Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startkonferenz zum 7. EU-Forschungsrahmenprogramm

28.11.2006
Im Frühjahr 2007 wird die EU die ersten Aufrufe zum neuen 7. Forschungsrahmenprogramm veröffentlichen, das mit einem Budget von über 50 Milliarden Euro bis 2013 die Forschungs- und Innovationspolitik der Europäischen Kommission maßgeblich bestimmen wird.

Zu einer Startkonferenz über die Fördermöglichkeiten des neuen Rahmenprogramms begrüßt Wissenschaftssenator Jörg Dräger mehr als 500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus ganz Norddeutschland

am Montag, dem 4. Dezember 2006, ab 9.00 Uhr,
im Hauptgebäude der Universität Hamburg,
Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg.
An den Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind die Fördermittel aus Brüssel ein zunehmend wichtiger Teil ihres Drittmittelaufkommens. An der Universität Hamburg ist die EU seit einigen Jahren der drittstärkste Drittmittelgeber nach der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung.

In 2006 werden an der Universität Hamburg über 70 EU-Projekte mit einem Bewilligungsvolumen von ca. 15 Mio. Euro bearbeitet. Dabei handelt es sich stets um internationale Verbundprojekte mit ausländischen Partnern. Häufig werden große "Integrierte Projekte" oder "Networks of Excellence" mit 20, 30 oder mehr Partnern gefördert, die Probleme erforschen, die allein oder von einer kleineren Gruppe nicht zu lösen sind, z. B. in der Klima- oder Gesundheitsforschung. Daneben werden Individualstipendien vergeben oder befristet Professuren finanziert.

Hochrangige Vertreter der EU-Kommission, des EU-Büros des BMBF, der nationalen Kontaktstellen und der Koordinierungsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KOWI) werden die Grundzüge des Programms und seine Schwerpunkte vorstellen. Für die Hochschulen und Forschungseinrichtungen, aber auch für Industrieunternehmen und Klein und Mittelständische Unternehmungen, bietet das Rahmenprogramm vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten zur Förderung der internationalen Zusammenarbeit und der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Neben bewährten Programmelementen wie der internationalen Projektförderung z. B. in den Nanowissenschaften, Gesundheit, Biotechnologie, Umwelt, aber auch in den Sozial- und Geisteswissenschaften, gibt es im 7. Rahmenprogramm interessante neue Fördermöglichkeiten: Das Programm "Ideen" z. B., das vom neu gegründeten "European Research Council" (ERC) betreut wird, fördert die Grundlagenforschung in allen Disziplinen und wird u. a. die Beantragung internationaler Nachwuchsgruppen ermöglichen.

Prof. Dr. Karl-Werner Hansmann, Vizepräsident der Universität Hamburg: "Ich freue mich sehr, dass so viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diese besondere Möglichkeit zur Information und Beratung nutzen wollen, um vielleicht eigene Projektideen zu verwirklichen und so verstärkt EU-Fördermittel nach Hamburg und Norddeutschland zu holen."

Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Max Planck-Institut für Meteorologie, von der MEDIGATE GmbH am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, der TUTECH GmbH und der Universität Hamburg organisiert.

Medienvertreter sind zu der Konferenz herzlich eingeladen.

Programm und Konferenzhomepage:
http://www.fp7-start-hh.zmaw.de
EU-Projekte, die seit 1999 an der Universität Hamburg koordiniert wurden:
http://www.verwaltung.uni-hamburg.de/vp-2/4/41/euprojekte.html
7. EU-Forschungsrahmenprogramm:
http://www.rp6.de/inhalte/rp7
http://cordis.europa.eu/fp7
Für Rückfragen:
Dr. Harald Schlüter
Universität Hamburg
Abteilung Forschung und Wissenschaftsförderung
Tel.: (040) 4 28 38-20 19
E-Mail: Harald.Schlueter@verw.uni-hamburg.de
Dr. Sigrid Meyer
MediGate GmbH
Tel.: (040) 4 28 03-16 83
Claudia Piltz
Max-Planck-Institut für Meteorologie
Tel.: (040) 4 11 73-285
Monica Schofield
TuTech Innovation
Tel.: (040) 7 66 29-63 51

Viola Griehl | idw
Weitere Informationen:
http://www.fp7-start-hh.zmaw.de
http://cordis.europa.eu/fp7

Weitere Berichte zu: EU-Forschungsrahmenprogramm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie