Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: "Digitale Fabrik"

23.02.2005


Aufbruch ins digitale Zeitalter



Planungszeiten verkürzen, Standards etablieren, Variantenplanung optimieren und Produktivität erhöhen: All dies leisten die Planungsansätze, die hinter dem Begriff „Digitale Fabrik“ stehen. Die zahlreichen Umsetzungserfolge sprechen als Werkzeug zur Kostensenkung für sich. Auf der EUROFORUM-Konferenz „Digitale Fabrik“ (17.-18. März 2005, Hamburg-Finkenwerder) stellen Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft anhand von Praxisberichten ihre Erfahrungen mit diesem System vor.

... mehr zu:
»Airbus »DaimlerChrysler


Das Highlight der Tagung ist eine geführte Werksbesichtigung beim Flugzeugbauer Airbus. Die Teilnehmer können die Final Assembly Line der A320er-Familie in der Praxis erleben und im Rahmen der Werksbesichtigung den Zusammenbau verschiedener Flugzeugtypen begutachten. Weiterhin kann die anspruchsvolle Montage von Fahrwerk und Flügeln in einem Spezialbauplatz beobachtet werden. Vorbehaltlich der Freigabe durch Airbus, wird den Teilnehmern auch die Besichtigung der A380er Fertigung ermöglicht. Dr. Thomas Klauke (Airbus) gibt in seinem Vortrag einen Überblick über das Process Lifecycle Management, den Einsatz der Digitalen Fabrik sowie die Strategien und Entwicklungen bei Airbus.

Dr. Volker Horn (Siemens AG) berichtet über die geänderten Forderungen an Anlagenlieferanten durch die Digitale Fabrik. Er erläutert die gesamte Prozesskette vom digitalen Produkt bis in die reale Fabrik der Fahrzeugproduktion. Darüber hinaus zeigt er die Nutzenpotenziale beim durchgängigen Einsatz der Digitalen Fabrik im Anlagenbau auf.

Rainer Eißrich (DaimlerChrysler AG) stellt die Rahmenbedingungen der Produktionsplanung sowie die Paradigmenwechsel in der Planung durch den integrierten Planungsansatz zwischen Entwicklung, Organisation und Produktion vor. Darüber hinaus berichtet Eißrich über den derzeitigen Status der Digitalen Fabrik DaimlerChrysler.

Die Praxiserfahrungen aus der Sicht eines Automobilherstellers stellt Frank Herzog (AUDI AG) vor. Der Leiter Konstruktion Anlagen- und Vorrichtungsbau im Werkzeugbau zeigt die Potenziale durch die Methoden der Digitalen Fabrik auf.

Der geschlossene Produktionskreislauf, das sogenannte Process Lifecycle Management, ist Thema des Vortrages von Dr. Olaf Brandt (Tecnomatix GmbH). Er erörtert auf der EUROFORUM-Konferenz, die Identifikation und Standardisierung der „Best Practices“ in der Produktion und erläutert das Datenmanagement in der offenen Systemumgebung. Thomas Bugert (CIMPA GmbH) stellt den übergreifenden Einsatz einer Digitalen Fabrik vor. Er erläutert unterschiedliche Anwendungsfelder, den Synergie-Nutzen durch den Transfer von „Best Practices“ und stellen ein Modell zur Einführung vor.

Jörg Hartmann (Jos. L. Meyer GmbH) berichtet darüber, wie im Schiffsbau die Planungsprozesse durch Simulation unterstützt werden können. Am Beispiel der Simulationsumgebung der Meyer-Werft stellt er das Programm „SimYard“ vor. Dr. Raimund Menges (DELMIA GmbH) präsentiert einzelne Lösungsbausteine der Digitalen Fabrik. Er stellt die Möglichkeit der frühen Produktbeeinflussung, Transparenz und Vergleichbarkeit von Projekten sowie das Workflow- und Change-Management vor. Die Anforderungen an die Digitale Fabrik aus Sicht des Lieferanten zeigt Dr. Christian H. Fedrowitz (KUKA Schweißanlagen GmbH) auf. Er erörtert unter anderem die Standardwerkzeuge der Digitalen Fabrik sowie die Integration der Systeme und Daten mit Hilfe eines klassischen Middleware-Ansatzes.

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. Mit rund 200 Mitarbeitern haben im Jahr 2004 mehr als 800 Veranstaltungen in über 20 Themengebieten stattgefunden. Rund 36 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr EUROFORUM-Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2004 bei rund 50 Millionen Euro.

Jacqueline Jagusch | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: Airbus DaimlerChrysler

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics