Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intermedialität: Herausforderungen an die Philologien im Medienzeitalter

06.01.2005


"Intermedialität: Herausforderungen an die Philologien im Medienzeitalter" ist der Titel einer Tagung, die am 3. und 4. Februar 2005 an der Technischen Universität Chemnitz stattfindet. Wissenschaftler aus den Fächern Anglistische Literaturwissenschaft und Amerikanistik werden sich mit kulturellen "Texten" beschäftigen, die zwischen den Medien wandern, die intermedial angeboten werden (filmisch oder mit den Mitteln des Fernsehens oder transportiert durch das Internet), die möglicherweise sogar erst mit den Mitteln des modernen Medienzeitalters erzeugt wurden. Die Tagung führt eine Diskussion fort, die im Januar 2004 in Chemnitz erfolgreich durch ein erstes Symposium zum Grenzbereich Literatur/Medien ("Literature and the Media") angestoßen worden wurde.



Intermedialität bedeutet das Überschreiten von Mediengrenzen. Als kulturgeschichtliches Phänomen ist Intermedialität nicht neu: Man denke an die Entstehung der Oper um 1600 oder an die Entwicklung des Hörspiels in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. Dabei waren und sind die technischen Fortschritte gerade bei den Medien so gut wie "an der Tagesordnung", aber die sich dabei intermedial vollziehenden literarisch-künstlerischen Entwicklungen haben immer wieder für Überraschungen gesorgt. Hier reflektierend und deutend zur Stelle zu sein ist die Absicht der Chemnitzer Wissenschaftler und derjenigen Kollegen, die sie - mit Hilfe der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG - aus dem In- und Ausland eingeladen haben.



Die Tagung wird eröffnet durch grundlegende Erörterungen, die Professor John Storey (Sunderland) anstellen wird: "Culture and Power in Cultural Studies". Zur Populärkultur wird Dr. Diane Negra (University of East Anglia, Norwich) anhand irisch-amerikanischer Identitätskonstruktion berichten: "Irishness, Performativity and American Popular Culture". Weitere Ausflüge in die Populärkultur unternehmen Prof. Peter Paul Schnierer (Heidelberg) in "Satanic and Occult Rock Music" und Dr. Sabine Baltes (Chemnitz). Sie wird eine amerikanische Sitcom vor der Folie der viktorianischen Governess Novel aufgreifen: "The Nanny Named Fran ...". Auf die gleiche Epoche bezieht sich Prof. Jonathan Loesberg (American University, Washington, DC) mit "Afterlife of Victorian Sex in Film and Fiction". Forschungen aus dem Bereich Gender Studies werden Prof. Thomas Rommel (IU Bremen):"Computer Science meets Gender Studies" und Gunter Suess (Chemnitz): "IKEA Boys/Aggressive Masculinities in Contemporary Media Cultures" vorstellen. Zum klassischen Thema Film werden sich Dr. Elke Kinkel (Berlin): "The Passion of the Christ", PD Dr. Monika Seidl (Wien) "Framing Colin: Colin Firth as Mr. Darcy and after Mr. Darcy" und Prof. Werner Huber (Chemnitz) "Intermedial Shakespeare(s)" mit ihren Beiträgen äußern. Abgerundet wird das Spektrum der angesprochenen Themen durch Dr. Marie-Luise Egbert (Chemnitz) über mediendidaktische Probleme: "Powerful Pointers and Glossy Surfaces in the Teaching of Literature" und Prof. Dr. Evelyne Keitel (Chemnitz) über E.A. Poes "The Raven" und die Simpsons.

Alle Vorträge und Diskussionen finden in englischer Sprache statt.

Ort: Altes Heizhaus, Straße der Nationen 62, Chemnitz
Zeit: 3.2.2005, 14 - 19 Uhr; 4.2.2005, 9 - 19 Uhr

Weitere Informationen: Gunter Süß, gunter.suess@phil.tu-chemnitz.de, Telefon (03 71) 5 31 - 42 77.

(Autor der Pressemitteilung: Dr. Hans-Joachim Hermes)

Mario Steinebach | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de/intermedia

Weitere Berichte zu: Intermedialität Medienzeitalter Philologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise