Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens-Erfinderpreise 2001 vergeben - Netzwerk der Innovationen

11.12.2001


John Mansbridge


Nassir Navab


Zwölf herausragende Wissenschaftler von Siemens sind als "Erfinder des Jahres 2001" ausgezeichnet worden.

Zusammen haben die Forscher mehr als 360 Erfindungen gemacht.

Bei einer Feier am 10. Dezember ehrte Vorstandschef Heinrich v. Pierer die innovativen Köpfe im Siemens Forum in München.

"Eine ganze Reihe der diesjährigen Erfinderpreisträger arbeitet in Forschungseinrichtungen, die erst in jüngerer Zeit zu Siemens kamen. Dies zeigt deutlich, dass wir den Anspruch ’Siemens: Global Network of Innovation’ ernst nehmen und die verschiedensten Kulturen erfolgreich integriert haben", sagte v. Pierer. Die Preisträger arbeiten in:

  • Babenhausen bei Frankfurt am Main,
  • Erlangen (2),
  • München (4),
  • Wien,
  • Orlando in Florida,
  • Princeton im US-Staat New Jersey,
  • Roke Manor in Südengland und
  • Tilbury im kanadischen Ontario.

Ihre Forschungsgebiete sind unter anderem:

  • Computer-Neurowissenschaft,
  • Automatisierung,
  • optische Netzwerke,
  • Medizintechnik,
  • Mobilfunk,
  • Autoelektronik und Kraftwerkstechnik.

Seit sieben Jahren wird diese höchste technische Anerkennung bei Siemens vergeben; 86 Forscher wurden bisher ausgezeichnet.

Die Erfinder und ihre Innovationen

  • Nächste Generation der optischen Kommunikationstechnik: John Mansbridge aus dem Forschungszentrum Roke Manor hat eine Hardware-Lösung für das Internet der Zukunft parat. Der RipCore LightBus ist ein optischer Router, der riesige Datenmengen verarbeiten kann, bei gleicher Leistung ein Viertel des Platzes von bisherigen Servern einnimmt und weniger als die Hälfte an Energie verbraucht. Das System kann über 14 Glasfasern mehr als 100 Sende- und Empfangseinheiten verbinden; die gesamte Verarbeitungskapazität beträgt mehr als fünf Terabit pro Sekunde. Das entspricht fast einer Milliarde Textseiten. Dafür benötigen heutige Router tausende Glasfasern. Mit der LightBus Architektur können Daten bis maximal 1,3 Petabit (1300 Terabit) pro Sekunde übertragen werden. Wenn künftig verstärkt Videos in Echtzeit durch das Netz geschickt werden, sind derart leistungsfähige Datenverbindungen notwendig.

  • Handy mit Guthabenkonto: Mit der Prepaid-Funktion haben Handys den Massenmarkt erst erobert. Die dafür in den Mobilfunknetzen notwendigen technischen Änderungen hat Peter Moritz aus München entwickelt. Die Siemens-Prepaid-Lösung ist weltweit die meistverkaufte. Der Erfinder und sein Team geben Netzbetreibern auch die Möglichkeit, ihre Kunden mit Anreizen zum raschen Wiederaufladen ihrer Karte zu bewegen. So bekommt der Handy-Besitzer Tarifvergünstigungen, wenn sein Guthaben über einem bestimmten Wert liegt. Sonderdienste wie Internet oder SMS können mit einem ausreichend hohen Kontostand verknüpft werden.

  • Satter Motorsound im Auto: Ian McLean hat eine bahnbrechende Lösung zur Geräuschkontrolle im Auto entwickelt. Damit kann das Motorgeräusch gedämpft, aber auch individuell an den Fahrzeugtyp angepasst werden - ein Sportwagen soll schließlich nicht schnurren wie eine Limousine. Das System des Erfinders aus dem kanadischen Tilbury arbeitet mit einem Mikrofon, das das Geräusch am Luftansaugstutzen aufnimmt. Ein digitaler Prozessor erzeugt dann ein gegenphasiges Signal, das unerwünschte Geräusche auslöscht. Der Prozess erlaubt auch echtes Sound-Design, da beliebige andere Schallwellen erzeugt werden können.

  • Blick in den Körper: Bei Gewebeentnahmen sind Chirurgen auf eine möglichst exakte Abbildung der Organe eines Patienten angewiesen. Nassir Navab hat ein Verfahren erfunden, das Videobilder des Patienten mit Echtzeit-Röntgenaufnahmen verbindet. Damit kann der Arzt sozusagen in den Patienten hineinsehen und seine Biopsienadel an die richtige Stelle führen. Der Wissenschaftler aus dem Forschungszentrum in Princeton ermöglichte es außerdem, dass so genannte C-Bogen-Röntgengeräte ähnlich aussagekräftige Bilder wie ein Computertomograph liefern.

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens NewsDesk
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/newsdesk

Weitere Berichte zu: Glasfaser Siemens-Erfinderpreise

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?
15.06.2018 | Akademie der Wissenschaften in Hamburg

nachricht Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching
13.06.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

Meteoriteneinschläge und Spektralfarben: HITS bei Explore Science 2018

11.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

EMAG auf der AMB: Hochproduktive Lösungen für die vernetzte Automotive-Produktion

15.06.2018 | Messenachrichten

AchemAsia 2019 in Shanghai

15.06.2018 | Messenachrichten

Dem Fettfinger zu Leibe rücken: Neuer Nanolack soll Antifingerprint-Oberflächen schaffen

15.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics