Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. EUROFORUM-Konferenz: Brief 2008

12.04.2007
Freigabe des Briefmarktes sorgt für Spannung
Zum 31. Dezember dieses Jahres soll deutschlandweit das Postmonopol bei den Standardbriefen fallen. Auf europäischer Ebene wird mit einer Liberalisierung der Postmärkte jedoch erst Ende 2008 gerechnet. Die Deutsche Post befürchtet nun, im kommenden Jahr Umsatzeinbußen von bis zu 20 Prozent hinnehmen zu müssen (Handelsblatt, 12.10.2006).

Derzeit hat sie noch das alleinige Recht, Briefe bis 50 Gramm Gewicht zu versenden und sichert sich somit den Großteil ihrer Gewinne. Die bevorstehenden Verluste im eigenen Land möchte die Deutsche Post mit dem Ausbau des Auslandgeschäfts ausgleichen. Doch während die Postunternehmen der Niederlande, Schweden, Finnland und Deutschland eine vollständige Öffnung der Postmärkte fordern, verzögern Frankreich, Italien und Spanien den Prozess der Monopolabschaffung. Dies führt zu Unmut bei den Liberalisierungs-Befürwortern: „Es darf nicht sein, dass die Langsamsten die Geschwindigkeit bei der Liberalisierung vorgeben“, erklärt Eugen Pink (Bundesverband Deutscher Postdienstleister).

Auf der 2. EUROFORUM-Konferenz „Brief 2008“ am 19. und 20. Juni in Bonn werden Vertreter der Deutschen Post, der TNT Post sowie der Österreichischen Post, die derzeitige Diskussion aufgreifen und über Gewinnquellen im europäischen Briefmarkt-Wettbewerb, künftige Entgeltregulierung der Postdienste und Optimierung der Briefzustellung durch alternative Briefdienstleister referieren.

Reinhard Pranke (Deutsche Post AG) berichtet über die Stellung der Deutschen Post AG nach der Monopol-Lösung im deutschen Briefmarkt. Während bei Paketen und schweren Briefen in der EU seit einigen Jahren Wettbewerb herrscht, muss nun auch der Briefmarkt neu in der Wertschöpfungskette eingeordnet werden.

Die EU-Kommission verspricht sich von der vollständigen Liberalisierung der Postmärkte bessere Angebote für die Kunden und sinkende Portogebühren. Mario Frusch (TNT Post) berichtet in seinem Vortrag „Produkt- und Leistungsinnovation durch Liberalisierung“, wie angrenzende Märkte von der Öffnung des Briefmarktes profitieren können. Besonders Direktmarketing-Dienstleister versprechen sich von der Liberalisierung einen Aufschwung, von dem vor allem Unternehmen durch mehr Service und günstigere Preise profitieren könnten. Denn die Wettbewerbsstruktur des Briefmarktes wird zunehmend durch einen harten Preiskampf gekennzeichnet sein.

Neben den reinen Briefdienstleistern entdecken auch Zeitungsverlage den Briefmarkt für sich. Mit der Zustellung von Briefen wollen sie ihre bestehenden Zustellerstrukturen optimal ausnutzen. Jörg Laskowski (Bundesverband deutscher Zeitungsverleger) spricht über das aktuelle Verbundnetz der Verlage und warum sie die besten Voraussetzungen für einen verlagseigenen Briefdienst haben.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/pr-brief07

Weitere Informationen:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 81
Fax: +49 211/96 86-43 81
E-Mail: julia.batzing@euroforum.de

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.de/presse/brief07

Weitere Berichte zu: TNT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise