Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gründer ärgere Dich nicht!

25.09.2002


Wie junge Existenzgründer Hindernisse umgehen und Hürden überwinden können, zeigt eine Wanderausstellung, die auf der Existenzgründer- und Unternehmermesse START vom 27. bis 29. September 2002 in Essen Premiere hat.


Der Weg in die Selbständigkeit ist für potenzielle Gründer meist schwierig und oft mit Rückschlägen versehen: Wie junge Existenzgründer Hindernisse umgehen und Hürden überwinden können, zeigt bizeps, die "Bergisch-Märkische Initiative zur Förderung von Existenzgründungen, Projekten und Strukturen", jetzt mit einer Wanderausstellung, die erstmals vom 27. bis 29. September 2002 auf der deutschen Existenzgründer- und Unternehmermesse START in Essen präsentiert wird.

"Gründer ärgere Dich nicht!" ist eine von Design-Studierenden der Bergischen Universität Wuppertal gestaltete Ausstellung (Leitung Prof. Jürg Steiner). Die Thematik ist dem Gesellschaftsspiel "Mensch ärgere Dich nicht" nachempfunden und skizziert die Wege von Gründern, die ihre Selbständigkeit mit Hilfe von bizeps in der Bergisch-Märkischen Region vollzogen haben, indem sie Kontakte zu bestehenden Gründer-Netzwerken für ihre eigene Geschäftsidee einsetzten.


Vorgestellt werden die Aufgabenschwerpunkte der einzelnen Teilprojekte von bizeps, die durch unterschiedliche Institutionen der Region getragen werden, so die Bergische Universität Wuppertal, die FernUniversität in Hagen, gleich mehrere Technologiezentren, Industrieunternehmen, Finanzdienstleister, die Technische Akademie Wuppertal, die Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Solingen-Remscheid sowie regionale Tageszeitungen und Radiosender. Initiiert durch das Programm "EXIST - Existenzgründer aus Hochschulen" der Bundesregierung fördert bizeps die Gründung neuer, innovativer Unternehmen aus Hochschulen und damit die Einrichtung qualifizierter, zukunftsträchtiger Arbeitsplätze.

Die bizeps-Projektkoordination der Uni Wuppertal, die das inhaltiche Konzept der Ausstellung entwickelte, will mit "Gründer ärgere Dich nicht" potenzielle Unternehmensgründer ermutigen, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Prof. Dr. Winfried Matthes, bizeps-Koordinator und Dekan des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Uni Wuppertal: "Wir wollen jungen Menschen, die sich über Chancen und Risiken der Selbständigkeit informieren möchten, Orientierung im Hinblick auf Fördermaßnahmen, Netzwerkkontakte und die Bewältigung von Hürden bieten."

Eine spielerische Kulisse bildet den Rahmen für Information und Beratung. Studierende, Absolventen sowie Schüler, die sich mit dem Thema Existenzgründung befassen, haben am Essener Ausstellungsstand sowie an einem weiteren bizeps-Infostand die Gelegenheit zu individuellen Beratungsgesprächen. Sie erhalten u.a. gezielte Informationen über Förderprogramme, Qualifizierungsangebote und Ansprechpartner im Netzwerk.

Die Ausstellung wird am 27. September 2002 um 12.00 Uhr in Halle 12, Standnummer B30/C39 durch die Prorektorin der Universität Wuppertal, Prof. Dr. Annegret Maack und bizeps-Koordinator Prof. Dr. Matthes eröffnet. Mit der Messebeteiligung fällt der Startschuss für den Messestand als Wanderausstellung, die das bizeps-Projekt regional und überregional vorstellen wird. Für Freitagvormittag hat sich NRW-Wirtschaftsminister Ernst Schwanhold bei den bizeps-Akteuren angesagt. Er besucht die Wuppertaler Ausstellung gemeinsam mit der Vizepräsidentin des Landesarbeitsamtes, Christiane Schönefeld.

Hier die Öffnungszeiten der START-Messe in Essen (Gelände der Messe Essen): Freitag/Samstag, 27./28.9.2002, von 10 bis 18 Uhr und Sonntag, 29.09.2002 von 10 bis 17 Uhr;
Ausstellungsstand Halle 12, Stand-Nr. B30/C39, Infostand Halle 12, Stand-Nr. E01.

Kontakt:
bizeps-Projektkoordination
Bergische Universität Wuppertal
Dr. Hans Koepke
Telefon 0202/439-3722, Fax -3205
E-Mail: koepke@uni-wuppertal.de

Dipl. Volkswirt Michael Kriegel
Telefon 0202/439-3312, Fax -3205
E-Mail: kriegel@uni-wuppertal.de


Michael Kroemer | idw
Weitere Informationen:
http://www.bizeps.de

Weitere Berichte zu: Existenzgründung Wanderausstellung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik