Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5. Konferenz: Mobile Commerce Technologien und Anwendungen

17.01.2005


Anmeldung bis zum 25. Januar möglich

... mehr zu:
»Wirtschaftsinformatik

Unter dem Motto "Science meets industry" veranstaltet der Augsburger Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systems Engineering (Prof. Dr. Klaus Turowski) gemeinsam mit dem Mobile Application Research Center (marc), dem Arbeitskreis Mobile Business (AKMB) der IHK Schwaben und der Gesellschaft für Informatik vom 31. Januar bis 2. Februar 2005 an der Universität Augsburg zum fünften Mal die Konferenz Mobile Commerce Technologien und Anwendungen (MCTA 2005). Anmeldeschluss für die Konferenz, die in der Tradition der Augsburger Mobile-Commerce-Workshops steht und seit dem letzten Jahr die größte Veranstaltung dieser Art im deutschsprachigen Raum ist, ist der 25. Januar 2005.

Betriebswirtschaftliche und technologische Aspekte des M-Commerce


M-Commerce als neue Ausprägung des E-Commerce entsteht durch die Konvergenz von Internet- und Mobilfunk-Technologie. In der Fachwelt wird dem Mobile Commerce für die nächsten Jahre ein sehr hohes Umsatzpotential vorausgesagt. Die Augsburger Konferenzen greifen jeweils aktuelle Aspekte aus diesen Bereichen auf und verbinden qualitativ hochwertige Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Dabei geht es stets um sowohl betriebswirtschaftliche, als auch technologische Aspekte der Thematik.

Tutorial Day am 31. Januar

Unmittelbar vor dem eigentlichen Konferenzprogramm findet am 31. Januar ein "Tutorial Day" statt. In den parallel laufenden Tutorials bieten erfahrene Praktiker in diesem Jahr Kurse zu den Themen "UMTS: Grundlagen und Weiterentwicklung", "Grundlagen des E-Payment/M-Payment" und "Entwicklung mobiler Anwendungen" an.

Die Tutorials werden nach dem Kleingruppenkonzept (5-15 Teilnehmer) durchgeführt. Anhand von Leitfragen wird komprimiertes Wissen zum jeweiligen Themengebiet vermittelt, Fragen und Diskussion sind dabei willkommen.

Konferenzprogramm am 1. und 2. Februar

Die zwölf Sessions des am 1. und 2. Februar jeweils von 9.00 bis 17.30 Uhr angesetzten des Konferenzprogramms selbst bieten neben Schwerpunkten in den Bereichen mobiles Bezahlen (Mobile Payment) und den mobile Geschäftsprozessen (Mobile Business Processes) ein breites Themenspektrum von Architekturen für mobile Systeme bis hin zu einem Blick auf Public-Relations-Fragen für mobile Dienste. Panel Discussions zu den Schwerpunktthemen runden das Vortragsprogramm ebenso ab wie hochrangige und spannende Keynotes von Forschungsinstituten aus Finnland und den USA sowie Firmen wie etwa Microsoft und SAP mit Themen wie Venture Capital und die Zukunft des Mobile Commerce.

Das Rahmenprogramm bietet u. a. eine Auswahl aktueller MC-Literatur, Demonstrationen mobiler Dienste sowie einen kostenlosen WLAN-Internetzugang der Firma Telego.

Community-Bildung

Traditionell will die Augsburger Konferenz nicht nur aktuellste Informationen vermitteln, sondern auch die Community-Bildung im Bereich des Mobile Commerce fördern. Art und Durchführung der Veranstaltung sind ausdrücklich darauf abgestimmt, dass die Teilnehmer untereinander und mit den Vortragenden Gelegenheit zum Networking haben.

Ausführliches Programm und Anmeldung: http://www.mcta.de

Kontakt und weitere Informationen:
Bettina Bazijanec
Arbeitsgruppe Mobile Commerce
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systems Engineering (WI2)
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon +49 (821) 598-4437
Fax +49 (821) 598-4432
mobile-commerce@wiwi.uni-augsburg.de

Pressekontakt:
Dr. Key Pousttchi
Arbeitsgruppe Mobile Commerce
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systems Engineering (WI2)
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon 49 (177) 6319508
mobile-commerce@wiwi.uni-augsburg.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.wi-mobile.de
http://www.mcta.de
http://www.wi-mobile.de

Weitere Berichte zu: Wirtschaftsinformatik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Schlüsselmolekül des Alterns entdeckt

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics