Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von ethischen Grundlagen bis zur chirurgischen Therapie

26.04.2002


Prof. Dr. Joachim Mössner, Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik II


Vom 2. bis 4. Mai 2002 diskutieren mitteldeutsche Gastroenterologen aktuellste Fragen zu Krankheiten des Verdauungs- und Stoffwechselsystems. Prof. Dr. Joachim Mössner, Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik II der Universität Leipzig, und PD Dr. Ulrich Heim, Chefarzt am Parkkrankenhaus Leipzig, luden Spezialisten aus Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zum 11. Kongress der Mitteldeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie nach Leipzig ein. Damit findet der Kongress zum ersten Mal in Leipzig statt.

Zeit: 2. - 4. Mai 2002, Kongresseröffnung: 3. Mai, 8.30 Uhr
Ort: Congress Center Leipzig, Neue Messe

Auf dem Kongress stehen sechs Hauptthemen auf der Tagesordnung: Infektionen des Magen-Darm-Traktes, Lebererkrankungen, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, Krebserkrankungen des Magen-Darm-Traktes, neue endoskopische und Ultra-Schallverfahren sowie aktuelle Aspekte bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse. Außerdem finden je ein Kurs in molekulargenetischen Techniken und in der Endoskopie (ERCP: endoskopisch retrograde Cholangio-pankreatiko-graphie = Spiegelung des Gallen- und Pankreasgangs), eine Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse durch Poster und ein Fortbildungsseminar für Schwestern und Pfleger statt. Der Kongress wird ergänzt durch eine Ausstellung der pharmazeutischen und biomedizinischen Industrie.

Die Veranstalter legen großen Wert darauf, dass der Kursus in molekularbiologischen Techniken verbunden ist mit einem Vortrag zu ethischen Grundlagen der genetischen Testung, denn so Prof. Mössner, der verantwortungsvolle Umgang mit den Informationen, die genetische Untersuchungen ergeben, sind die erste Voraussetzung für ihre Durchführung. "Man kann heute bei vielen Krankheiten die genetischen Ursachen feststellen. Ein Gentest ist aber nur erlaubt, wenn ihm eine genetische Beratung vorausgeht." Außerdem müsse ein Gentest sinnvoll sein. Wenn er z. B. die frühzeitige Diagnose einer Krebskrankheit ermögliche, die wiederum durch die Einleitung einer frühzeitigen Therapie die Heilungschancen vergrößere, würde er einen Gentest empfehlen.

Gentests spielen auch eine Rolle beim 6. Hauptthema, der Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis). Dr. Niels Teich von der Medizinischen Klinik und Poliklinik II der Universität Leipzig behandelt die Frage "Gene oder Alkohol: wer erkrankt an Pankreatitis?" Die Antithese resultiert aus der Tatsache, dass eine der grundlegenden Ursachen für eine Bauspeicheldrüsenentzündung übermäßiger Alkoholgenuss ist. Aber: Die Pankreatitis kann auch genetische Ursachen haben. Immer, wenn sie in einer Familie gehäuft auftritt, liegt eine derartige Annahme nahe. 1996 fand ein Amerikaner erstmals eine diesbezügliche Genveränderung, oder, wie der Fachmann sagt, eine Mutation. Dr. Teich und Professor Volker Keim (gleiche Klinik) konnten mittels Polymerase-Kettenreaktion (hinter diesem Namen verbirgt sich ein molekulargenetisches Verfahren, das bestimmte DNA-Abschnitte vervielfältigt und damit der Analyse zugänglich macht) weitere Mutationen nachweisen.

Eine genetische Disposition ist neuerdings auch bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen nachgewiesen. Auf dem Kongress spielen allerdings auch neueste diagnostische und therapeutische Verfahren eine Rolle. Prof. Thomas Kahn, Direktor der Klinik und Poliklinik für diagnostische Radiologie der Universität Leipzig, wird über neue bildgebende Verfahren, insbesondere über den Siegeszug der Kernspintomografie auf diesem Gebiet berichten. Im Bereich der Gallenwege hat die Kernspin- oder Magnetresonanz-Tomographie die diagnostische Endoskopie (ERCP) fast völlig abgelöst.

Welche Krankheiten des Magen-Darm-Traktes durch Infektionen ausgelöst werden können, behandelt das erste Hauptthema. Der Einfluss des mittlerweile allseits bekannten Bakteriums Helicobacter pylori auf die Krebsentstehung im Magen z.B. dürfte viele interessieren, ist dieses Bakterium doch nicht gerade selten. Zum Hauptthema "Lebererkrankungen" spricht u.a. der bekannte Transplantationschirurg Prof. Dr. Johann Hauss, Direktor der Chirurgischen Klinik und Poliklinik II der Universität Leipzig. Sein eher gesundheitspolitisches Thema "Perspektiven der Lebertransplantation unter Kostendruck und Organmangel" ist angesichts der abnehmenden Organ-Spendebereitschaft in Deutschland als Aufforderung für jeden Einzelnen zu verstehen, seinen eigenen Standpunkt zu überdenken.

Höhepunkt des Kongresses wird die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der Mitteldeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie an zwei herausragende Gastroenterologen sein: Prof. Dr. Wolfgang Caspary, Direktor der Medizinischen Klinik II mit den Schwerpunkten Gastroenterologie/Hepatologie und Pneumologie/Allergologie der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main, und an Prof. Dr. Jan Kotrlik von der Karls Universität Prag. Caspary kann als Mitbegründer der Gesellschaft auf besondere Verdienste für die Entwicklung der Gesellschaft der Mitteldeutschen Gastroenterologen und des Faches Gastroenterologie verweisen. Kotrlik hat sich verdient gemacht zunächst um die wissenschaftliche Kooperation mit den Gastroenterologen der DDR und jetzt mit denen des mitteldeutschen Raumes. Kotrlik wird auch Präsident der europäischen Gastroenterologen Vereinigung 2004 sein.

Gespannt sein darf man auf die Preisträger. Die Mitteldeutsche Gesellschaft für Gastroenterologie verleiht Wissenschafts- und Posterpreise. Über die Preisträger werden wir gesondert informieren.

weitere Informationen: Prof. Dr. Joachim Mössner


Telefon: 0341 97 12 200
E-Mail: moej@medizin.uni-leipzig.de

Dr. Bärbel Adams | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/~medkl2/

Weitere Berichte zu: Gastroenterologie Gentest Pankreatitis Poliklinik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie