Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

25. - 30. November Kongress in Witzenhausen. Agrarwende - Ein aktuelles Thema?

20.11.2001


Mit einer fünftägigen Konferenz "Agrarwende - Ein aktuelles Thema?", die vom 25. bis 30. November in Witzenhausen stattfindet, wollen die Initiatoren verdeutlichen, dass MKS, BSE und Antibiotika - Skandale zwar aus dem Bewusstsein verdrängt sind, doch die Landwirtschaft den Krisenzustand noch nicht überwunden hat.

Witzenhausen. Genau ein Jahr nach dem Auftreten des ersten BSE-Falles eines in Deutschland geborenen Rindes wollen die Studierenden des Ökologischen Landbaus im Fachbereich Landwirtschaft, Internationale Agrarentwicklung und Ökologische Umweltsicherung an der Universität Gesamthochschule Kassel in Witzenhausen das Thema erneut ins Bewusstsein bringen. Mit einer fünftägigen Konferenz "Agrarwende - Ein aktuelles Thema?", die vom 25. bis 30. November in Witzenhausen stattfindet, wollen die Initiatoren verdeutlichen, dass MKS, BSE und Antibiotika - Skandale zwar aus dem Bewusstsein verdrängt sind, doch die Landwirtschaft den Krisenzustand noch nicht überwunden hat. Sie fordern eine Agrarwende, weg von den Agrarfabriken und hin zu einer umwelt- und sozialverträglichen, tiergerechten und verbraucherfreundlichen Landwirtschaft mit globaler Verantwortung.

Die Konferenz soll ein Forum für Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Verbänden und der Praxis bieten, um eine kritische Analyse der bestehenden politischen, wirtschaftlichen und gesamtgesellschaftlichen Rahmenbedingungen vorzunehmen und mögliche Entwicklungsperspektiven für eine Ökologisierung der Landwirtschaft aufzuzeigen. "Wer sonst wäre geeigneter, eine Tagung zur Agrarwende zu veranstalten, als gerade die Studierenden des Ökolandbaus, welche die Forderungen von Renate Künast einer ökologischen Landwirtschaft später auch in die Tat umzusetzen vermögen?", so fragen die studentischen Organisatoren selbstbewusst.

Eingeladen sind Referentinnen und Referenten, die ein differenziertes Bild der Agrarwende wiedergeben werden. Beispielsweise der englische Landwirt Tyll van der Voort, dessen Rinderherde die Zwangskeulung bevorstand, weil sie im MKS-Sperrgebiet lag. Gemeinsam mit Freunden und Bekannten organisierte er den Widerstand gegen das sinnlose Töten der offiziellen Veterinärbehörden und rettete so der Herde das Leben. Solche persönlichen Berichte über verschiedene Arten der politischen Mitbestimmung sollen die Teilnehmer der Konferenz zur aktiven Mitgestaltung der Agrarwende motivieren.

Anfangen wird die Konferenz am Sonntag, 25. November, 20 Uhr in der Neuen Aula, mit der Vision einer Landwirtschaft von morgen. Die gesellschaftliche und politische Diskussion über eine Wende begann mit BSE. Was eine solche Wende für den Umgang mit den Nutztieren bedeutet, wird am Montag in Vorträgen und in Arbeitsgruppen erörtert (Alte Aula). Um Umweltaspekte und die soziale Dimension des Strukturwandels geht es am Dienstag (Alte Aula). "Wer steuert die Agrarpolitik" ist das Thema am Mittwoch (Alte Aula). Der Zusammenhang von Ernährung. Handel und der Einfluss der Verbraucher wird am Donnerstag (Alte Aula) erörtert werden. Am Freitag spricht der nordrhein-westfälische Staatssekretär Dr. T. Griese zu den Erfahrungen seines Bundeslandes bei der Neuausrichtung der Agrarpolitik (Neue Aula). Ergänzend finden Präsentationen, Diskussionen und ein künstlerisches und kulturelles Rahmenprogramm statt. 

Die Konferenz wird mit Unterstützung des Vereins zur Förderung der Lehre im ökologischen Landbau e.V in Witzenhausen organisiert und gefördert vom Agrarbündnis, Rheda- Wiedenbrück, vom Hessischen Umweltministerium, der Mahle Stiftung, Stuttgart, von Naturland, Gräfelfing, von der Schweisfurth Stiftung, München, von der Günter Altner Stiftung, Heidelberg sowie der Zukunftsstiftung Landwirtschaft, Bochum

Kontakt und weitere Information:
Daniel Mettke, Sebastian Kretschmer und Holger Mittelstraß
Tel. 05542-981598 Fax -981597
Tel. mobil: 0175/9808570
E-Mail: mittelst@wiz.uni-kassel.de
E-Mail: tiobastiao@hotmail.com
E-Mail: daniel@treeplanter.net

Ingrid Hildebrand | idw
Weitere Informationen:
http://mars.wiz.uni-kassel.de/konferenz2001

Weitere Berichte zu: Agrarwende BSE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge
17.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau