Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bayer Business Services und Fraunhofer FIT eröffnen Innovationsausstellung

08.11.2006
Am Donnerstag, den 9. November 2006, um 17:00 Uhr eröffnen Bayer Business Services Geschäftsführer Dr. Resch und Prof. Prinz vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT die werksinterne Innovationssaustellung der Bayer Business Services in der Alten Seilerei in Köln-Mühlheim.

Bayer Business Services ist das internationale Kompetenzzentrum des Bayer-Konzerns für IT-basierte Dienstleistungen. Mit der Innovationssaustellung präsentiert die Servicegesellschaft eigene informationstechnische Entwicklungen, etwa die Global Trade Services für den Außenhandel und die Mitarbeiter-Kiosk-Terminals für die Personalarbeit. Speziell für die Ausstellung hat Bayer Business Services eine RFID-Anwendung zum Thema "Future Workspaces" aufgesetzt, die den virtuellen Informationsaustausch zwischen den Veranstaltungsbesuchern ermöglicht.

"Die Ausstellung ist Ausdruck unserer Innovationskraft. Sie gibt Bayer-Mitarbeitern die Möglichkeit, zukunftsweisende Entwicklungen der Informationstechnologie innerhalb und außerhalb des Konzerns kennen zu lernen", so Geschäftsführer Dr. Andreas Resch.

Höhepunkt der Ausstellung wird ein "Augmented Reality" (erweiterte Realität) Exponat des Fraunhofer-Instituts FIT sein. Mittels einer speziellen Datenbrille erhält der Betrachter Informationen zu Produkten und Entwicklungen des Bayer-Konzerns in sein reales Sichtfeld eingeblendet. Diese überlagern das von dem Benutzer wahrgenommene Bild seiner Umgebung. Seine Realität wird also um zusätzliche Informationen erweitert, daher auch der Name Augmented Reality (AR).

Um die Realität jederzeit möglichst akkurat zu überlagern und perspektivisch passende Bilder in die Brille zu senden, muss die genaue Position und die Blickrichtung des Betrachters in Echtzeit sensorisch erfasst und ausgewertet werden. Dies übernimmt ein von Fraunhofer FIT entwickelter AR-Framework, der auch die Inhalte verwaltet.

Das in der Innovationsausstellung gezeigte Exponat wurde gemeinsam mit Bayer Business Services entwickelt und illustriert die Möglichkeiten der AR-Technologie für industrielle Anwendungen. Die fortschreitende Miniaturisierung ermöglicht nicht nur den stationären, sondern auch einen mobilen Einsatz, etwa im Facility Management, zur Ausbildung oder zur Visualisierung von und Interaktion mit Messwerten.

Die Ausstellung gastiert zunächst drei Wochen in der Alten Seilerei in Köln-Mülheim. Am 4. November 2006 zieht sie auf das Bayer-Werksgelände um. Zugang haben nur Mitarbeiter des Bayer-Konzerns.

Kontakt:
Dietmar Bochert
Bayer Business Services GmbH
Communications
Telefon: +49 (0) 214/30-37186
dietmar.bochert@BayerBBS.com
Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon: +49 (0) 22 41/14-22 08

Alex Deeg | idw
Weitere Informationen:
http://www.fit.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Augmented Innovationsausstellung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik