Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Fachtagung zur Angiogeneseforschung

09.09.2004


Tumorangiogenese ist Schwerpunkt bei internationaler Fachtagung in Kloster Seeon



Die Elite der deutschen und internationalen Angiogeneseforschung trifft sich vom 18. bis 21. September zum "3. Kloster Seeon Meeting Angiogenesis" im bayerischen Kloster Seeon. 130 Wissenschaftler aus aller Welt präsentieren neueste Forschungsarbeiten zur Analyse der molekularen Mechanismen von Blut- und Lymphgefäßbildungsprozessen vor, wobei der Schwerpunkt auf der Tumorangiogenese liegt. Veranstalter der Tagung ist das bundesweite Schwerpunktforschungsprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft "Angiogenese"(SPP1069; www.angiogenese.de), das als nationales Verbundforschungsprojekt von 19 Arbeitsgruppen die Angiogeneseforschung in Deutschland konzentriert. Zu den Referenten zählt unter anderem Prof. Judah Folkmann von der Harvard Medical School in Boston, der "Vater der modernen Angiogeneseforschung", der in den 70er Jahren als erster die Zusammenhänge zwischen Tumorwachstum und Gefäßneubildung beschrieben hat. Die Anti-Angiogenese gilt heute als zukunftsweisende Therapiestrategie gegen Tumoren und eine Reihe anderer Erkrankungen. Im Februar 2004 erhielt in den USA erstmals ein Angiogeneseblocker zur Behandlung von metastasierendem Dickdarmkrebs die klinische Zulassung.

... mehr zu:
»Angiogeneseforschung »SPP1069


Im Mittelpunkt der Tagung im Kloster Seeon steht die Präsentation neuester, noch nicht veröffentlichter Forschungsergebnisse von rund 30 internationalen Angiogenese-Experten. Darüber hinaus informieren die Wissenschaftler des SPP1069 in Postersitzungen und Kurzreferaten über ihre Arbeit. Der Nachwuchsförderung dient das "Poster Fellow" Programm, das es insbesondere jüngeren Wissenschaftlern erlaubt, ihre Arbeiten nach sehr strenger Auswahl dem internationalen Fachpublikum vorzustellen und Kontakte für weitergehende Forschungen zu knüpfen. Insgesamt spannt das Tagungsprogramm einen Bogen von entwicklungsbiologischen Prozessen der Gefäßbildung über Gefäßdifferenzierungs- und Gefäßremodellierungsprozesse beim Erwachsenen bis hin zu Gefäßbildungsprozessen bei verschiedenen Erkrankungen, wie Tumoren, Herzinfarkten und Augenerkrankungen.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft ist als Träger des SPP1069 Angiogenese Hauptsponsor der Tagung, die darüber hinaus aus Mitteln der Max-Planck-Gesellschaft unterstützt wird. Mehr als 50 Prozent der Kosten werden jedoch durch Spenden der pharmazeutischen Industrie und kleinerer Biotechunternehmen getragen, was einerseits Ausdruck des hohen medizinischen Anwendungspotenzials der Angiogeneseforschung ist und andererseits auch reflektiert, dass eine solche Tagung auf einem sehr hohen internationalen Niveau nur durch erfolgreiche "public-private" Partnerschaftsmodelle zu realisieren ist.

Kontakt:

Prof. Dr. Dr. Hellmut Augustin
Koordinator des SPP1069
Abteilung für Vaskuläre Biologie
und Angiogeneseforschung
Klinik für Tumorbiologie
an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Breisacher Str. 117, D-79106 Freiburg
E-mail: sekretariat@angiogenese.de

Barbara Riess | idw
Weitere Informationen:
http://www.angiogenese.de

Weitere Berichte zu: Angiogeneseforschung SPP1069

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik