Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maßgeschneiderte Lebensmittel

23.10.2001


Workshop "Mikroverkapselung im Lebensmittelbereich"


Ort: Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung in Golm bei Potsdam
29. Oktober 2001, 10.00 Uhr

... mehr zu:
»Kapselverfahren »Mineralstoff


Ob geschmacksneutrales Fischöl oder beruhigende Kartoffelchips mit Johanniskraut - innovative Lebensmittel erobern den Markt. Bei der Herstellung von maßgeschneiderten Nahrungsmitteln müssen empfindliche Zusätze wie Fettsäuren, Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe oder Aromen zugesetzt werden. Mikrokapseln schützen dabei vor dem Umgebungsmilieu, maskieren unerwünschten Geruch und Geschmack, stabilisieren, erleichtern die Dosierung und reduzieren die Gefahr für Allergiker. Der verkapselte Wirkstoff kann über einen langen Zeitraum kontrolliert freigesetzt werden oder bei gewünschter Temperatur, Druck oder Säuregrad schlagartig austreten.

Drei Fraunhofer-Institute haben sich zusammengeschlossen, um das Knowhow an Kapselverfahren und Wandmaterialien gezielt zu bündeln und neue Lösungen für die Lebensmittelindustrie in einem Workshop anzubieten. Sie richtet sich damit sowohl an die Kapselhersteller als auch an Anwender von verkapselten Zusätzen. Eine breite Palette von Verfahren und lebensmittelgeprüften Wandmaterialien ermöglicht spezielle Anpassung an Anwendungsprobleme.

Um das Zusammenspiel zwischen Kapselmaterial und Verfahren optimal zu nutzen, müssen viele individuelle Fragen geklärt werden. Das passende Kapselmaterial muss sich mit dem Zusatzstoff, dem umgebenden Material und dem Kapselverfahren vertragen und bei gewünschten Bedingungen den Wirkstoff freisetzen. Wie dicht soll die Kapselwand sein? Wie sollen die Mikropartikel "aussehen"? Kern-Schale-Struktur oder eher eine Art Schwamm mit Außenhaut? Handelt es sich um einen wasserlöslichen oder unlöslichen Wirkstoff? Außerdem müssen die Materialkosten in einem angemessenen Verhältnis zum Wirkstoffpreis stehen.

Eine Bedarfsanalyse in der Lebensmittelindustrie zeigte das lebhafte Interesse und die weitreichenden Anwendungsmöglichkeiten dieser Technologie. In der Hälfte der Anwendungen steht die Zugabe von Nährstoffen, wie Vitamine, Fette, oder Mineralstoffen im Vordergrund. Ein knappes Viertel entfällt auf die geschmackliche und optische Verbesserung der Lebensmittel. Die restlichen Anwendungen beschäftigen sich mit erhöhter Stabilisierung oder Prozessoptimierung beispielsweise durch die Zugabe von Enzymen.

Kontakt: Susanne Langer, langer@iap.fraunhofer.de, Telefon: 03 31/5 68-11 51
Weitere Informationen und Anmeldung auch im Internet.


Dr. Johannes Ehrlenspiel | idw
Weitere Informationen:
http://www.iap.fhg.de/german/news

Weitere Berichte zu: Kapselverfahren Mineralstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie