Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: 3. Deutscher Pandemietag

16.05.2007
Pandemien: WHO mahnt zur Vorsorge
Eine Influenza-Pandemie könnte sich zur weltweiten Katastrophe entwickeln.

Deshalb will die Weltgesundheitsorganisation WHO auch alle Staaten motivieren, für diesen Fall vorzubeugen. „Wenn wir über den Ausbruch von Epidemien reden, dann ist eine Früherkennung das A und O“, sagte Christine McNab, Sprecherin der WHO, auf dem Weltgesundheitstag 2007. Es müsse sichergestellt werden, dass sämtliche Gesundheitsmitarbeiter wissen, was es heißt, wenn eine neue, unbekannte Krankheit ausbricht.

Wenn die WHO allerdings von Pandemien und Epidemien spricht, dann geht es auch zum Beispiel um die Folgen eines Atom-Unfalls, eines GAU, oder einer Chemie-Katastrophe. (Quelle: www.dw-world.de, April 2007). Die wirtschaftliche Folgen könnten immens sein: Die Weltbank schätzt einen möglichen weltweiten Schaden auf 1,6 Billionen Euro. Rechtzeitige Vorsorge kann hier helfen, Verluste zu mindern, zum Beispiel, indem Heimarbeitsplätze installiert werden. Bislang sind jedoch nur etwa 10 Prozent der Unternehmen auf Pandemien vorbereitet. (Quelle: manager-magazin.de 24.4.2007)

Krisenmanagement für Unternehmen

Auf dem 3. Deutschen Pandemietag am 27. Juni 2007 wird in Hamburg ein Krisenmanagement vorgestellt, um Unternehmen im Pandemiefall mit effizienten Notfallplänen auszustatten. Neben den wirtschaftlichen Auswirkungen auf Unternehmen werden Maßnahmen zur Pandemieprävention sowie deren Nutzen vorgestellt. Weitere Themen sind die rechtlichen Grundlagen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, seuchenhygienische Maßnahmen und Leitlinien für Öffentlichkeitsarbeiter.

„Die Unternehmen im deutschsprachigen Raum haben das Risiko «Pandemie» noch nicht wirklich erkannt, im Gegensatz zu vielen angelsächsischen Firmen. Das ist gefährlich, denn insbesondere börsennotierte Unternehmen müssen Pandemien demnächst als Unternehmensrisiko einkalkulieren, das heißt, sie müssen den Analysten vorrechnen, wie viel sie im Falle einer Pandemie verlieren und was sie getan haben, um die Verluste einzudämmen, erklärt Prof. Dr. Alexander Kekulé von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. (Quelle: nzz.de Februar 2006) Auf der EUROFORUM-Konferenz geht der Virologe auf die besonderen
Auswirkungen für den Einzelhandel ein und stellt zahlreiche Beispiele für unternehmensinterne Pandemieplanungen vor. Der leitende Arzt der Fraport AG, Dr. Walter Gaber, wird ein Pandemieszenario simulieren und alle Schritte innerhalb eines Unternehmens detailliert durchspielen.

Die Konferenz wendet sich an Geschäftsführer, Mitglieder der Werks- und Bereichsleitung, Personalleiter, Betriebsärzte, leitende Mitarbeiter aus dem Notfall- und Krisenmanagement, dem Gesundheitsmanagement sowie an Mitarbeiter aus den Bereichen PR und Kommunikation.

Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar unter: www.euroforum.de/direct-pandemie07

Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Sabrina Mächl | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: Krisenmanagement Pandemie Pandemietag Who

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik