Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Symposium zu einer neuen Technik: Solares Kühlen in der Praxis

23.04.2002


In der Solarwerkstatt der Stuttgarter Bauphysiker: Prof. Dr. Ursula Eicker und Diplomingenieur Uli Jakob, wissenschaftlicher Mitarbeiter, beim Bau einer Diffusions-Absorptions-Kältemaschine


Fachtagung am 10. und 11. Juni in Stuttgart: Experten berichten über erste praktische Erfahrungen mit Anlagen für die thermische Kälteerzeugung

Kühlen mit Solarenergie - diese Technik ist noch so neu, dass über Betriebserfahrungen mit solarthermisch unterstützten Klima- und Kälteanlagen nicht allzu viel bekannt ist. Tatsächlich aber gibt es in Deutschland bereits erste Anlagen, die in der Praxis eingesetzt werden. Das zweite Symposium "Solares Kühlen in der Praxis" vom 10. bis 11. Juni 2002 an der Fachhochschule Stuttgart - Hochschule für Technik versteht sich als Fachtagung, auf der diese Anlagen vorgestellt, teils auch besichtigt werden und über erste Erfahrungen und Messergebnisse informiert und diskutiert wird. Das Symposium richtet sich an Wissenschaftler, Betreiber, Planungsbüros und Hersteller auf dem Gebiet der Solartechnik, Klima- und Kältetechnik, die sich für neue Erkenntnisse aus Forschungsinstituten in ganz Deutschland interessieren. Zehn Experten referieren in 30- bis 40-minütigen Vorträgen ausführlich über Planung, Ausführung und Betrieb solcher Pilotprojekte der thermischen Kälteerzeugung. Zwischen den einzelnen Vorträgen ist Zeit zur Diskussion.

Erstmals wird in Stuttgart eine solar gestützte Flüssigsorptionsanlage vorgestellt, die in einem Bürogebäude in Amberg ihren Dienst tut. Des weiteren berichten die Referenten über ein- und zweistufige Absorptionskältemaschinen sowie offene sorptionsgestützte Klimaanlagen. Beispiele aus diesen beiden Bereichen, die in Stuttgart und Umgebung betrieben werden, können am Nachmittag des zweiten Symposium-Tages besichtigt werden.

Ausgerichtet wird das Symposium vom Fachbereich Bauphysik unter Federführung von Prof. Dr. Ursula Eicker. Die Teilnahmegebühr beträgt 350 Euro (für Studenten 200 Euro). Darin enthalten sind ein Tagungsband, zwei Mittags- und ein Abendbuffet. Anmeldung und weitere Informationen: Hochschule für Technik Stuttgart, Fachbereich Bauphysik, "Symposium 2002", Schellingstr. 24, Telefon 0711/121-2676, Fax 0711/121-2698, E-Mail arnold.fbp@fht-stuttgart.de. Anmeldeschluss ist der 31. Mai.

Ursel Pietzsch M. A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.fht-stuttgart.de/fbp/fbpweb/aktuell/Programm_Symposium_2002.pdf

Weitere Berichte zu: Kälteerzeugung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung