Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Media meets Technology": Adlershofer Business-Talk am 10. Oktober 2006

19.09.2006
o Best-Practise-Beispiele innovativer Medien- und IT-Unternehmen im internationalen Wettbewerb
o 8-18 Uhr Fachtagung, Standorttour 18-19 Uhr, Media Night 19-22 Uhr
Endlich eine ganz andere Medienveranstaltung, bei der der Nutzwert an erster Stelle steht!!! Topaktuelle Insiderberichte und Best-Practise-Beispiele aus innovativen Medien- und IT Unternehmen. Diskutieren Sie mit Entscheidern und Vordenkern aus Unternehmen wie Hasso Plattner Ventures, knallgrau, IconMobile, Audiantis, Studio Berlin, Fraunhofer FIRST, Heinrich-Hertz-Institut, Telefónica, morechannels, VISONO etc. über erprobte Case-Studies und begeben Sie sich mit uns auf eine Reise durch die Welt der Wissenschaft und Technologie. Wir bieten Ihnen die einmalige Gelegenheit, neue technische Innovationen hands-on kennen zu lernen und hinter die Kulissen des Elektronenspeicherrings BESSY zu schauen, bevor Sie abends zum Networking und Get-together zusammenkommen.

Sie tagen in direkter Nachbarschaft von 720 technologieorientierten Unternehmen, 6.300 Studenten und 18 wissenschaftlichen Instituten. Mehr nutzenswerte Erkenntnisse und gute Kontakte gibt es kaum auf einer anderen Veranstaltung. Adlershof zählt mit zweistelligen Wachstumraten zu den erfolgreichsten Hochtechnologiestandorten Europas. Eine geradezu ideale Kulisse für den Adlershofer Business Talk. Herzlich willkommen!

Am 10. Oktober 2006 findet in Berlin Adlershof, Deutschlands größtem Technologiepark und Berlins erfolgreichstem Medienstandort, der erste "Business Talk" statt - ein Highlight in direkter Nachbarschaft zu 720 technologieorientierten Unternehmen.

Die B2B-Veranstaltung legt den inhaltlichen Schwerpunkt auf Praxisberichte aus Unternehmen, die sich in den letzten Jahren erfolgreich am Markt etabliert haben. Vertreter der eingeladenen Medien- und IT-Unternehmen erhalten Antworten auf die Fragen: "Welche wesentlichen Entwicklungen erwarten uns in den nächsten zehn Jahren? Welche Technologien sichern Deutschland die internationale Wettbewerbsfähigkeit? Welche Geschäftsmodelle werden Erfolg haben? Welche Kriterien sind ausschlaggebend für Unternehmen, die zukünftig international mitentscheiden wollen?

Unter der Moderation von Dr. Jochen Kalka (Chefredaktion "Werben und Verkaufen") diskutieren Prof. Dr. Klaus Goldhammer ("Goldmedia Media Consulting"), Harald Summa ("eco e.V.") und Inga von Staden ("Medienboard Berlin Brandenburg") sowie weitere renommierte Medienprofis und Vordenker die wichtigsten Technologietrends der nächsten Jahre.

Keynotespeaker sind Tim Renner, (Geschäftsführung "motor.de") sowie Prof. Marvin Minsky vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) Boston (USA) zu den Themen "Geschäftsideen für die Medienwirtschaft der Zukunft" und "Der weltweite Wettlauf der besten Hochtechnologie-Standorte". Tim Renner und Marvin Minsky standen schon im Vorfeld des Events für ein Interview seitens Adlershof zur Verfügung.

Tim Renner: http://blog.adlershof.de/stories/1175/main

Marvin Minsky: http://blog.adlershof.de/stories/1306/main

Unter der Moderation von Markus Czerner ("Hasso Plattner Venture Management GmbH") und Martin Virtel ("Financial Times Deutschland") werden gemeinsam mit Entscheidern aus Medienunternehmen weiterhin folgende Themen erörtert:

-Unternehmerleidenschaft
-Checklisten für erfolgreiche Businessmodelle
-marktgerechte Qualifikation junger Medien- und IT-Profis
-erfolgreicher Technologietransfer
-IP TV - künftiger Top oder Flop?

