Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Medizin im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

24.01.2003


Vortrag über den Einsatz der Endosonographie bei der Krebserkennung



Medizinische Eingriffe durchs Schlüsselloch: Seit etwa zehn Jahren wird die so genannte Endosonographie eingesetzt, um Tumore im Magen-Darm-Bereich aufzuspüren und zu beurteilen. Am Klinikum Chemnitz ist Privatdozent Dr. med. Ulrich Stoelzel der Experte für dieses Diagnose-Verfahren. An der TU Chemnitz wird der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II am 29. Januar 2003 einen Vortrag über "Die Schlüssellochdiagnostik - Moderne endoskopische Ultraschallverfahren in der Diagnostik internistischer Krankheitsbilder" halten. Die Veranstaltung, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind, beginnt um 17.30 Uhr und findet im Hörsaal 204, Böttcher-Bau der TU Chemnitz, Straße der Nationen 62, statt.

... mehr zu:
»Endosonographie


Zur Endosonographie: Durch das "Ultraschall von innen" ist es möglich, die genaue Größe und Tiefe eines Tumors im Magen-Darm-Trakt zu ermitteln. Eine solche präzise Diagnose bildet die Grundlage, um für den Patienten die optimale Behandlung zu finden. Auch bei gutartigen Erkrankungen wird die Endosonographie eingesetzt: Bei Gallen-Beschwerden kann so ohne große Gefahr geklärt werden, ob sich Steine im Gallengang befinden und ob weitere Eingriffe notwendig sind.

Die Untersuchung ähnelt der einer Magenspiegelung. Als "Schlüsselloch" fungiert der Mund, durch den ein mit einer Ultraschall-Einheit und einer Kamera bestückter Schlauch eingeführt wird. Dank dieser Technik ist es dem Arzt möglich, die oberflächliche Schleimhaut von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm zu beurteilen und zusätzlich tiefere Wandschichten und benachbarte Strukturen zu untersuchen.
In Chemnitz werden jedes Jahr etwa 1.300 Patienten durch Endosonographie untersucht. Weil dieses Verfahren teuer ist und viel ärztliche Erfahrung voraussetzt, gibt es in Deutschland nur wenig spezialisierte Zentren, die diese Untersuchung durchführen können. Am Chemnitzer Klinikum sind deshalb regelmäßig Gastärzte aus dem In- und Ausland zu Besuch, um hier zu hospitieren und an Workshops teilzunehmen.

Weitere Informationen:

PD Dr. med. Ulrich Stoelzel
Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II des Klinikums Chemnitz
Telefon: 03 71 - 33 33 32 33.

Alexander Friebel | idw

Weitere Berichte zu: Endosonographie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge
17.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Geothermie: Den Sommer im Winter ernten

18.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kompositmaterial für die Wasseraufbereitung

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht

18.01.2017 | Informationstechnologie