Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Konsumentenkredite

09.08.2007
Kleinkredite im Einkaufsregal
Die Nachfrage nach Konsumentenkrediten ist in Deutschland von 2000 bis 2006 um zwanzig Prozent von 108,7 Milliarden Euro auf 130,6 Milliarden Euro gestiegen. Durch den Einbruch bei den Neuwagen-Verkäufen seit Anfang 2007 hat sich das Wachstum zwar etwas abgebremst, insgesamt erwarten aber alle Kreditinstitute ein weiterhin starkes Geschäft mit Kleinkrediten und bauen ihren Vertrieb aus.

Für 420 Millionen Euro kaufte die Deutsche Bank 2006 die 98 Filialen des Ratenkreditspezialisten Norisbank, um das „Consumer Banking“ auszubauen. Als Vertriebskanal nutzen die Kreditinstitute neben dem Ausbau ihres Filialnetzes zunehmend auch Kooperationen mit dem Einzelhandel. Neben den Großbanken, den Genossenschaftsbanken und Sparkassen erobern das Geschäft mit den Verbrauchskrediten immer stärker ausländische Banken, wie die belgisch-niederländische Fortis, die französische Société Générale und die spanische Santander.

Auf der EUROFORUM-Konferenz „Konsumentenkredite“ (12. und 13. September 2007, Mainz) stellt Peter Wacket (Bankenfachverband e.V.) die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt mit Kleinkrediten vor. Er erläutert die erfolgreichen Marktstrategien der bereits in diesem Privatkunden-Segment agieren Player und zeigt den zunehmenden Verdrängungswettbewerb durch neue Marktteilnehmer auf.

In die öffentliche Kritik geraten die Vertriebspraktiken vieler Anbieter von „Easy-Krediten“ durch die Kopplung der Kreditverträge mit einer Restschuldversicherung. Diese Restschuld-Versicherung verteure die Kredite und die Kosten für diese Sicherung würden nicht transparent genug kommuniziert. Aus Sicht der Verbraucher greift Frank Christian Pauli (Verbraucherzentrale Bundesverband) die Diskussion um die Restschuldversicherung auf.

Seit etwas über einem Jahr ist der Allfinanzkonzern Fortis im Geschäft mit Konsumentenkrediten in Deutschland aktiv. Der Vorstandschef von Fortis Consumer Deutschland, Marc Hentgen, erläutert auf der Konferenz die Strategie von „credit4me“ und zieht eine Bilanz über das bisherige Geschäft in Deutschland. Gegenüber dem Handelsblatt kündigte Hentgen bereits an, dass Fortis bis 2009 weiter expandieren und 230 Kreditshops eröffnen wolle.
Die Geschäftsidee eines Kreditmarktplatzes im Internet stellt Alexander Artopè (smava GmbH) am Beispiel seines Anfang dieses Jahres gegründeten Portals vor. Er zeigt sich überzeugt, „dass es in wenigen Jahren üblich sein wird, einen Kredit von Mensch zu Mensch über einen Kreditmarkt im Internet zu leihen oder verleihen“.

Am Beispiel der DSL Bank geht Heinz Kaltenmark (Deutsche Postbank AG) auf den Drittvertrieb ein. Die Bedeutung der Verbraucherkredite als künftige Ertragssäule für den Handel erläutert Roland Frobel (Dirk Rossmann GmbH). Die Potenziale für den Handel und die Kreditwirtschaft durch branchenübergreifenden Kooperationen und strategische Partnerschaften beschreibt der Vorstandsvorsitzende der readybank ag am Beispiel der Kooperation seines Hauses mit Payback.

www.euroforum.de/inno-konsumkredit07

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.tv
http://www.euroforum.de/presse/konsumkredit07

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017
24.07.2017 | Universität Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die turbulente Atmosphäre der Venus

25.07.2017 | Physik Astronomie

SEEDs – Intelligente Batterien mit zellinterner Sensorik

25.07.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

25.07.2017 | Physik Astronomie