Der Adlershofer "Business Talk" besteht aus einer ganztägigen Fachtagung mit einer exzellent besetzten Referentenliste, die erprobte Case Studies vorstellt sowie aus einer anschließenden Standort Tour rund um das Studio Berlin und weiteren Unternehmen des Hochtechnologieparks. Anschließend lädt die Adlershofer Media Night ab 19.00 Uhr zum Get together und Networking mit dem Who is Who der Medienbranche ein.

Medienpartner sind: brandeins, C-Mag, eco, Handelsblatt, Hightext Verlag, Impulse, innovationsreport, Landau Media, media.net berlinbrandenburg, news aktuell, Portel, Technology Review (heise) und der whois Verlag.

Programm und Anmeldung zum Business Talk am 10. Oktober 2006:
http://www.adlershof.de/business-talk, Infos unter 030-63923924

Event BLOG: www.adlershof.de/blog

Presseanmeldung : Für die Teilnahme am Business Talk, Standort Tour sowie Media Night können Sie sich online akkreditieren unter http://www.adlershof.de/business-talk oder senden eine Kurzmail an team@prbuero-berlin.de. Sie erhalten dann umgehend die Terminbestätigung sowie Anreiseplan. Tel. 030-45976230

Über Berlin Adlershof

Berlin Adlershof zählt zu einem der erfolgreichsten Hochtechnologiestandorte Deutschlands und Europas. Seit 1991 entsteht ein integrierter Wissenschafts-, Wirtschafts- und Medienstandort - nur fünf Autominuten vom künftigen Flughafen Berlin Brandenburg International (BBI) entfernt. Auf einem Areal von 4,2 km² sind heute 12.000 Beschäftigte in 724 Unternehmen und 18 wissenschaftlichen Einrichtungen tätig. Hinzu kommen 6.300 Studenten.

Zu Adlershof gehört einer der größten europäischen Wissenschafts- und Technologieparks mit über 400 Unternehmen, zwölf außeruniversitären wissenschaftlichen Instituten und sechs naturwissenschaftlichen Instituten der renommierten Humboldt-Universität zu Berlin. Hier sind 6.300 Menschen tätig; hier studieren 6.300 Studenten. Allein auf dem Gebiet der Informations- und Medientechnologie sind rund 100 Unternehmen aktiv.

Adlershof ist außerdem Berlins bedeutendster Medienstandort: 124 Unternehmen mit ca. 1.400 Mitarbeitern decken alle Anforderungen modernster Produktionen ab. Fernseh- und Hörfunkproduktionen finden das komplette FullService Angebot von Fernseh-, Synchron- und Tonstudios, Messebauern, Kostümfundus sowie Postproduktion und Vermarktungsunternehmen.

In Berlin Adlershof sind Unternehmen wie Arri, Jenoptik, Rohde & Schwarz oder Siemens und Forschungsinstitute wie Fraunhofer First oder das DLR vertreten. Wissenschaft und Wirtschaft profitieren hier seit jeher von einer engen Vernetzung.

Adlershof wächst zweistellig: 2005 stieg der Umsatz der Unternehmen in der Medienstadt um 14 %, die Zahl der Beschäftigten stieg um 13 %. Im Wissenschafts- und Technologiepark erhöhte sich der Umsatz der Unternehmen um 14,4 % und die Beschäftigungszahl stieg um 11 %.

Claudia Burkhardt | Adlershof Projekt GmbH
Weitere Informationen:
http://www.adlershof.de/business-talk
http://www.adlershof.de/blog
http://www.adlershof.de

Weitere Berichte zu: Minsky Technologiepark

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten