Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Offene Systeme für die Kommunikation in Wissenschaft und Forschung

25.02.2002


8. Jahrestagung der IuK-Initiative

Vom 10. bis 13 März 2002 findet in der Universität Ulm die diesjährige Jahrestagung der IuK-Initiative Information und Kommunikation wissenschaftlicher Fachgesellschaften in Deutschland statt, ausgerichtet von der Universität Ulm gemeinsam mit dem Verband Deutscher Biologen (vdbiol) und mit Unterstützung der Gesellschaft für Biologische Systematik (GfBS). Unter dem Thema »Offene Systeme für die Kommunikation in Wissenschaft und Forschung« wird sie sich mit den neuesten Möglichkeiten der Vernetzung durch das Internet im Hochschulbereich auseinandersetzen. eLearning, ePublishing, wissenschaftliche Portale, meta-search-engines, Online-Datenbanken, Informationskompetenz in Wissenschaft und Öffentlichkeit, juristische Fragen des Internets usw. bezeichnen Teilaspekte der Thematik. Zu der Tagung werden 200 Gäste aus dem In- und Ausland erwartet.

An der IuK-Initiative sind folgende wissenschaftliche Fachgesellschaften beteiligt: Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB), Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS), Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV), Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG), Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft, Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), Gesellschaft für Informatik (GI), Informationstechnische Gesellschaft (ITG) im Verband Deutscher Elektrotechniker, Verband Deutscher Biologen (VDBiol), Deutsche Gesellschaft für Informationswissenschaft und Informationspraxis (DGI, Mitglied mit beratender Stimme).

Die elektronische Information und Kommunikation haben für die Wissenschaften elementare Bedeutung. Mit dem Ziel, die Entwicklung international mitzubestimmen und voranzutreiben, wollen die Partner ihre Aktivitäten beim Aufbau elektronischer Informations- und Kommunikations-Infrastrukturen in ihren Wissenschaften koordinieren. Neben der Ausweitung der Informationsangebote geht es insbesondere darum, Strukturen zu entwickeln, die effiziente Suchvorgänge sowie einfache und kostengünstige Zugriffe auf die gewünschten Informationen ermöglichen. Neue IuK-Strukturen im akademischen Bereich lassen sich nur »verteilt« organisieren. Informationen werden nicht mehr nur von den traditionellen Informationsanbietern bereitgestellt, sondern zunehmend von den Wissenschaftlern selbst.

Über die Tagungsinhalte gibt eine Pressekonferenz Auskunft am

Montag, dem 11. März, 12.30 Uhr
im Tagungsbüro, Universität auf dem Oberen Eselsberg,
Festpunkt N 24, Ebene 1, Raum 132.

Die Vertreter der Medien sind dazu herzlich eingeladen.

Peter Pietschmann | Pressenachricht
Weitere Informationen:
http://www.vdbiol.de/IuK2002/
http://www.vdbiol.de/IuK2002/programm.html

Weitere Berichte zu: IuK-Initiative

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie