Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stuttgarter Computerlinguisten erleichtern Herstellung elektronischer Wörterbücher - Pressekonferenz

14.01.2002


Erster Transferbereich in den Geisteswissenschaften

Sprache verändert und entwickelt sich. Daher müssen Wörterbücher ständig aktualisiert und vervollständigt werden. Auf der Suche nach neuen Wörtern, Bedeutungen und Wortkombinationen durchforsten die Wörterbuchredakteure Zeitungen, Zeitschriften und Bücher und notieren alles, was ihnen wichtig erscheint. Diese Tätigkeit nennt man Exzerption. In den kommenden zwei Jahren werden Computerlinguisten der Universität Stuttgart in Zusammenarbeit mit zwei der wichtigsten Wörterbuchverlage Deutschlands, Langenscheidt (München) und Duden - Bibliographisches Institut, F.A. Brockhaus (Mannheim), erproben, wie weitgehend diese Exzerption vom Computer unterstützt werden kann. Die Wissenschaftler des Instituts für Maschinelle Sprachverarbeitung der Uni Stuttgart bringen auf diesem Gebiet umfangreiche Erfahrungen mit: sie haben Computerprogramme entwickelt, die große Textmengen lesen und nach bestimmten grammatischen oder lexikalischen Kriterien sortieren können. Verarbeitet werden dabei meist viele Millionen Wörter, das entspricht mehreren kompletten Jahrgängen einer Tageszeitung auf einmal.
Diese "linguistischen Extraktionswerkzeuge" werden nun innerhalb des Transferbereichs "Automatische Exzerption: Corpusbasierte Materialbeschaffung für die Lexikographie" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in den Dienst der Wörterbuchredaktionen gestellt. Das neue, von den beiden Verlagen und der DFG finanzierte insgesamt mit rund 500.000 Euro finanzierte Vorhaben dient dem Know-how-Transfer von der Forschung in die Praxis. Es ist der erste Transferbereich der DFG in den Geisteswissenschaften: Techniken aus der Computerlinguistik, die seit Jahren in einem Sonderforschungsbereich der Universitäten Stuttgart und Tübingen erarbeitet wurden, werden jetzt im konkreten Arbeitsumfeld getestet. Ergebnis soll eine Software sein, die dem Wörterbuchredakteur Routinearbeit abnimmt und seine Entscheidung auf eine breite Materialbasis stellt. Zudem eröffnen sich Perspektiven für neue elektronische Wörterbuchprodukte.

Zur Vorstellung des Transferbereichs laden wir herzlich ein zur Pressekonferenz:

Zeit: Donnerstag, 24. Januar 2002 um 11.30 Uhr
Ort: Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung / Computerlinguistik, Azenbergstraße 12 (Stadtmitte), Raum 12.21, 2. Stock

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung Prof. Dr. Christian Rohrer und seine Mitarbeiter vom Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung der Uni Stuttgart sowie Dr. Vincent Docherty (Leiter Wörterbücher, Langenscheidt, München) und Dr. Matthias Wermke (Leiter Dudenredaktion, Mannheim).

Anschließend geben die Stuttgarter Wissenschaftler bei Demonstrationen am Rechner Einblick in die Methodik.


Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme an der Pressekonferenz unter Fax 0711/121-2188 oder E-Mail:  presse@uni-stuttgart.de


Sollten Sie nicht teilnehmen können, können Sie unter der E-Mail: heid@ims.uni-stuttgart.de oder Fax 0711/121-1366 Informationsmaterialien bei Dr. Uli Heid am Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung anfordern.

Ursula Zitzler | idw

Weitere Berichte zu: Computerlinguist Sprachverarbeitung Transferbereich

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

nachricht Fachtagung analytica conference 2018
15.01.2018 | Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften