Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Risikoabwägung bei Haftpflicht-Versicherern - Euroforum-Jahrestagung "Haftpflicht 2005"

22.12.2004


Mit durchschnittlich 36 Millionen Euro Haftpflicht-Deckungssummen sind deutsche Pharma-, Chemie- und Transportunternehmen versichert. Damit sind sie laut einer Studie des Beratungsunternehmens Marsh in Europa führend.



Mit Deckungssummen von etwa 20 Millionen sind nach Marsh das Produzierende Gewerbe und die Maschinenbauer unterdurchschnittlich abgesichert. Handlungsbedarf ergebe sich für Nischenanbieter und Mittelständler. Allerdings seien die Versicherer selbst vorsichtiger geworden und schließen zunehmend Haftungsrisiken aus. Manche Risiko-Ausschlüsse werden vom Rücksicherungsmarkt vorgegeben, andere entstehen durch den Kostendruck aus der Rückversicherung. (Quelle: Marsh-Studie „Limits of Liability Europe 2004“, November 2004)



Die Euroforum-Jahrestagung „Haftpflicht 2005“ (27. und 28. Januar 2005, Hamburg) greift die aktuellen Tendenzen in der Haftpflichtsparte auf und geht auf die Auswirkungen der neuen Allgemeinen Haftpflichtversicherungsbedingungen (AHB) und die Reform des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) ein. Rolf Aßhoff, Vorstand der HDI Versicherung sowie Dr. Franz Bartscherer (ThyssenKrupp Versicherungsdienst GmbH) stellen aktuelle Entwicklungen und Trends in der Haftpflichtversicherung, insbesondere in der industriellen Haftpflicht vor. Aus Sicht eines Rückversicherers beurteilt Thomas Michael Sproho (Swiss Re Germany) den Markt und zeigt Problembereiche auf. Die verschärfte Risikosituation in der Vermögensschadenhaftpflicht bei rechts- und wirtschaftberatenden Berufen erläutert Heinz Schlee (Allianz Versicherung AG).

Die Managerhaftung ist das Thema des zweiten Konferenz-Tages. Bereits Ende Oktober sollte der Entwurf zum Kapitalinformationshaftungsgesetz verabschiedet werden. Der Entwurf sah vor, dass Manager gegenüber Anlegern persönlich haften, wenn sie vorgeblich falsche Informationen über ihr Unternehmen verbreiten. Die Verabschiedung wurde aufgeschoben, da Berlin erst eine Richtlinie des Europäischen Union abwarten will. Die Auswirkungen der Managerhaftung auf den Markt mit D&O-Versicherungen (Directors and Officers Liability) besprechen unter anderem Joachim Albers (Allianz Global Risks) und Prof. Dr. Ferdinand Graf von Westphalen (Graf von Westphalen Bappert & Modest). Die Jahrestagung steht unter dem Vorsitz des Branchenkenners Herbert Fromme (Financial Times Deutschland).

Das vollständige Programm finden Sie unter:www.euroforum.de/pr_haftpflicht

Weitere Informationen:

Dr. phil. Nadja Thomas
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Euroforum Deutschland GmbH
Prinzenallee 3, 40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87, Fax: -43 87
E-Mail: presse@euroforum.com

Euroforum Deutschland GmbH ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. Mit rund 200 Mitarbeitern haben im Jahr 2003 mehr als 800 Veranstaltungen in über 20 Themengebieten stattgefunden. Rund 36 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr Euroforum-Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2003bei rund 50 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | Euroforum Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: EUROFORUM-Jahrestagung Managerhaftung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik