Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fahrzeugsitze - zwischen kulturellen Besonderheiten und Sicherheitsanforderungen

23.04.2007
7. Internationales CTI-Forum "Autositze" vom 27. bis 29. Juni 2007 in München
Über 40 Prozent aller deutschen Autofahrer verbringen nach Angaben der Aktion gesunder Rücken e.V. täglich mehr als anderthalb Stunden im Fahrzeug. Unter Medizinern und Therapeuten gilt das Sitzen im Auto als die ungesündeste Form des Sitzens, da es verstärkt zu Verspannungen und Rückenschmerzen führt.

Je entspannter ein Fahrer im Auto sitzt, desto besser kann er sich aber auf den Verkehr konzentrieren, so die Meinung vieler Experten. Doch es gibt kulturelle Unterschiede: Nicht jeden Sitz, den der Europäer bequem findet, mag auch der Amerikaner.

Was heißt Komfort im Auto? Wie kann er gemessen werden? Die Fragen will das 7. Internationale Forum "Autositze" des Car Training Institute (CTI) beantworten, das vom 27. bis 29. Juni 2007 in München stattfindet.

Neben kulturellen Besonderheiten, Kundenwünschen, innovativen Materialien, Sitztests und -elektronik stehen zudem Anforderungen an Sicherheit und die Komfortmessung im Mittelpunkt der Vorträge.

Mari Milosic, Global Engineering Services Manager bei Magna - Intier Automotive Seating, Novi Michigan, USA, wird zum Beispiel über die national unterschiedlichen Eigenheiten in der Sitz-Entwicklungs- und Kaufentscheidung berichten.

Außerdem präsentieren folgende Unternehmen und Institute ihre Konzepte in Vorträgen oder in der begleitenden Fachausstellung: BLM SPA - BLM GROUP, Brand Group, Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), ebm-papst St. Georgen GmbH & Co. KG, ESI Engineering System International GmbH, Eybl International AG, Fachhochschule Ingolstadt, Fachhochschule Lippe und Höxter, FORD Motor Company, GKN Sinter Metals Components GmbH, Hohensteiner Institute, Ident Technology AG, Interfaceforce, J.D. Power and Associates GmbH, Johnson Controls GmbH, Saint-Gobain Performance Plastics Pampus GmbH, Thatcham Institute, VISTAGY, Inc., und die Volvo Car Corporation.

Das Car Training Institute ist ein Geschäftsbereich des Kongress- und Seminaranbieters IIR Deutschland GmbH mit Sitz in Sulzbach am Taunus.

Ina Mrosk | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.automotive-seats.com

Weitere Berichte zu: BLM Engineering Sicherheitsanforderung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Agrophotovoltaik goes global: von Chile bis Vietnam

20.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

20.06.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics