Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Jahrestagung: Deutscher Vergaberechtstag 2007

26.04.2007
Erleichterungen bei der In-House-Vergabe
Im Rahmen der geplanten Novellierung des Vergaberechts will die Bundesregierung eine Regelung zum Themenbereich „Interkommunale Zusammenarbeit und Vergaberecht“ im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen verankern.

Die Kommunen hoffen dadurch Rechtsklarheit zu bekommen, wenn alle Formen der rein interkommunalen Kooperationen ohne Beteiligung privater Dritter ausdrücklich vom Anwendungsbereich des Vergaberechts freigestellt werden. Auf dem „Deutschen Vergaberechtstag 2007“ (13. und 14. Juni 2007, Berlin) informiert als Vertreter des Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Dr. Fridhelm Marx, über den aktuellen Stand der Vergaberechtsreform und stellt die Möglichkeiten zur Vereinfachung des Vergaberechts vor.

Mit der Einstellung des Vertragsverletzungs-Verfahrens gegen die nordrhein-westfälischen Gemeinden Langerwehe, Inden, Linich und Würselen, die bei der Vergabe ihrer kommunalen Abfallbeseitigung an den eigenen „Zweckverband Regio Entsorga“ kein öffentliches Vergabeverfahren durchgeführt hatten, zeigte der Europäische Gerichtshofs und die Europäischen Kommission, dass die Bereitschaft die Zulässigkeit der In-House-Vergabe etwas zu lockern. Im Fall der deutschen Gemeinden teilt die Kommission nun die Ansicht der Kommunen, dass es sich bei der Vergabe an den Zweckverband um eine „Maßnahme interner Organisation“ handelt und damit vergaberechtliche Bestimmungen gar nicht zur Anwendung kämen.

Generalanwältin Christine Stix-Hackl (Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaft) und Matthias Petschke (EU-Kommission) zeigen die neusten Entwicklungen im EU-Vergaberecht und in der europäischen Rechtssprechung auf. Die Vorsitzende der 3. Vergabekammer des Bundes, Dr. Gabriele Herlemann (Bundeskartellamt) und geht auf die Verlagerung des Prüfungsschwerpunktes von der materiellen auf die formelle Vollständigkeitsebene ein.

Die von der EUROFORUM Deutschland GmbH veranstaltete Jahrestagung zum Vergaberecht greift ebenfalls die aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und aktuelle Fälle des Düsseldorfer Vergabesenats auf. Über soziale Aspekte im Vergabeverfahren spricht Prof. Dr. Jan Ziekow (Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung). Er stellt fest: „Die Tariftreue-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts bedeutet keinen Freibrief für die Einführung sozialer Gesichtspunkte in Vergabeverfahren.“ Der Europarechts-Experte Prof. Dr. Meinrad Dreher (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) zeigt Rechtsfragen langfristiger Vertragslaufzeiten bei Ausschreibungen auf und der Rechtsschutz-Experte Dr. Heiko Höfler (Hölters & Elsing) geht auf neue Aspekte zur Zulässigkeit von Nachprüfungsverfahren ein. Weitere Vergabe-Experten aus Verwaltung, Wissenschaft, Gerichtsbarkeit und der Praxis diskutieren neben den aktuellen Trends im Vergaberecht auch Spezialthemen wie das Recht zur Akteneinsicht und Geheimnisschutz. Die Sicht eines Unternehmens auf das Vergaberecht erläutert Deutsche-Bahn-Vorstand Dr. Otto Wiesheu.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/pr-vergaberecht07

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.de/presse/vergaberecht07
http://www.euroforum.de/recht.htm

Weitere Berichte zu: Vergaberecht Vergaberechtstag Vergabeverfahren

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie