Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europas Festkörperchemiker tagen in Stuttgart

29.08.2003


Rund 300 Festkörperchemiker aus nahezu allen Ländern Europas werden zur neunten europäischen Festkörpertagung vom 3. bis zum 6. September 2003 in Stuttgart erwartet. Gastgeber sind das Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart-Büsnau und das Institut für Anorganische Chemie der Universität Stuttgart.

... mehr zu:
»Festkörperchemie

Zentrales Anliegen der Festkörperchemie ist die chemische Synthese neuer Feststoffe, die Aufklärung ihrer atomaren Strukturen und die umfassende Dokumentation deren stofflicher Eigenschaften. Eines der strategischen Ziele ist es, die Zusammenhänge zwischen Zusammensetzung, Struktur und Eigenschaften der Stoffe zu verstehen und für gezielte Entwicklungen zu nutzen. In diesem Sinne ist die Festkörperchemie Speerspitze materialorientierter technologischer Innovation. Unter diesem Aspekt werden während der Tagung zwölf Plenarvorträge zu verschiedensten stofflichen und methodischen Themen gehalten, unter anderem über nanoteilige und mikrostrukturöse Werkstoffe, molekulare Magnete oder die zeitabhängige Verfolgung der Ausbildung chemischer Strukturen. Ergänzt wird das wissenschaftliche Programm durch Kurzvorträge und 320 Poster. Die Tagungsteilnehmer werden von der Landesregierung und der Stadt Stuttgart empfangen, und Ausflüge in die nähere Umgebung runden den geselligen Teil der Veranstaltung ab. Für die Durchführung der Tagung zeichnet Prof. Dr. Martin Jansen vom Max-Planck-Institut für Festkörperforschung verantwortlich.

Termine:


Eröffnung der Tagung am 3. September 2003 um 9.00 Uhr mit einem Grußwort von Prof. Dr.-Ing. Peter Göhner, Prorektor Lehre und Weiterbildung der Universität Stuttgart.

Empfang des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Stuttgart am 3. September 2003 um 19.00 Uhr im Säulensaal, Alte Staatsgalerie (Ansprachen: Staatssekretär Michael Sieber, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, und Jürgen Beck, Bürgermeister für Umwelt, Sicherheit und Ordnung der Stadt Stuttgart).

Tagungsort: Vaihingen, Pfaffenwaldring 47, Hörsaal 47.02, Tagungstelefon: 0711/685-7218, -7219, Fax 0711/685-7139

Ursula Zitzler | idw
Weitere Informationen:
http://www.mpi-stuttgart.mpg.de/conf/ecssc9/index.htm

Weitere Berichte zu: Festkörperchemie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik