz über das bisherige Geschäft in Deutschland. Gegenüber dem Handelsblatt kündigte Hentgen bereits an, dass Fortis bis 2009 weiter expandieren und 230 Kreditshops eröffnen wolle.
Die Geschäftsidee eines Kreditmarktplatzes im Internet stellt Alexander Artopè (smava GmbH) am Beispiel seines Anfang dieses Jahres gegründeten Portals vor. Er zeigt sich überzeugt, „dass es in wenigen Jahren üblich sein wird, einen Kredit von Mensch zu Mensch über einen Kreditmarkt im Internet zu leihen oder verleihen“.

Am Beispiel der DSL Bank geht Heinz Kaltenmark (Deutsche Postbank AG) auf den Drittvertrieb ein. Die Bedeutung der Verbraucherkredite als künftige Ertragssäule für den Handel erläutert Roland Frobel (Dirk Rossmann GmbH). Die Potenziale für den Handel und die Kreditwirtschaft durch branchenübergreifenden Kooperationen und strategische Partnerschaften beschreibt der Vorstandsvorsitzende der readybank ag am Beispiel der Kooperation seines Hauses mit Payback.

www.euroforum.de/inno-konsumkredit07

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.tv
http://www.euroforum.de/presse/konsumkredit07

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics