Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachkonferenz Mikro/Nano: Technologietrends und Finanzierungstipps

05.11.2002


Kleine Systeme - große Chancen: Immer mehr mittelständische Unternehmen nutzen die Mikrosystemtechnik und die Nanotechnologie, um neue Produkte und Verfahren zu entwickeln oder sich mit verbesserten Produkten Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. In diesen Feldern liegen auch erhebliche Investitionschancen für Venture Capitalisten und Banken. Um Industrie und Investoren bei der Suche nach aussichtsreichen Anwendungen dieser Zukunftstechnologien zu unterstützen, veranstaltet die VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH am Dienstag, 10. Dezember, in Berlin die Fachkonferenz "Mikro/Nano: Technologietrends und Kommerzialisierungsaspekte - ein Wegweiser für Unternehmen und Investoren".



Es werden Zukunftstrends der Mikrosystemtechnik und der Nanotechnologie aufgezeigt, Fragen der Entwicklung, des Marketing und der Finanzierung erörtert und Förderungsmöglichkeiten im 6. Rahmenprogramm der Europäischen Kommission vorgestellt. Die Veranstaltung wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms MINATECH - Mikro- und Nano-Technologien und Märkte - sowie des EU-Verbindungsbüros Norddeutschland unterstützt.



Wichtige Anwendungsfelder der Mikro- und Nanotechnologien sind Information und Kommunikation, Medizin und Automobil. Im Rahmen der Konferenz werden Technologie- und Markttrends vorgestellt und anhand von beispielhaften Anwendungen vertieft. Diskutiert wird insbesondere über die Themen Polymer-Elektronik, Telediagnostik, minimal invasive Chirurgie und Automobil-Sensorik sowie -Aktorik.

Im zweiten Schwerpunkt der Veranstaltung geht es um die kommerzielle Umsetzung. Das Themenspektrum erstreckt sich von der Analyse und Bewertung von Marktchancen über Wege von der Technologieplattform zum erfolgreichen Produkt bis hin zur Diskussion unterschiedlicher Geschäftsmodelle.

Im 6. Rahmenprogramm hat die Europäische Kommission die Nanotechnologie als "Thematic Priority" an die vordere Stelle gesetzt. Die Veranstaltungsteilnehmer erfahren, welche Förderungsinstrumente das 6. Rahmensprogramm bietet, wie man sie nutzt und welche Möglichkeiten es speziell für kleine und mittlere Unternehmen gibt.

Das genaue Programm sowie das Anmeldeformular zur Veranstaltung sind im Internet unter http://www.minatech.de zu finden. Weitere Informationen gibt es beim Veranstalter

VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH
Manfred Röger
Rheinstraße 10 B, 14513 Teltow
Telefon: 03328/435-196, Fax: -212, E-Mail: roeger@vdivde-it.de


Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.minatech.de

Weitere Berichte zu: Nanotechnologie Rahmenprogramm Technologietrend

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung