Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen wird am 30.11. offiziell eröffnet

26.11.2001

Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen wird am 30.11. im Rahmen eines Festaktes offiziell eröffnet.

Welche Vorteile hat das Lernen am Computer? Kann man über das Internet Wissen so mitteilen, dass man schneller, rationeller und einfacher lernt, dass man vielleicht sogar weniger vergisst? Am neuen Institut für Wissensmedien in Tübingen werden solche Probleme von Psychologen, Pädagogen und aus der Perspektive der Medientechnik untersucht. Dabei stehen sowohl die Forschung als auch die Praxis im Zentrum des Interesses, d.h. es werden grundlegende wissenschaftliche Ergebnisse und gleichzeitig Problemlösungen erarbeitet. "Das Austauschen und das Mitteilen von Wissen über das Internet stellen besondere Anforderungen an den Menschen als Nutzer und an die technische Entwicklung der Medien", betont Prof. Dr. Friedrich Hesse, der Direktor des IWM: "Menschen dürfen nicht überfordert werden - die neuen Medien müssen Lernen erleichtern und nicht z.B. durch ihre Unübersichtlichkeit verhindern." Das Institut für Wissensmedien kooperiert eng mit der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und ist als Leibnizinstitut Mitglied der Wissensgemeinschaft Gottfried-Wilhelm-Leibniz. Im Rahmen eines Festaktes mit Gästen aus der Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Industrie und den Medien wird das bundesweit bisher einzige Forschungs- und Kompetenzzentrum dieser Art jetzt offiziell eröffnet.


+++ Pressegespräch im IWM, Freitag, 30. November 2001, 11:00 Uhr +++
Konrad-Adenauer-Str. 40, D-72072 Tübingen - Raum 116

+++ Eröffnungsveranstaltung im IWM, Freitag, 30. November 2001 +++
15.30-17.00 Uhr, Konrad-Adenauer-Str. 40, D-72072 Tübingen


Programm der Eröffnungsveranstaltung
Begrüßung
Prof. Dr. Dr. F.W. Hesse, Direktor
Grußworte
Prof. Dr. Peter Frankenberg, Wissenschaftsminister Baden-Württemberg
Prof. Dr.-Ing. E.h. Hans-Olaf Henkel, Präsident der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz
Präsentationen
Prof. Dr. Dr. F.W. Hesse "Inhalte - Schwerpunkte - Visionen des neuen Instituts für Wissensmedien"
Prof. Dr. Ton de Jong, University of Twente, Niederlande "Knowledge Construction and Sharing with Media Based Applications"
Anschließend Empfang


Kontakt & weitere Information:
Dr. Michael Scheuermann
Institut für Wissensmedien, Konrad-Adenauer-Strasse 40, D-72072 Tübingen
Tel.: +49-7071-979-211, Fax: +49-7071-979-100, E-Mail: m.scheuermann@iwm-kmrc.de

Michael Seifert | idw

Weitere Berichte zu: IWM Wissensmedien

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung