Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kartellrechtliche Grenzen bei Kooperationsvereinbarungen im In- und Ausland

13.06.2007
Einladung zum 42. BioCon-Valley-Treff

Nationale und internationale Kooperationen sind für Untennehmen aus der Biotechnologie- und Life-Science-Branche die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg. Kooperationsvereinbarungen zwischen Biotechnologieunternehmen werfen jedoch häufig kartellrechtliche Fragen auf. Dies gilt keineswegs nur, wenn marktbeherrschende Unternehmen beteiligt sind. Vielmehr bedürfen sämtliche Formen der Kooperation der kartellrechtlichen Prüfung. Unter dem Motto "Kartellrechtliche Grenzen bei Kooperationsvereinbarungen - (k)ein Problem für MV?" findet daher am Donnerstag, dem 21. Juni 2007, um 14:00 Uhr im BioTechnikum Greifswald der 42. BioCon Valley Treff statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten sowie Firmeninhaber, Wissenschaftler und Existenzgründer aus der Life Science Branche.

Für Unternehmen ist es häufig nicht leicht, die Grenzen des kartellrechtlich zulässigen Verhaltens richtig zu erkennen. Dies gilt insbesondere, seitdem der Gesetzgeber von den Unternehmen verlangt, selbst zu prüfen, ob ihr Verhalten mit den Kartellgesetzen vereinbar ist. Dabei wird schnell übersehen, dass seit dem 1. Juli 2005 eine vollständige Angleichung des deutschen Kartellrechts an das europäische Recht stattgefunden hat. Dieser Prozess führt zu einem Anpassungsbedarf von "Altverträgen".

Als Referent wird der Berliner Rechtsanwalt Dr. Stefan Mäger grundsätzliche Informationen zum deutschen und europäischen Kartellrecht vermitteln sowie dessen Anwendungsbereiche und mögliche Rechtsfolgen erläutern. Zusätzlich wird der Geschäftsführende Gesellschafter der Rostocker DOT GmbH, Professor Hans-Georg Neumann, konkrete Erfahrungen zu kartellrechtlichen Aspekten bei Kooperationsvereinbarungen aus seinem Unternehmen präsentieren. Die DOT GmbH ist europaweiter Marktführer bei der biokompatiblen Beschichtung von Implantaten und arbeitet mit weltweit mit Implantatherstellern zusammen. Im Anschluss stehen die Referenten und das BioCon-Valley-Team für individuelle Gespräche bei einem kleinen Imbiss zur Verfügung.

Die Vertreter der Medien sind herzlich zum BioCon Valley Treff eingeladen.
(BioTechnikum Greifswald, Walther-Rathenau-Straße 49 a, 17489 Greifswald)
BioCon Valley® GmbH
Dr. Heinrich Cuypers
Walther-Rathenau-Straße 49 a
17489 Greifswald
T +49 3834-515 108
F +49 3834-515 102
E hc@bcv.org

Dr. Heinrich Cuypers | idw
Weitere Informationen:
http://www.bcv.org

Weitere Berichte zu: BioTechnikum DOT Kooperationsvereinbarung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz – 11. Essener Tagung
07.02.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics