Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Strategien im Autohandel

11.10.2006
Autohändler zwischen Hoffen und Bangen

Die Insolvenz des traditionsreichen Autohändlers Georg von Opel im Sommer 2006 verdeutlicht die schwierige Situation deutscher Autohändler zwischen rückläufigen Neuzulassungszahlen, Herstellerdruck und Rabattschlachten. In 2005 haben 800 KfZ-Betriebe schließen müssen und für 2006 rechnet man mit weiteren Einschnitten in das Händlernetz. Trotz des stagnierenden Neuwagenmarktes ist die Stimmung in den Autohäusern aber besser als im letzten Jahr.

Besonders im Werkstattgeschäft und mit Finanzdienstleistungen konnten Umsatzsteigerungen generiert werden. Die Überalterung des privaten Autoparks, die anstehende Mehrwertsteuererhöhung sowie die 9,4 Millionen Autos, die laut TÜV-Report mit Mängeln unterwegs sind, lässt die Händler auf Umsatzsteigerungen hoffen.

Die EUROFORUM-Konferenz „Strategien im Autohandel“ (8. November 2006, Düsseldorf) greift die Erwartungen der Automobilhersteller und des Automobilhandels auf und zeigt die Strategien von Herstellern und Händlern zur Erhöhung ihrer Renditen auf. Walter Missing (ehem. Mitglied der Geschäftsleitung der DaimlerChrysler Vertriebsorganisation Deutschland) erläutert die Optimierungspotenziale im Verkauf und analysiert den Handlungsbedarf im Zusammenspiel von Hersteller und Händler.

Die Kernelemente der neuen Markenausrichtung von Ford zur Verbesserung des Absatzes beschreibt Jürgen Stackmann (Ford-Werke GmbH). Die Bedeutung der Markenbildung für den Autohandel stellt Friedrich Winkelmann (MTW Motor Group, F. Winkelmann GmbH) vor. Inwieweit chinesische Marken eine Perspektive für den deutschen Autohandel aufzeigen, ist das Thema von Antje Woltermann (Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V.).

Einen Überblick über die Marktentwicklung für 2007 und die Auswirkungen der Mehrwertsteuer-Erhöhung gibt Detlef Borscheid (B&D Forecast GmbH). Die Chancen und Grenzen im Internethandel stellt Stefan Gaul (mobile.de & eBay Motors GmbH) vor. Der Sprecher des Arbeitskreises der Banken und Leasinggessellschaften der Automobilwirtschaft, Dr. Heinz-Peter Renkel (Ford Financial) spricht über den Stellenwert der automobilen Finanzdienstleistungen und zeigt aktuelle Trends auf.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
http://www.euroforum.de/pr-autohandel06
Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com
EUROFORUM Deutschland GmbH
EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2005 haben 956 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 40 500 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2005 bei circa 55 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/
http://www.euroforum.de/presse/autohandel06
http://www.euroforum.de/pr-autohandel06

Weitere Berichte zu: Autohandel Finanzdienstleistung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik
22.05.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München
22.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie