Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. EUROFORUM-Konferenz: Brief 2008

12.04.2007
Freigabe des Briefmarktes sorgt für Spannung
Zum 31. Dezember dieses Jahres soll deutschlandweit das Postmonopol bei den Standardbriefen fallen. Auf europäischer Ebene wird mit einer Liberalisierung der Postmärkte jedoch erst Ende 2008 gerechnet. Die Deutsche Post befürchtet nun, im kommenden Jahr Umsatzeinbußen von bis zu 20 Prozent hinnehmen zu müssen (Handelsblatt, 12.10.2006).

Derzeit hat sie noch das alleinige Recht, Briefe bis 50 Gramm Gewicht zu versenden und sichert sich somit den Großteil ihrer Gewinne. Die bevorstehenden Verluste im eigenen Land möchte die Deutsche Post mit dem Ausbau des Auslandgeschäfts ausgleichen. Doch während die Postunternehmen der Niederlande, Schweden, Finnland und Deutschland eine vollständige Öffnung der Postmärkte fordern, verzögern Frankreich, Italien und Spanien den Prozess der Monopolabschaffung. Dies führt zu Unmut bei den Liberalisierungs-Befürwortern: „Es darf nicht sein, dass die Langsamsten die Geschwindigkeit bei der Liberalisierung vorgeben“, erklärt Eugen Pink (Bundesverband Deutscher Postdienstleister).

Auf der 2. EUROFORUM-Konferenz „Brief 2008“ am 19. und 20. Juni in Bonn werden Vertreter der Deutschen Post, der TNT Post sowie der Österreichischen Post, die derzeitige Diskussion aufgreifen und über Gewinnquellen im europäischen Briefmarkt-Wettbewerb, künftige Entgeltregulierung der Postdienste und Optimierung der Briefzustellung durch alternative Briefdienstleister referieren.

Reinhard Pranke (Deutsche Post AG) berichtet über die Stellung der Deutschen Post AG nach der Monopol-Lösung im deutschen Briefmarkt. Während bei Paketen und schweren Briefen in der EU seit einigen Jahren Wettbewerb herrscht, muss nun auch der Briefmarkt neu in der Wertschöpfungskette eingeordnet werden.

Die EU-Kommission verspricht sich von der vollständigen Liberalisierung der Postmärkte bessere Angebote für die Kunden und sinkende Portogebühren. Mario Frusch (TNT Post) berichtet in seinem Vortrag „Produkt- und Leistungsinnovation durch Liberalisierung“, wie angrenzende Märkte von der Öffnung des Briefmarktes profitieren können. Besonders Direktmarketing-Dienstleister versprechen sich von der Liberalisierung einen Aufschwung, von dem vor allem Unternehmen durch mehr Service und günstigere Preise profitieren könnten. Denn die Wettbewerbsstruktur des Briefmarktes wird zunehmend durch einen harten Preiskampf gekennzeichnet sein.

Neben den reinen Briefdienstleistern entdecken auch Zeitungsverlage den Briefmarkt für sich. Mit der Zustellung von Briefen wollen sie ihre bestehenden Zustellerstrukturen optimal ausnutzen. Jörg Laskowski (Bundesverband deutscher Zeitungsverleger) spricht über das aktuelle Verbundnetz der Verlage und warum sie die besten Voraussetzungen für einen verlagseigenen Briefdienst haben.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/pr-brief07

Weitere Informationen:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 81
Fax: +49 211/96 86-43 81
E-Mail: julia.batzing@euroforum.de

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.de/presse/brief07

Weitere Berichte zu: TNT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics