Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: 3. Deutscher Pandemietag

16.05.2007
Pandemien: WHO mahnt zur Vorsorge
Eine Influenza-Pandemie könnte sich zur weltweiten Katastrophe entwickeln.

Deshalb will die Weltgesundheitsorganisation WHO auch alle Staaten motivieren, für diesen Fall vorzubeugen. „Wenn wir über den Ausbruch von Epidemien reden, dann ist eine Früherkennung das A und O“, sagte Christine McNab, Sprecherin der WHO, auf dem Weltgesundheitstag 2007. Es müsse sichergestellt werden, dass sämtliche Gesundheitsmitarbeiter wissen, was es heißt, wenn eine neue, unbekannte Krankheit ausbricht.

Wenn die WHO allerdings von Pandemien und Epidemien spricht, dann geht es auch zum Beispiel um die Folgen eines Atom-Unfalls, eines GAU, oder einer Chemie-Katastrophe. (Quelle: www.dw-world.de, April 2007). Die wirtschaftliche Folgen könnten immens sein: Die Weltbank schätzt einen möglichen weltweiten Schaden auf 1,6 Billionen Euro. Rechtzeitige Vorsorge kann hier helfen, Verluste zu mindern, zum Beispiel, indem Heimarbeitsplätze installiert werden. Bislang sind jedoch nur etwa 10 Prozent der Unternehmen auf Pandemien vorbereitet. (Quelle: manager-magazin.de 24.4.2007)

Krisenmanagement für Unternehmen

Auf dem 3. Deutschen Pandemietag am 27. Juni 2007 wird in Hamburg ein Krisenmanagement vorgestellt, um Unternehmen im Pandemiefall mit effizienten Notfallplänen auszustatten. Neben den wirtschaftlichen Auswirkungen auf Unternehmen werden Maßnahmen zur Pandemieprävention sowie deren Nutzen vorgestellt. Weitere Themen sind die rechtlichen Grundlagen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, seuchenhygienische Maßnahmen und Leitlinien für Öffentlichkeitsarbeiter.

„Die Unternehmen im deutschsprachigen Raum haben das Risiko «Pandemie» noch nicht wirklich erkannt, im Gegensatz zu vielen angelsächsischen Firmen. Das ist gefährlich, denn insbesondere börsennotierte Unternehmen müssen Pandemien demnächst als Unternehmensrisiko einkalkulieren, das heißt, sie müssen den Analysten vorrechnen, wie viel sie im Falle einer Pandemie verlieren und was sie getan haben, um die Verluste einzudämmen, erklärt Prof. Dr. Alexander Kekulé von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. (Quelle: nzz.de Februar 2006) Auf der EUROFORUM-Konferenz geht der Virologe auf die besonderen
Auswirkungen für den Einzelhandel ein und stellt zahlreiche Beispiele für unternehmensinterne Pandemieplanungen vor. Der leitende Arzt der Fraport AG, Dr. Walter Gaber, wird ein Pandemieszenario simulieren und alle Schritte innerhalb eines Unternehmens detailliert durchspielen.

Die Konferenz wendet sich an Geschäftsführer, Mitglieder der Werks- und Bereichsleitung, Personalleiter, Betriebsärzte, leitende Mitarbeiter aus dem Notfall- und Krisenmanagement, dem Gesundheitsmanagement sowie an Mitarbeiter aus den Bereichen PR und Kommunikation.

Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar unter: www.euroforum.de/direct-pandemie07

Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Sabrina Mächl | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: Krisenmanagement Pandemie Pandemietag Who

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit
18.12.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie